Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

‚ISE-Gruppe’ entscheidet sich für wallmedien

Von wallmedien AG

Kataloglösung catbuy wird direkt an Warenwirtschaft angebunden / Katalog-Management im ASP-Betrieb

PADERBORN. Die ‚ISE-Gruppe’, bestehend aus den rechtlich unabhängigen Unternehmen ISE Innomotive Systems Europe GmbH und ISE Industries GmbH, ist Full-Service-Supplier der internationalen Automobilindustrie. Die Kernkompetenzen des Anbieters liegen in der Entwicklung und Produktion von innovativen Struktur- und Schutzsystemen für das Automobil sowie in der Abwicklung der kompletten logistischen Lieferkette. Für die Optimierung ihrer internen Beschaffungsprozesse hat sich die ‚ISE-Gruppe’ ebenfalls für Lösungen entschieden, die eng mit dem eigenen R/3-System verzahnt werden können. Um dies zu gewährleisten, ist ISE gemeinsam mit der wallmedien AG einen neuen Weg gegangen:
„Hoch spezifische Prozesse erfordern spezielle Lösungen! Die Hauptaufgabe für das Projektteam besteht darin, die SRM-Lösungen von wallmedien mit unseren Systemkomponenten so zu verbinden, dass für unsere Mitarbeiter ein kaum merklicher Mehraufwand entsteht.“ erklärt Christoph Erdmann, Projektleiter seitens ISE. Jede der involvierten Abteilungen wird zukünftig über die SAP-Systeme beschaffen können, die sie bereits heute bedient.“ Um diese Aufgabe zu erfüllen, wird die Kataloglösung catbuy direkt an die SAP-Module PM (Plant Maintenance), MM (Materials Management) und PS (Project System) angebunden. Auch die Kataloge der rund 100 in das System eingebundenen Lieferanten kann wird ISE selbst verwalten. Dazu nutzt der ISE-Einkauf das Katalog-Management-System catscout. Die Lösung wird von wallmedien über das Internet zur Verfügung gestellt (ASP), ISE greift somit immer auf die jeweils aktuelle Produktversion zu und spart zudem Kosten für Hardware und Wartung. Weitere Standorte in Planung „Sobald sich die neuen Prozesse beim Hauptsitz in Bergneustadt etabliert haben, ist eine Ausweitung des Systems auf die nationalen und internationalen Standorte geplant. Eine Integration der Lösung mySAP SRM ist ebenfalls anvisiert.“, erläutert Michael Bertsch, Key Account Manager der wallmedien AG, die zukünftigen Ziele von ISE. „Wie beim aktuellen Projekt wird wallmedien dann auch seine bewährten Dienstleistungen im Lieferanten- und Content-Management anbieten.“ Die Entscheidung, wallmedien mit dem Aufbau eines Beschaffungssystems zu betreuen, begründet ISE mit den erfolgreich absolvierten Projekten, die der Paderborner Anbieter vorweisen kann, sowie dem guten Kontakt zu allen relevanten Lieferanten. „Die wallmedien AG hat schon in der Vergangenheit bewiesen, dass sie selbst größere SRM-Projekte stressfrei absolvieren kann. Die bisherige Zusammenarbeit hat dies bestätigt.“, so Erdmann.
02. Nov 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

4 Bewertungen (Durchschnitt: 3.8)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andreas Knepper, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 251 Wörter, 1949 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über wallmedien AG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von wallmedien AG


27.09.2006: Mit Einführung der Software wps (wallmedien procurement system) führt Winkhaus eine deutliche Lieferantenkonzentration mit Einkaufs¬volumenbündelung auf strategische Lieferanten für C-Teile durch. Auf Basis vordefinierter elektronischer Lieferantenkataloge wird die operative Bestellabwicklung mit dem wps weiterhin konsequent dezentralisiert und automatisiert. Durch ein elektronisches Genehmigungs¬verfahren können auch genehmigungs¬pflichtige Bestellvorgänge schneller bearbeitet und die Durchlaufzeit einer Bestellung zum Lieferanten reduziert werden. Gleichzeitig erhält der Einkauf ... | Weiterlesen

17.05.2006: In einem synoptischen Auswahlprozess hatte sich die Lösung gegen 14 weitere Anbieter von Beschaffungslösungen durchgesetzt. Das wps wurde nach nur zwei Monaten Projektzeit in die Unternehmenslandschaft integriert. „Flexibilität gehört heute zu den Alleinstellungsmerkmalen am E-Procurement-Markt“, erklärt Georg Wall, Vorstand der wallmedien AG. „Durch unsere jahrelange Erfahrung im Projektgeschäft sind wir in der Lage, neben der Installation von Standardsoftware auch besondere Prozesse und Funktionen schnell und reibungslos zu implementieren. Im Fall von CeWe Color war unser starkes... | Weiterlesen

e_procure 2006: wallmedien AG zeigt neues Konzept für internationales Lieferanten-Management

Mit 'sis' lässt sich der gesamte Procure to Pay-Prozess elektronisch abwickeln

10.05.2006
10.05.2006: „Als erster Anbieter machen wir E-Procurement europaweit zur runden Sache!“, erläutert Georg Wall, Vorstand der wallmedien AG, das neue Konzept. „Mit sis (supplier integration solution) bilden wir den gesamten Procure to Pay-Prozess elektronisch ab.“ Mit dieser Lösung haben Einkaufsabteilungen die gesamte Lieferantenanbindung im Griff - von der Bestellung bis zur Rechnung. Interessierten Messegästen präsentiert wallmedien das sis-Konzept am Beispiel der ALCOA Europe S.A., die sis bereits in ganz Europa erfolgreich einsetzt. Zudem zeigt das Paderborner Unternehmen die Weiterentwickl... | Weiterlesen