Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Heinz Schatto neuer Professional Service Leiter bei BRAIN

Von BRAIN Industries GmbH

Umfassende und fachkundige Beratung der Kunden im Fokus

Stuttgart-Wangen, 26. November 2003 – Heinz Schatto ist seit dem 1. November Leiter des Bereiches Professional Service bei BRAIN Industries. In dieser Position leitet er das umfassende Betreuungsprogramm, das BRAIN Industries ihren Kunden anbietet. Schatto ist mit ERP-Systemen und insbesondere mit BRAIN AS bestens vertraut. In seiner vorherigen Position bei der GUF mbH, einem Partner von BRAIN Industries, hatte er bereits zahlreiche Implementierungen verantwortet und die Entwicklungsstrategien des ERP-Systems BRAIN AS im Sinne der Kunden maßgeblich beeinflusst.
„Meine Aufgabe ist es, unseren Kunden mit Expertenwissen und bestmöglichem Service zur Seite zu stehen“, definiert Schatto seinen neuen Einsatzbereich. Der Professional Service von BRAIN Industries begleitet den Implementierungsprozess in allen Phasen. Von der Planung, über die Realisierung, bis hin zum Echtzeit Start und weit darüber hinaus. Im Rahmen der Optimierung von Geschäftsprozessen erfährt der Kunde Unterstützung auch direkt vor Ort im Unternehmen. „Der Professional Service garantiert, dass Projekte schnell, effizient und erfolgreich umgesetzt werden können. Als langjähriger Partner von BRAIN Industries kennt Heinz Schatto alle unsere Kunden und ihre Belange und weiß, wie er sie bei ihren Implementierungsvorhaben am wirkungsvollsten unterstützen kann“, erklärt Wolfgang Kobek, Geschäftsführer der BRAIN Industries GmbH. Vor seinem Einstieg bei BRAIN Industries war der studierte Sicherheitswissenschaftler Schatto von 1988 an als Unternehmensberater bei der GUF mbH in Düsseldorf tätig. 1993 wurde er Geschäftsführer dieses Unternehmens und fungierte in der Zeit von 1996 bis 1998 zusätzlich als Geschäftsführer eines Beschlagherstellers bei Düsseldorf. Im Rahmen dieser Tätigkeiten plante er Logistikzentren und neue Werke für mittelständische Unternehmen. Von 1994 an, als die GUF Partner von BRAIN Industries wurde, betreute er die Implementierung des ERP-Systems BRAIN AS in einer Vielzahl von Unternehmen aus der Fertigungs- und Bekleidungsindustrie. Unter anderem leitete er die Großprojekte beim Bauelementehersteller Hörmann und bei Printcom, wo BRAIN AS in den Druckzentren der Deutschen Post eingeführt wurde. BRAIN Industries Als ein Unternehmen der AGILISYS-Gruppe ist die BRAIN Industries GmbH auf ERP (Enterprise Resource Planning)-Systeme zur Sicherstellung der Leistungs- und Kostenoptimierung in der Fertigungsindustrie spezialisiert. Kernprodukte sind die für die AS/400 Welt basierenden Systemlinien BRAIN AS mit BRAIN COLLECTION und BRAIN MAS90. Eine konsequente Releasepolitik mit hohem Qualitätsniveau stellt einen dauerhaften Schutz der Kundeninvestitionen in die installierten Systeme sicher. Die Philosophie bei allen Kundenprojekten ist immer gleich - die Mitarbeiter eines Unternehmens in die Lage zu versetzen, mit dem Echtzeitbetrieb das Tagesgeschäft eigenständig abwickeln zu können. Die Business-Lösungen sind derzeit in 12 Ländern im Einsatz. Zu den namhaften Kunden von BRAIN Industries zählen Unternehmen wie zum Beispiel Dannemann, HÖRMANN, KATHREIN-Werke, Silhouette International, Spinner, VAUDE, Wolff&Olsen sowie Egana und CarnaudMetalbox.
26. Nov 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hossfeld Tanja, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 339 Wörter, 2647 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über BRAIN Industries GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von BRAIN Industries GmbH


Agilisys gibt Ergebnisse des zweiten Quartals 2004 bekannt

Fünftes Quartal in Folge mit fortschreitendem Wachstum

08.01.2004
08.01.2004: Die Erträge aus dem Lizenzgeschäft betrugen im zweiten Quartal 6,9 Mio US-Dollar. Das sind 364 Prozent mehr als im Vorjahr und entspricht einem Anteil von 21 Prozent am Gesamtumsatz des Quartals. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisation (EBITDA) für das zweite Quartal beträgt 7,1 Mio. US-Dollar. Der Umsatz aus dem laufenden Geschäftsjahr beläuft sich auf 66,5 Mio US-Dollar, eine Steigerung von 295 Prozent gegenüber 2002, in dem 14,3 Mio US-Dollar EBITDA erreicht wurden. „Agilisys liefert elementare, industriespezifische Lösungen für die jeweiligen vertikale... | Weiterlesen

01.10.2003: Die Umsätze durch Lizenzgebühren betrugen im ersten Quartal $ 7,2 Millionen. Dies ist ein Anstieg um 151% verglichen mit dem letzten Jahr und entspricht einem Anteil von 22% des Gesamtumsatzes dieses Quartals. Die Einnahmen des ersten Quartals vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisation (EBITDA) betrugen $ 7,2 Millionen. Dies bedeutet, verglichen mit $ 0,8 Millionen im ersten Quartal des letzten Jahres, einen Anstieg von 853%. Die Ergebnisse von Agilisys bezeugen gleichermaßen eine kontinuierliche Profitabilität in allen Bereichen der ausgewählten Fertigungsindustrien, in den... | Weiterlesen

Unternehmenssanierung BRAIN Industries ein Erfolgsfall

Neuer Markt-Highflyer wiederauferstanden - Spezialisierung auf ERP-Systeme für mittelständische Unternehmen mit starker vertikaler Ausrichtung erweist sich als Erfolgsfaktor

04.07.2003
04.07.2003: Im Rahmen des Umzugs in die neue Unternehmenszentrale in Stuttgart-Wangen wurde die Mitarbeiterzahl um 25 Prozent auf 140 in den Ländern Deutschland und Österreich reduziert. "Nach einer realistischen Planung haben wir unsere Kostenstruktur in allen Bereichen angepasst. Wir sehen uns nach dem Abbau der Stellen und mit unserer jetzigen Organisationsstruktur perfekt aufgestellt. Für unser Consulting ist so ein hoher Auslastungsgrad erzielbar ohne dass die Betreuung unserer Bestands- und Neukunden darunter leidet. Entscheidend für uns war, dass die gewonnen Einsparungen nicht zu Lasten unsere... | Weiterlesen