Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

KaVo Dental GmbH & Co. KG dokumentiert künftig mit SCHEMA ST4

Von SCHEMA GmbH

Nürnberg. Die SCHEMA GmbH hat mit der KaVo Dental GmbH & Co. KG, Biberach, einen der weltweit größten Zulieferer für Zahnarztpraxen und Dentallabore als Kunden gewonnen. KaVo setzt künftig das Redaktions- und Content-Management-System SCHEMA ST4 ein, um seine technischen Dokumentationen und Bedienungsanleitungen für zahnärztliche Systeme sowie Praxis- und Dental-Laboreinrichtungen effizienter zu erstellen und zu verwalten. Mit dem Einsatz von ST 4 kann KaVo die Dokumentationswerke ohne großen Aufwand im Internet zur Verfügung stellen oder aber auf CD-ROM publizieren. Neben der in ST4 integrierten ergonomischen Darstellung von Informationsbausteinen waren die Integration von MS Word als Standard-Editor sowie die auf Microsoft .NET basierende Technologie die ausschlaggebenden Argumente für das System aus dem Haus SCHEMA.
Die KaVo Dental GmbH & Co. KG beschäftigt weltweit mehr als 3.300 Mitarbeiter und ist in 21 Ländern mit eigenen Vertriebsgesellschaften präsent. Das Traditionsunternehmen wurde bereits 1909 gegründet und verfügt über insgesamt sechs Produktionsstandorte – drei in Deutschland und je einen in Italien, Brasilien und Nordamerika. Hier werden dentale Instrumente sowie Praxiseinrichtungen und Produkte für zahntechnische Labore gefertigt. Das Portfolio umfasst derzeit etwa 320 Produkte. Zu jedem dieser Produkte müssen umfassende Dokumentationswerke, wie Gebrauchsanweisungen oder technische Beschreibungen, angefertigt werden. Bisher wurden diese mit QuarkXPress erstellt, wodurch der Pflegeaufwand stetig anstieg und die Übersichtlichkeit litt. Außerdem war es mit großem Aufwand verbunden, mit der vorhandenen IT-Infrastruktur Dokumentationen auch im Internet, auf CD oder anderen Ausgabemedien zu publizieren. Auf der Suche nach einer geeigneten Lösung stieß man dann auf das .NET-basierte Redaktions- und Content-Management-System SCHEMA ST4. „Die übersichtliche Darstellung von Informationseinheiten in Form von Baum- oder Netzstrukturen fiel uns sofort ins Auge“, erinnert sich Edwin Fieseler, Leiter der Abteilung DokuMedia-Service bei KaVo, „gleichzeitig überzeugte uns die auf .NET-Basis realisierte Technologie.“ In ST4 sind Texte und Bilder in medienneutralen (XML-Format), abgeschlossenen Bausteinen organisiert und werden für die unterschiedlichen Dokumentationen herangezogen. Damit reduziert sich das Arbeitsvolumen und ein hoher Standardisierungsgrad wird erreicht. Komplexe Inhalte werden mit Microsoft Word als Standard-Editor erfasst und gleichzeitig in verschiedenen Medien (Print, Internet, CD-ROM, Online-Hilfe) hochwertig publiziert. Die Planung sieht vor, dass KaVo zu Beginn des Jahres 2004 ST4 im produktiven Einsatz hat. Zurzeit wird das System an die vorhandene Arbeitsweise bei KaVo angepasst. Zusätzlich werden Schnittstellen zu den bei der KaVo im Einsatz befindlichen SAP Modulen R/3, EP 5 und CRM realisiert, die eine reibungslose Kommunikation zwischen den Systemen sichern soll. In der ersten Stufe sind zwölf Clients mit ST4 ausgestattet. Künftig sollen weitere Niederlassungen mit ST4 arbeiten. Weiterhin ist vorgesehen, Übersetzungen von Dokumentationen mit ST4 zu verwalten und auch hier den Arbeitsaufwand zu verringern. Denn ST4 enthält einen intelligenten Filtermechanismus, der dafür sorgt, dass bereits vorhandene Dokumentationsteile nicht mehrfach übersetzt werden. Falls in einem Baustein keine Änderung vorgenommen wurde, wird eine Übersetzung dieses Bausteins nicht beauftragt. Der im aktuellen Kontext bereits übersetzte Text bleibt unangetastet. Über die SCHEMA GmbH: Das 1995 von Dokumentationsexperten gegründete Nürnberger Softwareunternehmen hat sich auf Informationslogistik und Redaktionslösungen spezialisiert. Mit über 75 Mitarbeitern an drei Standorten werden Profi-Systeme für kleinere und mittlere Redaktionen bis hin zu unternehmensweiten Informationslogistik-Lösungen umgesetzt. Die Anwendungen basieren auf Standard-Software (SCHEMA ST4), sind technologisch führend (.NET und J2EE) und integrieren alle relevanten Standards (u. a. XML). Über Technologiepartnerschaften (z. B. mit Trados) aber auch komplementäre Integrationspartnerschaften (z. B. mit CSC Ploenzke) ist die vertikale und horizontale Einbindung der Lösungen in die Unternehmens-IT-Landschaft optimal gelöst. Anwendungen finden sich vor allem in der Informationserstellung entlang des Produktentstehungs-Prozesses in der Industrie, aber beispielsweise auch bei Fachverlagen. Installationen bestehen unter anderem bei Agilent, Bosch, DaimlerChrysler, Siemens, START AMADEUS, der Süddeutschen Verlagsgruppe, TENOVIS und STOLL. Redaktionskontakte: SCHEMA GmbH Friederike von Klinski-Wetzel Andernacher Str. 18 90411 Nürnberg Tel: 0911 586861-18 Fax: 0911 586861-70 Friederike.klinski-wetzel@schema.de www.schema.de good news! GmbH Nicole Körber Kolberger Str. 36 23617 Stockelsdorf Tel: 0451 88199-12 Fax: 0451 88199-29 nicole@goodnews.de www.goodnews.de
15. Dez 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

11 Bewertungen (Durchschnitt: 3.8)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nicole Körber, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 493 Wörter, 4171 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über SCHEMA GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von SCHEMA GmbH


02.08.2012: SCHEMA ST4 ist eines der wenigen XML-basierten Redaktions- und Content-Management-Systeme am Markt, mit dem Unternehmen ein durchgängiges Produktinformationsmanagement (PIM) umsetzen können. Kunden wie Bosch Security Systems, Siemens Gebäudesicherheit GmbH & Co. OhG, Pilz GmbH & Co. KG, Schaeffler Technologies AG & Co. KG, ÖBB Personenverkehr AG und Insta Elektro GmbH nutzen SCHEMA ST4 schon seit vielen Jahren für ihr Produktinformationsmanagement. Mit den Neuerungen in ST4 DocuManager 2012 finden Anwender bereits im Standard-Lieferumfang PIM-Funktionalitäten vor. Zentrales Leistungs... | Weiterlesen

11.10.2011: GFT und SCHEMA stehen bereits seit dem Frühjahr dieses Jahres in einem engen Austausch über eine Zusammenarbeit, die nun – unmittelbar vor der tekom-Jahrestagung 2011 – offiziell bekannt gegeben wurde. Die Kernkompetenzen und Schwerpunkte beider Unternehmen ergänzen sich optimal, so dass Kunden von der Kooperation profitieren. „Bei unserer Marktsondierung nach einem geeigneten Partner ist uns schnell bewusst geworden, dass wir an der SCHEMA GmbH nicht vorbeikommen“, sagt Ralf Richter, Leiter Vertrieb und Produktmanagement von GFT. „Das Unternehmen ist der führende Anbieter von XML-... | Weiterlesen

DMS EXPO: Mit SCHEMA komplexe Dokumente einfach erstellen

Der Anbieter XML-basierter Redaktionssysteme zeigt auf der DMS EXPO Lösungen für die Technische Dokumentation

12.07.2011
12.07.2011: Nürnberg. Die SCHEMA GmbH ist auch in diesem Jahr auf der DMS EXPO vertreten. Der Anbieter von XML-basierten Redaktions- und Content-Management-Lösungen präsentiert in der Halle 7, Stand D 61, sein Flaggschiffprodukt SCHEMA ST4. Dieses beinhaltet extrem effiziente Funktionen für die Erstellung, Verwaltung und Publikation komplexer oder großer Dokumentmengen. Das System wird erfolgreich in verschiedenen Industriezweigen eingesetzt, um Herausforderungen rund um "komplexe Dokumente" zu meistern: Technische Dokumentation, Software-Dokumentation und Hilfesysteme, Kataloge, Packmittellösungen ... | Weiterlesen