Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

CNT: Business Continuity aus einer Hand

Von CNT

CNT, einer der weltweit größten Lösungsanbieter für Speichernetzwerk-Infrastrukturen (Nasdaq: CMNT), präsentiert sich auf der CeBIT 2004 als Full-Service-Provider für alle Belange der Business Continuity und des Disaster Recovery. Neben dem traditionellen Bereich der Übertragungstechnik bietet CNT alle notwendigen Dienste aus einer Hand, die für die Betriebsbereitschaft und für die Wiederaufnahme der Geschäfte nach Katastrophen notwendig sind.
Für viele Anwender ist CNT vor allem als Hardware-Hersteller für Speichernetzwerke und WAN-Verbin­dungs­technik eine feste Größe. Auf diesem guten Ruf aufbauend hat CNT eine Reihe professioneller Dienstleistungen entwickelt, die zusammen mit dem Hardware-Angebot die komplette Servicekette für alle Belange der Notfallplanung in der Informationstechnologie abdecken. Dazu zählen Dienste wie Beratung sowie Planung von Disaster-Recovery-Infrastrukturen und Business-Continuity-Lösungen, darüber hinaus die Implementierung, Wartung oder das Bereitstellen der nötigen Bandbreiten. Im Bereich der Business Continuity stehen ausfallsichere IT-Infrastrukturen im Mittelpunkt, um alle EDV-basierenden Geschäftsprozesse eines Unternehmens mit einem Höchstmaß an Verfügbarkeit zu ermöglichen. Beim Disaster Recovery geht es darum, nach großen Schäden wie etwa einem Erdbeben schnellst möglich die IT-Systeme und vor allem die Unternehmensdaten wieder für die Geschäftsprozesse zugänglich zu machen und den Rechenzentrumsbetrieb wieder aufzunehmen. Die Professional Services leistet CNT herstellerunabhängig, etwa in Fragen der Schwachstellenanalyse von Rechenzentren nach Basel II oder bei der Planung und Implementierung der Speichernetzwerke. So können sich Kunden darauf verlassen, dass sie den optimalen Nutzen aus der langjährigen Erfahrung des Unternehmens ziehen. Für das Jahr 2004 plant CNT, seinen Service-Bereich stark auszubauen. Auf der CeBIT 2004, die vom 18. bis 24. März in Hannover stattfindet, stellt das Unternehmen sein neues Konzept vor, das den Kunden Business Continuity und Disaster Recovery aus einer kompetenten Hand bietet. Neue Produkte auf der CeBIT Neben dem erweiterten Dienstleistungsangebot präsentiert CNT in Hannover auch neue Produkte für den Rechenzentrumsbetrieb. Dazu zählt zum Beispiel der UltraNet Edge Storage Router: Dieser bindet SANs (Storage Area Networks), die auf Basis von FICON oder Fibre Channel betrieben werden, über IP-, ATM oder SONET-Infrastrukturen an die Host-Systeme an. Zudem ermöglicht der UltraNet Edge Storage Router die Spiegelung von Plattenspeichersystemen oder Backup und Restore von Bandspeicher und unterstützt dabei alle gängigen Storage-Applikationen. Er bildet so die Grundlage einer flexiblen Speicherinfrastruktur, die allen Anforderungen der Business Continuity gerecht wird. Ein weiteres Highlight der diesjährigen CeBIT stellt die UltraNet Storage Appliance von CNT dar. Das Besondere daran ist, dass sich hinter diesem Produkt ein Bundle aus Hardware, Software und Services verbirgt: Das integrierte System stellt einen SAN-basierenden Replikationsdienst zur Verfügung, der mit jedweder Speicherinfrastruktur auf Fibre-Channel-Basis arbeitet. Damit erlaubt es die UltraNet Storage Appliance, auch in heterogenen Speicherinfrastrukturen alle Möglichkeiten des Speichermanagemens wie Mirroring, Snapshot Copy oder die Datenmigration von einem Speichersystem auf das andere zu nutzen. Anwendern steht so eine zentrale Schaltstelle für die Verwaltung der Speicherlösungen zur Verfügung, die sich völlig transparent in bestehende Infrastrukturen einfügt. Über CNT (vormals INRANGE & CNT) Durch die Übernahme von INRANGE Technologies, dem Marktführer bei Fibre Channel/FICON Directoren, im Mai 2003 ist CNT nun der einzige Hersteller, der eine komplette und nahtlose Lösungspalette für SANs, MANs und WANs liefern kann - vom herstellerneu­tralen Consulting über die Verbindungstechnologie bis hin zur Bereitstellung der benötigten Bandbreiten und Co-Locationsflächen, inklusive Professional Services wie Systembetreuung, Systemintegration, Wartung und Managed Services. Der Hauptsitz von CNT befindet sich in Minneapolis, USA. Das Unternehmen ist weltweit in mehr als 50 Ländern mit eigenen Niederlassungen, Vertretern und Distributoren präsent. In Europa ist das CNT in Deutschland, der Schweiz, Italien, Frankreich, Belgien und England mit eigenen Niederlassungen vertreten. Der Hauptsitz in Deutschland befindet sich in München, weitere Niederlassungen sind in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover und in Stuttgart. CNT/INRANGE erzielte im Jahr 2002 mit rund 1000 Mitarbeitern einen weltweiten Umsatz von mehr als 435 Millionen US-Dollar. Zu den über 3.000 Kunden in mehr als 30 Ländern gehören ca. 80% zu den sogenannten „Fortune 500“ - insbesondere Banken, Behörden, Versicherungen, Industrieunternehmen und EDV-Dienstleister; in Deutschland u.a. Deutsche Bank, Commerzbank, Landesgirokasse, EZB, West LB, Allianz, BMW, Colt, Siemens, Amadeus, Info AG, O2 Germany und T-Mobil. Weitere Informationen sind unter www.CNT.com abrufbar Bei Veröffentlichung bitte Beleg – DANKE! Pressekontakt: Marketing Communications Ingrid Vos Oberdorfenerstraße 13a 84405 Dorfen b. München Tel. 08081-95 97 72 Fax 08081-95 97 73 Weitere Informationen: CNT ( vormals INRANGE ) Christine Schmidt Martin-Kollar-Straße 15 81829 München Tel. 089-427 411-24 Fax 089-427 411-99 Christine_Schmidt@cnt.com
15. Jan 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

4 Bewertungen (Durchschnitt: 4.3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anna Jensen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 629 Wörter, 5132 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über CNT


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von CNT


28.09.2004: CNT wird auf der diesjährigen Systems in der Storage Solutions Area in Halle B3, Stand 320-106 vertreten sein. Das Highlight der Messepräsenz ist der seit kurzem verfügbare UltraNet Multi-service Director-16 (UMD-16), der im Markt auf großes Interesse gestoßen ist und für den bereits die ersten Aufträge eingegangen sind. Der UMD-16 stellt das erste Modell der UMD-Familie dar, die die nächste Generation an SAN-Infrastrukturplattformen verkörpert. Er bringt neben einer bisher unerreichten Leistung höhere Skalierbarkeit und Flexibilität sowie verbesserte Bedienbarkeit mit und sicher... | Weiterlesen

07.09.2004: CNT, einer der weltweit größten Lösungsanbieter für Speichernetz­werk-Infrastrukturen (Nasdaq: CMNT), gab heute bekannt, dass der UlraNetMulti-serviceDirector-16 (UMD-16) ab sofort verfügbar ist. Mit diesem Produkt kommt das erste Modell der neuen UMD-Familie auf den Markt, die die nächste Generation von SAN-Infrastrukturplatt­formen darstellt. Der UMD bringt neben einer bislang unerreichten Leistung höhere Skalierbarkeit und Flexibilität sowie verbesserte Bedienbarkeit mit und sichert so die Investitionen der Kunden. Der CNT-Kunde United Airlines ist der Meinung, dass sich der Ul... | Weiterlesen

31.08.2004: Beim FC/ 9000-Director von CNT handelt es sich um einen multi-protokoll enterprise-class Director, der für "any-to-any" Connectivity sorgt, von 16 bis hin zu 256 Ports skaliert und sowohl FICON als auch Open-Systems-Umgebungen unterstützt. Die neuen Sicherheitsfunktionen des FC/ 9000 ermöglichen die policy-basierte Festlegung des Zugriffs der SAN-Fabric-Komponenten auf bestimmte Switches und Switch-Ports und verhindern so das Zustandekommen unautorisierter Verbindungen. Ein neues Management-Feature schaltet die Ports automatisch offline, bei denen auf angeschlossenen Servern, Speicherkompon... | Weiterlesen