PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Pressemeldungen suchen

Suchen in                      

Die Parteien und ihr

V-Partei³ auch ohne Frauenquote mit hohem weiblichem Anteil in Führungspositionen
01.09.2017:   Die V-Partei³ spricht mit ihren Themen besonders Menschen an, die an Nachhaltigkeit und einem fairen Umgang mit Natur und Ressourcen interessiert sind. Mit diesen Themen können sich Frauen oft stark identifizieren.     Hinzu kommt, dass bereits bei der Erstaufstellung der Partei Frauen einen großen Einfluss auf das Parteiprogramm genommen haben.   Bei der Gründung auf der VeggieWorld Messe in München 2016 waren 37,1% der Gründungsmitglieder Frauen. Seitdem sind unter anderem mit Barbara Rütting (Tierrechtsaktivistin und Schauspielerin), Cheyenne Hanson (Professionelle Kickboxerin)... | Weiterlesen

12.12.2016: - Analyse der großen, börsennotierten Gesellschaften - Druck zur Professionalisierung steigt - Digitalisierung und Compliance sind zunehmend wichtige Kompetenzen - Aufsichtsratsvergütung orientiert sich überwiegend an Aufgaben Frankfurt / München (12. ... - Analyse der großen, börsennotierten Gesellschaften - Druck zur Professionalisierung steigt - Digitalisierung und Compliance sind zunehmend wichtige Kompetenzen - Aufsichtsratsvergütung orientiert sich überwiegend an Aufgaben Frankfurt / München (12. Dezember 2016) - Die Aufsichtsräte großer deutscher Unternehmen sind zunehm... | Weiterlesen

17.11.2016: 5 Unternehmerinnen und Autorinnen laden zur Buchpräsentation von "Chefsache Frauenquote" und anschließendem Business Talk am 24. November 2016 in Wien. 5 Unternehmerinnen und Autorinnen laden zur Buchpräsentation und Business Talk am 24. November 2016 in Wien. Im August 2016 erschien aus der Buchreihe "Chefsache" von Peter Buchenau das Buch "Chefsache Frauenquote". Darin verfassten mehrere Autoren und Autorinnen Beiträge und Pro- und Kontra-Diskussionen, sowie Wege und Mittel zur Umsetzung der Frauenquote. Herausgeber und Hauptverantwortlicher der Chefsache-Ratgeber im deutschsprachigen Ra... | Weiterlesen

20.10.2016: - Deutschland holt im Zuge des Quotengesetzes auf - Auch in Vorständen wendet sich das Blatt - Annäherung an europäischen Durchschnitt München / Frankfurt am Main, 20. ... - Deutschland holt im Zuge des Quotengesetzes auf - Auch in Vorständen wendet sich das Blatt - Annäherung an europäischen Durchschnitt München / Frankfurt am Main, 20. Oktober 2016 - Deutsche Unternehmen sind auf bestem Wege, in ihren Aufsichtsräten die Vorgaben des neuen Quotengesetzes zu erfüllen: Bereits 26,4 Prozent der Unternehmen, die den neuen Regelungen unterliegen, haben die für das laufende Jahr anges... | Weiterlesen

Frauen wollen keine Vorzugsbehandlung im Job

Randstad Arbeitsbarometer: Rund 400 Arbeitnehmer zum Thema "Gleichberechtigung von Männern und Frauen im Berufsleben" befragt
14.10.2016: Nur 35 Prozent der weiblichen Beschäftigten in Deutschland finden es gut, wenn ein Geschlecht bevorzugt wird, um für ausgeglichene Quoten zu sorgen. Die Mehrheit lehnt demnach solche Regelungen ab. Auch wenn nach wie vor bei gleicher Qualifizierung Männer bei der Stellenbesetzung bevorzugt würden (76 Prozent). Die Ergebnisse stammen aus dem aktuellen Randstad Arbeitsbarometer. In Deutschland wurden im Rahmen der Online-Umfrage rund 400 Arbeitnehmer zum Thema "Gleichberechtigung von Männern und Frauen im Berufsleben" befragt. Vor zehn Monaten wurde die gesetzliche Frauenquote eingeführt. ... | Weiterlesen

28.07.2015: Die GIG-Unternehmensgruppe schließt sich der Kampagne "Frauen an die Spitze" an. Schon seit der Gründung setzt der Facility Manager auf Mitarbeiterförderung und Personalentwicklung, auch und insbesondere für Frauen. Als Torsten Hannusch von der Kampagne "Frauen an die Spitze" der IHK Berlin und der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen hörte, war er sofort als Unterstützer dabei. Schon seit der Gründung im Jahr 1998 setzt die GIG-Unternehmensgruppe auf Frauenpower. Dies ist für einen Dienstleister im Bereich des technischen Gebäudemanagements recht ungewöhnlich. Naturg... | Weiterlesen

10.04.2015: Frauenquotetxn. Die Frauenquote ist verabschiedet: Ab 2016 müssen etwa hundert börsennotierte Unternehmen 30 Prozent der Aufsichtsratsposten mit Frauen besetzen. Findet sich keine geeignete Kandidatin, bleibt die Position unbesetzt. ... txn. Die Frauenquote ist verabschiedet: Ab 2016 müssen etwa hundert börsennotierte Unternehmen 30 Prozent der Aufsichtsratsposten mit Frauen besetzen. Findet sich keine geeignete Kandidatin, bleibt die Position unbesetzt. Weitere 3500 mittelgroße Unternehmen sind angehalten, eigene Zielvorgaben beim Frauenanteil in Vorstand, Aufsichtsrat und den obersten z... | Weiterlesen