PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Pressemeldungen suchen

Suchen in                      

07.07.2021: Die Uranpreise liegen jetzt wieder über dem Niveau vor der Fukushima-Katastrophe im Jahr 2011. Uran könnte bald noch teurer werden. Einerseits steigt die Nachfrage nach Kernbrennstoffen, andererseits ist die weltweite Uranproduktion rückläufig. Zwei große Uranminen wurden dieses Jahr schon geschlossen. Einmal die Mine Ranger im australischen Northern Territory und zum zweiten die Akouta-Uranmine in Niger. Im Dezember 2020 wurde die Produktion der bedeutenden Cigar Lake-Mine vorübergehend eingestellt, rund 1,5 Millionen Pfund Uran fehlen daher. Und die weltweit größte Uranmine, die McA... | Weiterlesen

30.12.2020: Verursachten die Uranpreise viele Jahre keine Freudensprünge, so sieht es für die Zukunft deutlich besser aus. Die Uranpreise fielen zeitweise sogar unter 20 US-Dollar je Pfund U308. Denn die Fukushima-Katastrophe (2001), Produktionssteigerungen in Kanada und billiges Uran aus Kasachstan drückten die Preise. Jetzt ist die Nachfrage nach oben gegangen und überwiegt das Angebot. So war die Nachfrage nach Uran im vergangenen Jahr nur durch 84 Prozent von der Produktion gedeckt. Denn die niedrigen Preise führten zu einem geringeren Explorationsgeschehen. Uranbestände wurden abgebaut.   Run... | Weiterlesen

14.10.2020: Donald Trump berief 2019 eine Arbeitsgruppe ins Leben, die auch die US-Uranbranche untersuchen sollte. Anfang Oktober gab es konkrete Ergebnisse. Profitieren werden nordamerikanische Urankonzerne. Am 7. Oktober 2020 war es soweit. Die von US-Präsident Trump auf Drängen der dort heimischen Uranbranche eingerichtete Arbeitsgruppe, die eine Beschränkung ausländischer Konkurrenz im Bereich der Uranförderung untersuchen sollte, zeigte Krallen. Nicht nur das. Sie biss regelrecht zu. Erwischt hat es die russischen Uranimporte in die USA. Am 31. Dezember wäre ein Quotenabkommen ausgelaufen, das... | Weiterlesen

26.09.2020: Auch wenn in Deutschland die Atomkraft dem Tode geweiht ist, setzten andere Länder vermehrt auf diese Energiequelle! Ende 2019 gab es weltweit 449 aktive Atommeiler mit einer Kapazität von rund 401.000 Megawatt! Dieser Wert war nie höher! Profitieren von dieser Entwicklung werden Spitzenexplorer! Das Sommerbohrprogramm könnte für den kanadischen Uranexplorer IsoEnergy Ltd. (ISIN: CA46500E1079 / TSX-V: ISO) kaum besser laufen! Denn die Auswertungen von zwei weiteren Bohrlöchern (LE20-62 und LE20-64), die an der südlichen Grenze der ‚Hurricane‘-Zone niedergebracht wurden, bestät... | Weiterlesen

13.08.2020: Beim letzten Uran-Bullenmarkt konnten die schlechtesten in der Branche bis zu 800 Prozent zulegen. Mit einem Investment in Uran ist Legende Rick Rule, President und CEO von Sprott US Holdings, reich geworden. Das war 2007, der Uranpreis stieg damals auf 130 US-Dollar je Pound. Antizyklische Wetten auf Uran brachten ihm immense Gewinne. Auch heute ist er in Uran investiert. Die CO2-Reduzierung und der wachsende Strombedarf der Weltbevölkerung verlangen nach sauberer Energie aus Atomkraftwerken. Der Uranmarkt scheint besonderen Regeln zu folgen. Er ist auch von Saisonalität geprägt. Es gibt ... | Weiterlesen

31.07.2020: Seit März hat sich der Uranpreis erholt. Zeit also sich mit Urangesellschaften zu beschäftigen.   Der Spotpreis für U308 ist nach Jahren des Dahindümpelns im ersten Quartal 2020 um 11 Prozent gestiegen. Im April konnte er ein Vierjahreshoch verzeichnen, 33,25 US-Dollar kostete das Pfund Uran. Dies waren 35 Prozent mehr als im Januar. Ende Juni kam der Preis etwas zurück, fiel unter 33 US-Dollar. Heute müssen 32,95 US-Dollar für ein Pfund U308 berappt werden.     Dass der Uranpreis endlich aus seinem Dornröschenschlaf erwacht ist, liegt zum einen an der Schließung von Minen und Proj... | Weiterlesen

13.07.2020: Mit dem angestiegenen Uranpreis steigt auch der Wert hochwertiger Uranprojekte. So wie bei anderen Rohstoffen, beispielsweise Gold, so ist es auch beim Uran. Der Wert und die Renditen der Urangesellschaften steigen. Zwar hatte die Branche ihre Krise aufgrund weniger Nachfrage nach dem Fukushima-Desaster. Manche großen Produzenten mussten sogar ihre Produktion drosseln. Doch langfristig wird die Nachfrage die potenzielle Produktion übersteigen, so Studien. Mittlerweile werden Bergbaubetriebe, die aufgrund Covid-19 geschlossen waren, wieder hochgefahren, doch das bedeutende Uranprojekt Cigar ... | Weiterlesen

02.07.2020: Im März und April ist der Preis für Uran deutlich gestiegen. Wie auch in den vergangenen Jahren. Rund 37 Prozent ist der Preis für Uran dieses Jahr nach oben gegangen. So kostet das Pound Uran heute gut 33 US-Dollar, während im Januar noch knapp 25 US-Dollar berappt werden mussten. Der Preis hat sich also aus seiner Stagnations-Phase seit der Fukushima-Katastrophe befreit. Verursacht wurde der Preisanstieg im Jahr 2020 durch Produktionsrückgänge großer Produzenten und Stillstände durch Covid-19.   Ein weiterer Grund liegt sicher im Bestreben der USA den Uranmarkt voranzutreiben. Ein ... | Weiterlesen

19.06.2020: MEGA-PERFORMANCE: Der Uranpreis steigt und steigt! ISO Energy gehört debei zu den absoluten Gewinner-Aktien! Bereits jetzt sitzt man auf einem Uran-Schatz! Das Jahr 2020 ist bestimmt ein Jahr, das aufgrund der COVID-19 Pandemie in der Geschichte einen besonderen Platz einnehmen wird. Gleiches kann man auch auf den Uranpreis übertragen, der den bisher größten Preisanstieg in den vergangenen 30 Jahren vollzog. In nur knapp sieben Wochen legte der Uranpreis fast 40 %, ohne nennenswerte Korrektur, zu!   Mit einem derzeitigen Kurs von rund 33,- USD je Pfund Uran hat sich der Preis zwar rund 3,... | Weiterlesen

27.05.2020: Aufgrund der Minenschließungen im Rahmen des weltweiten ‚Shutdowns‘ der größten und wichtigsten U3O8-Produzenten rutscht der Uranmarkt unaufhaltsam in ein starkes Defizit. Uranaktien sollten Abheben! Die Uranproduktion war schon vor dem Coronavirus stark rückläufig, und das bei gleichzeitigem Anstieg der Anzahl neuer Atomkraftwerke. Das sorgt natürlich auch für einen dramatischen Engpass bei der Uranversorgung und am Spotmarkt.    Laut Internetseite statista befinden sich Stand Januar 2020 107 Reaktoren in Planung oder teilweise sogar schon im Bau, von denen alleine auf China 4... | Weiterlesen

27.05.2020: Die Uranproduktion ist extrem zurückgegangen. Zur gleichen Zeit braucht eine wachsende Zahl von Atomkraftwerken den Rohstoff. Schuld sind Minenschließungen (McArthur River-Mine), Produktionskürzungen (Kazatomprom) sowie vorübergehende Schließungen aufgrund der COVID-19-Krise. Fast 34 US-Dollar müssen aktuell für ein Pfund Uran berappt werden. Vor rund zwei Monaten waren es nur 24 US-Dollar.   Die Liste der Urangesellschaften ist vergleichsweise kurz. Das meiste Uran kommt aus Kasachstan, gefolgt von Kanada und Australien. Der größte Uranproduzent ist die Cigar Lake-Mine in Saskatche... | Weiterlesen

18.05.2020: Fast 34 US-Dollar kostet ein Pound Uran aktuell. Bis Mitte März dümpelte der Preis seit einem Jahr bei rund 25 US-Dollar. Uran-Gesellschaften dürften erfreut sein.  Vor der Fukushima-Katastrophe lag der Preis für ein Pound Uran bei rund 65 US-Dollar, dann fiel er auf weniger als 18,50 US-Dollar (2016). Dies bekamen damals auch die Schwergewichte der Branche zu spüren, was auch deren Aktienkurse betraf. Im Januar 2017 mussten dann bereits 25 US-Dollar für den Rohstoff berappt werden. Der Grund lag in einem geringeren Angebot, besonders aus dem Hauptproduktionsland Kasachstan.   Heute l... | Weiterlesen

Uranrakete liefert ab! Investoren jubeln!

Schon +23% Gewinn in nur 1 Woche bei dieser Uran-Aktie!
13.05.2020: Bei einer Erfolgsgeschichte ganz am Anfang dabei zu sein, wer will das nicht? Dieses Unternehmen bietet uns die Chance dazu! Warum wir der Überzeugung sind dass diese Firma mit seinen Projekten im östlichen Athabasca-Becken von Saskatchewan der Uran-Explorer Nummer eins ist, lesen sie hier. Bereits am 2. Mai. 2020 haben wir Sie über den Uranmarkt und auch IsoEnergy (ISIN: CA46500E1079; WKN: A2DMA2; TSX-V: ISO) informiert. Danach folgte am Wochenende eine genauere Unternehmensanalyse, und die Aktie stieg bereits um mehr als 16 % auf 0,63 CAD. Aber falls Sie noch nicht dabei sind, brauchen... | Weiterlesen

02.05.2020: Der Uran-Spotpreis kommt ins Laufen und stieg bereites kräftig an! Das ist aber erst der Anfang eines massiven Uran-Bullenmarktes. Sie kommen also noch genau zur rechten Zeit, denn fast alle Investoren haben diesen Sektor gar nicht mehr auf dem Schirm! Die Kernenergie ist momentan der einzige grundlastfähige Energieträger, der den Spagat zwischen einem enorm steigenden Strombedarf und sauberer Energieerzeugung schaffen kann! Und für die Kernenergie benötigt man Uran. Denn darin steckt viel Energie!   Da die Energiedichte von Uran extrem hoch ist, benötigt ein 1000-Megawatt-Kernkraftwer... | Weiterlesen

18.04.2020: Immer mehr Anti-Atom-Umweltschützer und Vordenker werden pro-atomar und stellen fest, dass dies eine der einzigen pragmatischen Lösungen für die Klimakrise ist.  Die Entwicklung des Uranpreises war in den vergangenen Jahren eher unspektakulär! Auf niedrigem Niveau ging es eine gefühlte Ewigkeit seitwärts, bis jetzt, wo scheinbar richtig die Post abgeht!   Nach einer zweijährigen Seitwärtsbewegung in einer Range zwischen 20,- und 25,- USD je Pfund U3O8 ging es im vergangenen Jahr in Richtung 30,- USD hoch. Doch die Freude währte nicht lange, da der Preis wieder unter 25,- USD fiel. ... | Weiterlesen

10.04.2020: Seit Mitte März ist der Uranpreis stark angestiegen. Die Zeichen für weitere Preissteigerungen sehen gut aus für den Rohstoff. Am Uranmarkt könnten Versorgungsstörungen drohen. Die weltgrößte Uranmine, Cigar Lake in Saskatchewan, hat kürzlich eine vierwöchige Schließung angekündigt. Die Mine befindet sich jetzt im Wartungsmodus. Eine Verlängerung ist möglich. Ursache ist der Covid-19-Virus. Die Mine ist für 13 Prozent der weltweiten Uranproduktion verantwortlich und das ist eine ganze Menge.   Schon sprechen Experten, wie etwa die von der Scotiabank, von einem Wendepunkt, den d... | Weiterlesen

03.04.2020: Am Markt kamen die Produktionskürzungen und sehr guten Bohrergebnisse hervorragend an! Der kanadische Uranexplorer IsoEnergy (ISIN: CA46500E1079 / TSX-V: ISO), der im kanadischen ‚Athabasca Becken‘ das extrem hochgradige und aussichtsreiche ‚Larocque East‘-Projekt betreibt, gab in dieser Woche weitere hervorragende Bohrergebnisse aus dem aktuellen Bohrprogramm bekannt. Das dabei beste Bohrloch hat einen durchschnittlichen Urangehalt von 14,5 % über 7,5 m, ab 322,5 m Tiefe. Sehr positiv fällt auch der extrem hohe Nickelgehalt von 3,5 % auf. Wenn dieses separat extrahiert werden ... | Weiterlesen

01.04.2020: So schlimm die Corona-Krise für die Menschen weltweit ist, die Umweltverschmutzung nimmt ab. Das Virus könnte uns eine Botschaft senden: Die Zivilisation ist zu schnell, zu dicht, zu hektisch geworden und schadet der Natur zu sehr. Eine Entschleunigung hat nun eingesetzt. Der CO2-Ausstoss geht aufgrund der wirtschaftlichen Abkühlung zurück, denn die Welt steht zum Teil still. Leere Straßen und Häfen, die Luft ist sauberer über China oder Italien und Delfine kehren in die Häfen zurück, die Natur dankt. So konnte die Europäische Weltraumorganisation (ESA) den Rückgang der Luftverschm... | Weiterlesen

22.03.2020: IsoEnergy hat es wieder getan! Spitzenergebnisse mit mehr als 20 % U3O8 über eine ansehnliche Strecke lassen aufhorchen. Spannend wird es auch bei Lauryn Resources, ein Unternehmen das in den kommenden Wochen eine ‚PEA‘ von seinem kanadischen Projekt vorlegen will. IsoEnergy – weiterer Volltreffer mit mehr als 20 % U3O8   IsoEnergy (ISIN: CA46500E1079 / TSX-V: ISO) konnte jüngst einmal mehr Spitzenergebnisse von seinem noch andauernden Bohrprogramm vorlegen. Wie das Unternehmen mitteilte traf man innerhalb der neuentdeckten ‚Hurricane‘-Zone, die sich auf dem Unternehmenseigenen ... | Weiterlesen

06.03.2020: Atomkraft kann nicht nur saubere Energie produzieren, sondern auch das Alter von Whiskey bestimmen.  Fälscher schummeln gern beim Alter von teuren Whiskeyflaschen, besser gesagt bei dessen Inhalt. Doch das wird schwieriger werden. Denn Forscher können nun das Entstehungsjahr viele Whiskys mit der Radiokarbonmethode auf ein bis drei Jahre genau bestimmen. Dies gelingt indem radioaktive C14-Isotope, die bei den Atomtests der 50-er und 60-er Jahre freigesetzt wurden, gemessen werden.   Die Risiken, die bei der Energieerzeugung durch Atomkraft bestehen, scheinen kleiner zu werden. Neue Techno... | Weiterlesen

03.03.2020: IsoEnergy durchbohrte den bisher am stärksten mineralisierten Abschnitt auf seiner Liegenschaft! Der kanadische Uranexplorer IsoEnergy Ltd. (ISIN: CA46500E1079 / TSX-V: ISO) ist mit drei Projekten im kanadischen ‚Athabasca Basin‘, einem Hotspot für Uranvorkommen, bestens aufgestellt. Das bestätigen einmal mehr die jüngsten Bohrergebnisse von der ‚Hurricane‘-Zone.   In der hochgradigen ‚Hurricane‘-Zone, die ein Projektteil der ‚Larocque East‘-Liegenschaft ist, wurden im Rahmen des Winterbohrprogramms schon öfter Gehalte von bis zu 16 % U3O8 gemessenen. Diese eigentlich... | Weiterlesen

21.02.2020: Obwohl die Bohrlöcher LE20-36 und LE20-38 aus dem westlichen Erweiterungsgebiet noch nicht komplett ausgewertet wurden, ist laut Unternehmen schon klar, dass man es wahrscheinlich auch hier mit einer starken Uranmineralisierung zu tun hat. Der kanadische Uranexplorer IsoEnergy Ltd. (ISIN: CA46500E1079 / TSX-V: ISO), für den gute Bohrergebnisse bereits Programm sind, trifft gleich im ersten Bohrloch des noch andauernden 8.500 m Winter-Bohrprogramms auf seiner erst 2018 entdeckten Uranmineralisierung innerhalb der ‚Hurricane‘-Zone.   Das 8.371 Hektar große, unternehmenseigene Projekt ... | Weiterlesen

16.02.2020: Das Budget der USA für das Jahr 2021 soll 150 Millionen US-Dollar für die Schaffung von Uranreserven beinhalten. So hat es zumindest Präsident Trump vorgeschlagen und das 10 Jahre lang, jedes Jahr. Denn die Regierung will den Uran-Produzenten unter die Arme greifen. Die USA brauchen Uran, um die Energieversorgung sicherzustellen. Und im weltweiten Uran-Wettbewerb wollen die USA wieder mitmischen. Man will sich nicht mehr im großen Stil auf Länder wie Russland oder Kasachstan verlassen müssen.     Laut Haushaltsdokumenten soll die Verfügbarkeit von Uran sichergestellt werden, und zwar... | Weiterlesen

08.02.2020: Schwimmende Kernkraftwerke und Mini-Kernreaktoren sind auf dem Vormarsch und garantieren die Energieversorgung zusammen mit konventionellen Atomkraftwerken. Bis 2029 will Rolls Royce 15 sogenannte Mini-Kernkraftwerke bauen. Mit der bekannten Automobilmarke hat dieses Unternehmen nichts zu tun. Diese „Small Nuclear Reactors“ will der britische Triebwerk- und Energiekonzern praktisch in Fließbandarbeit herstellen. Dann sollen sie installiert und betrieben werden. Damit könnte jede Stadt ihr eigenes Kernkraftwerk besitzen, denn sie punkten mit einer geringen Größe.   Die Vorteile liegen... | Weiterlesen

28.01.2020: Der Fokus liegt zuerst auf dem 500 m langen Bereich der ‚Hurricane‘-Zone, den ein Bohrgerät abarbeitet. Und das erscheint außerordentlich sinnvoll, da vorherige Bohrungen auf mehr als 5 % U3O8 gestoßen waren. Das kanadische Uranexplorationsunternehmen IsoEnergy Ltd. (ISIN: CA46500E1079 / TSX-V: ISO) wartet abermals mit positiven Meldungen auf. So meldete das Unternehmen jüngst den Beginn eines 8.500 Bohrmeter großen Winterbohrprogramms. Dieses konzentriert sich zunächst auf die vielversprechende ‚Hurricane‘-Zone, welche mit einer hochgradigen Uranvererzung besticht.   Der Bohr... | Weiterlesen

26.01.2020: Damit hat man nicht gerechnet, die Atomenergie soll in Frankreich, so wie es scheint, wieder mit neuen Atomkraftwerken aufleben. Dem EU-Partner Deutschland scheint dies nicht zu gefallen. Hat man doch hierzulande den Atomausstieg geplant. In Frankreich sind Pläne der französischen Regierung aufgetaucht, in denen es um den Bau neuer Atomkraftwerke geht. So sollen, wie durchsickerte, ab 2021 sechs neue Kraftwerke starten. Aktuell gibt es 58 Atomkraftwerke in Frankreich und die meisten sind bereits sehr alt und werden nicht mehr lange arbeiten.   Betrieben werden diese Werke vom französische... | Weiterlesen

16.01.2020: Laut der polnischen Regierung soll das lang geplante 60-Milliarden-Dollar-Atomkraftwerk nun in Angriff genommen werden. Klimaschutzgründe stehen dahinter. Einer der größten Klimasünder in Europa ist Polen. 2040 soll die Kohle durch Kernenergie, Gas und erneuerbare Energien ersetzt werden. Das Land möchte die europäischen Ziele beim CO2-Ausstoß erreichen. Ab 2033 soll Atomstrom fließen. Noch gibt es in Polen keine Atomkraftwerke. Auch wenn bereits 1971 die Errichtung geplant war. Als Standort wurde Zarnowiec am Baltischen Meer ausgewählt. 1982 wurde auch mit den Bauarbeiten begonnen. ... | Weiterlesen

23.12.2019: An diese erfreuliche Entwicklung kann die deutsche Industrie allerdings nicht anknüpfen. Auf Wochenbasis gewann der DAX rund 0,27 % hinzu und stieg auf 13.318 Punkte. Auf Jahresbasis steht derzeit ein Plus von rund 25,5 % zu Buche. Auch wenn der Dow Jones in der vergangenen Woche um rund 1,1 % zulegte, notierte er über das Jahr gesehen mit 24,47 % auf Augenhöhe mit dem DAX.   Zulegen konnte in der vergangenen Handelswoche auch der Goldpreis, wenn auch nur um 0,11 % auf rund 1.478,- USD je Unze. Auf Jahressicht summiert sich das Plus allerdings auf immerhin rund 17,5 %. Silber hat mit eine... | Weiterlesen

20.12.2019: Gerade hat ein Unternehmen das erfolgreiche Lizenz- und Streaming-Geschäftsmodell von Edelmetallunternehmen für den Uransektor entdeckt. Das ist neu: Ein Unternehmen konzentriert sich allein auf den Uranbereich und will von steigenden Lizenzgebühren und Streaming-Erwerbsmöglichkeiten profitieren. Ausgesucht wurde unter anderem das Reno Creek-Projekt von Uranium Energy. Dieses befindet sich in Wyoming, ist das größte genehmigte ISR-Projekt und äußerst aussichtsreich. Es befindet sich noch in der Entwicklungsphase. Bis zu einer jährlichen Produktionsrate von zwei Millionen Pfund U308 ... | Weiterlesen

19.12.2019: Das kanadische Explorationsunternehmen Osino Resources ist fokussiert auf die Erkundung von Goldvorkommen in Namibia. In 2019 konnte das Unternehmen seinen Investoren eine gute Rendite bescheren. Vor allem dann, wenn erwiesene Profis am Werk sind! Denn schlussendlich dreht sich alles darum, wie viel Wert durch die Investitionen hinzugefügt werden kann. 15 km Bohrprogramm - Treasury Metals gibt Gas        Wie die kanadische Explorationsgesellschaft Treasury Metals (ISIN: CA8946471064 / TSX: TML) mitteilte, soll ein 15.000 m Diamant-Bohrprogramm auf dem unternehmenseigenen ‚Goliath’-G... | Weiterlesen

16.12.2019: Einer Umfrage der „Euro am Sonntag“ zufolge sehen 14 deutsche Banken den Goldpreis im kommenden Jahr zwischen 1.500,- und 1.700,- USD je Unze stehen. In der vergangenen Woche konnte der DAX etwa 1 % auf rund 13.283 Punkte zulegen, während der Dow Jones 0,42 % auf rund 28.135 Anstieg. Auch die Edelmetalle konnten zulegen. Gold gelang ein Zugewinn von 1,1 % auf 1.674,- USD je Unze und Silber schaffte rund 2,1 % auf 16,90 USD je Unze. Mit einem Kursplus von rund 1,95 % konnte sich Kupfer mit rund 6.127,- USD je Tonne wieder deutlich über der psychologisch wichtigen Marke von 6.000,- USD je... | Weiterlesen

09.12.2019: Aber auch aus eigener Kraft könnte der Uranmarkt mit dem Überschreiten der stark umkämpften 30,- USD je Pfund-Marke interessant werden.  Donnerstag und Freitag stachen besonders starke Kurssteigerungen bei Uranunternehmen ins Auge. Da sich diese in einem Zeitraum abzeichneten, in dem allmählich mit einer Stellungnahme des US-Präsidenten zu der von den US-Uranunternehmen eingereichten Petition zu rechnen sein müsste, ist ein genaueres Hinschauen durchaus angebracht. Wir erinnern uns kurz: Die heimischen Uranproduzenten hatten der Regierung vorgeschlagen, einen jährlichen 10 Mio. Pfund ... | Weiterlesen

05.12.2019: Das Beschleunigen des Fortschritts bei der Batterietechnologie ist das Ziel einer europäischen Partnerschaft. Denn saubere Energie ist für die Energiewende unabdingbar. Die Europäische Innovationspartnerschaft für intelligente Städte und Gemeinden hat ein Weißbuch herausgebracht, in dem es um Themen wie Intelligenzmobilität und erneuerbare Energien geht. Doch es kommt bei der neuesten Sitzung im Rahmen des Smart Cities Weltkongresses in Barcelona auch heraus, dass noch sehr viel geschehen muss, wenn Europa die für 2050 vorgenommenen Klimaziele erreichen will. Es muss auf international... | Weiterlesen

27.11.2019: Die weltweite Kernenergieerzeugung hat sich inzwischen auf das Niveau vor dem Fukushima-Unfall erholt. Rund 15 Prozent der Welt wird mit sauberem Strom aus Kernkraftwerken versorgt. 447 Reaktoren auf der Erde liefern den Strom. Gebaut werden derzeit 55 und rund 500 sind geplant. Preislich hatte Uran im Jahr 2016 ein 12-Jahrestief markiert. Heute kostet ein Pfund Uran rund 26 US-Dollar. Noch Ende Oktober lag der Uranpreis bei rund 24 US-Dollar, dies ist bereits ein Anstieg von acht Prozent.   Die Internationale Energieagentur schätzt, dass die Atomenergie von heute rund 400 Gigawatt bis zum ... | Weiterlesen

25.11.2019: Erst dann könnte ein Angriff auf die Allzeithochs starten. Der DAX verlor in der vergangenen Woche rund 0,3 %, auf etwa 13.190 Punkte. Der Dow Jones Index ging um rund 0,5 % zurück und notierte per Handelsschluss am Freitag bei rund 27.888 Punkten. Der Goldpreis steht in Euro relativ unverändert bei 1.326,- Euro, während er in USD rund 4,- USD, auf 1.462,- USD, verliert. Der Silberpreis legt in USD rund 0,2 % auf rund 17,- USD zu. Auch der GoldBugs-Index notiert mit rund 210 Punkten auf dem Niveau der Vorwoche.   Der DAX baut derzeit seine überkaufte Marktlage ab. Marktexperten zufolge ... | Weiterlesen

22.11.2019: Auch mehrere ‚Step-out‘-Bohrlöcher sind geplant. Denn davon gibt es erst bisher nur ein einziges. Das auf Uranentwicklung spezialisierte kanadische Unternehmen IsoEnergy Ltd. (ISIN: CA46500E1079 / TSX-V: ISO) gab hervorragende Ergebnisse von seinem 8.371 Hektar groß unternehmenseigenen ‚Larocque East‘-Projektgebiet bekannt. Der Fokus lag dabei auf den aktuellen ‚Targeting‘-Plänen der ‚Hurricane‘-Zone auf ‚Larocque East‘. Dieses Gebiet, aber auch die ‚Hurricane‘-Zone sind weltweit für ergiebige Uranvorkommen bekannt.   ‚Larocque East‘ umfasst mit anderen Gebie... | Weiterlesen

21.11.2019: Ein Zugewinn von rund 10 %, den scheinbar noch niemand auf dem Schirm hat. Leise, still und heimlich klettert der Uranpreis fast unbemerkt von der breiten Öffentlichkeit nach oben. Von einem Stand von rund 23,50 USD je Pfund Uran macht sich der Preis innerhalb nur weniger Tage auf den Weg in Richtung 26,- USD. Ein Zugewinn von rund 10 %, von dem noch niemand so recht Notiz genommen hat. Das ist auch nicht verwunderlich, da auch Uranproduzenten und Explorationsgesellschaften noch nicht auf den Preisanstieg reagiert haben.   Doch langsam sollte es richtig spannend werden! Denn auch die verl... | Weiterlesen

27.10.2019: So sieht es der tschechische Ministerpräsident, Andrej Babis. Denn die sichere Versorgung mit Energie sei unabdingbar.  Notfalls will der tschechische Ministerpräsident sogar EU-Recht brechen. Denn er will neue Atomreaktoren bauen, um die Bürger Tschechiens sicher mit Strom zu versorgen. In den USA pocht Präsident Trump ebenfalls auf eine Wiederbelebung der heimischen Uranindustrie.   Steuererleichterungen und andere finanzielle Anreize fordern in den USA Uranabbauunternehmen und Betreiber von Kernkraftwerken. Denn Uran ist ein wesentlicher Bestandteil der Atomkraftwerke und auch der U-... | Weiterlesen

18.10.2019: Es sei schwierig gewesen, sich im wettbewerbsorientierten Kaufprozess gegen die Mitbewerber durchzusetzen, deshalb sei man umso glücklicher, dass man den Zuschlag für diese hochinteressanten Projekte bekommen hat. Der kanadische Uranexplorer IsoEnergy Ltd. (ISIN: CA46500E1079 / TSX-V: ISO - https:// www.youtube.com/ watch?v=0TOrHqgVBaQ&t=5s -) hat zwei neue Uranexplorationsvorkommen erworben. Die Liegenschaften die neu ins Unternehmens-Portfolio aufgenommen wurden liegen, wie auch die anderen Projekte des Unternehmens, im östlichen Teil des weltbekannten Athabasca-Beckens in der Provinz... | Weiterlesen

12.10.2019: Der Energiebedarf steigt weltweit. Emissionsfreie Stromerzeugungssysteme sind gefragt. Die fortschreitende technologische Entwicklung und die Bereitschaft der Nationen durch neue Kernenergietechnologien energieautark zu werden, wird in den nächsten Jahren den weltweiten Atommarkt voranbringen. Wirkungsgrade und Leistungsdichte steigen in den Atomreaktoren. Auch an der Entsorgung von radioaktivem Material wird geforscht. Und die Erfahrungen in der Atomtechnologie sorgen für eine zunehmende Sicherheit.   In den USA werden aktuell rund 19 Prozent des Strombedarfs durch Kernenergie gedeckt. S... | Weiterlesen

07.10.2019: Für das laufende Jahr senken Marktbeobachter auch für die EU den Daumen. Derzeit wird nur noch mit einem Wirtschaftswachstum von 0,5 % gerechnet, wodurch sich der Druck auf die Notenbanken weiter erhöhen dürfte.  Die Nachrichten über die konjunkturellen Entwicklungen hellen sich nicht auf. Eher im Gegenteil. Sie werden von Woche zu Woche schlechter. Und das, obwohl die Zentralbanken die Geldschleusen weiter offenhalten. Schlechte Zahlen zum US-Einkaufsmanager-Index gab es letzte Woche z.B. wieder aus den USA, mit der Veröffentlichung eines Standes von 47,8 Punkten. Das bedeutet einen w... | Weiterlesen

05.10.2019: IsoEnergy sein Sommerbohrprogramm zeigt eindeutig die Evidenz und Stärke von Vorkommen und Osisko Gold Royalties kauft eigene Aktien über den Markt zurück! IsoEnergy - Spitzenergebnisse zum Abschluss des Sommerborprogramms   Für den jungen kanadischen Uranexplorer IsoEnergy Ltd. (ISIN: CA46500E1079 / TSX-V: ISO) verlief nach dem Winterbohrprogramm auch das Sommerbohrprogramm auf dem Teilprojekt ‚Hurricane‘ äußerst erfolgreich. Denn erneut konnte das Unternehmen auf der Neuentdeckung seines ‚Larocque East‘-Areals hochgradige Uran-Vorkommen nachweisen, wobei die Ergebnisse der l... | Weiterlesen

23.09.2019: Kasachstan, größter Uranproduzent weltweit, wird nun auch an Brasilien Uran liefern. Kazatomprom und Brasilien haben einen Vertrag zur Lieferung von Uran unterzeichnet. Denn auch Brasilien hat erkannt, dass eine saubere Energieerzeugung ohne diesen Rohstoff nicht funktioniert. Kasachstan ist der weltweit größte Produzent und Exporteur von Uran. In Brasilien sind zwei Kernkraftwerke in Betrieb und ein drittes Werk wird gerade gebaut. Denn der Energiebedarf im Land steigt.   Und nicht nur in Brasilien, auch in vielen anderen Ländern boomt die Atomkraft. Schweden beispielsweise hat vor Jah... | Weiterlesen

13.09.2019: Energie ist wichtig, damit auch Atomkraft. Radioaktiver Müll muss entsorgt werden. In einem unterirdischen Testgelände in Belgien („Hades“) werden Möglichkeiten getestet, um die gefährlichen Abfälle sicher zu verwahren. Vor allem die giftigen, radioaktiven Brennstäbe brauchen eine besondere Behandlung. Das erste Endlager für den hochradioaktiven Müll aus den Kernkraftwerken wird gerade in Finnland gebaut. „Onkalo“, übersetzt Versteck oder Höhle, reicht bis zu 450 Meter unter die Erde und besteht aus mehr als 200 Stollen.   „Onkalo“ soll mindestens 100.000 Jahre überste... | Weiterlesen

31.08.2019: Neue ‚DC‘-Daten haben weitere Zielgebiete östlich der ‚Hurricane’-Zone identifiziert. Mit der Veröffentlichung der jüngsten Explorationsergebnisse von IsoEnergy (ISIN: CA46500E1079 / TSX-V: ISO) wurde schnell klar: die Ergebnisse sind gut, aber nicht ganz so spektakulär wie die zuvor veröffentlichten. Die ausgewertete Bohrung LE19-18C1 zum Beispiel durchteufte 5 m mit 1,20 % U3O8, inklusive 0,5 m mit 3,90 % U3O8. Bei Vorabprüfungen in anderen Bereichen hingegen wurden wieder Gehalte von mehr als 1.000 cps über 10,5 m identifiziert.     Quelle: IsoEnergy Ltd.   Zudem trug... | Weiterlesen

30.08.2019: Ein sehr trauriges Bild also, was sich in den vergangenen Jahren im Uransektor zeichnete. Doch langsam macht sich Hoffnung auf bessere Zeiten breit. Fakt ist, dass seit einigen Jahren aufgrund von Überproduktion der Uranmarkt gesättigt war. Daraus resultierten logischerweise sehr niedrige Uranpreise, die zeitweise um die 18,- USD je Pfund U3O8 notierten. Das hat natürlich weitreichende Folgen für Uranproduzenten und Explorationsgesellschaften. Defizitäre Produktionen wurden und werden auch heute noch weiter zurückgefahren bzw. geschlossen, Mitarbeiter freigesetzt und sogar ganze (Explor... | Weiterlesen

23.08.2019: Das sind gute Nachrichten für den Uranpreis: der größte Uranproduzent der Erde weitet seine Produktionskürzungen zeitlich aus. In Kasachstan sitzt der Branchenriese Kazatomprom. Dieser hat nun seine Produktionskürzungen – gewaltige 20 Prozent - bis mindestens 2021 verlängert. Und aus Kasachstan kommen rund 23 Prozent der weltweiten Förderung. Bereits Anfang 2017 kündigte Kazatomprom an weniger zu produzieren. Damals waren dies noch 10 Prozent. Im Jahr 2018 kam sodann 7,5 Prozent weniger Uran aus den Minen, global betrachtet.   Auch andere große Produzenten wie etwa Cameco handelte... | Weiterlesen

02.08.2019: Im Bergbau sind soziales Engagement, ein gesundes Arbeitsumfeld und Umweltbewusstsein ebenso wichtig wie die erhoffte Wertsteigerung für die Aktionäre. Die Entwicklung und der Betrieb einer Bergbaumine wirken sich auf vielfältige Aspekte in der jeweiligen Region und auch auf die Bewohner aus. Daher finden sich bei den Unternehmen immer mehr Projekte, die soziale und umwelttechnische Besonderheiten aufweisen. So gibt es zunehmend Bergbauunternehmen, die etwa Häuser für die Bevölkerung bauen, auf Halden alter Minen Plantagen anlegen und für die Gesundheitsversorgung der Arbeiter sorgen. ... | Weiterlesen

29.07.2019: Ein Wechselbad der Gefühle war nach der EZB-Entscheidung, eine Welle der Gewinnwarnungen rollt über uns und Edelmetalle als Investments wiederentdeckt. Ein Wechselbad der Gefühle war nach der EZB-Entscheidung, die Leitzinsen unverändert zu lassen, an den deutschen Aktienmärkten zu beobachten. Hatte der DAX im Vorfeld der Entscheidung noch auf rund 12.600 Punkte zugelegt, büßte er diese Gewinne am Donnerstag praktisch wieder komplett ein. Allerdings hat man sich angesichts schlechter Wirtschaftsaussichten und niedriger Inflation durchaus die Tür für eine weitere Lockerungen der Geldpo... | Weiterlesen

27.07.2019: Damit konnte die noch junge IsoEnergy abermals wertvolle Ergebnisse liefern, während auch bei EnWave das sich beschleunigende Wachstum weiterhin anhält. IsoEnergy - Bohrungen bestätigen erneut die hohe Qualität   Erst im Jahr 2018 hat der noch junge kanadische Uranexplorer IsoEnergy Ltd. (ISIN: CA46500E1079 /  TSX-V: ISO) ein aussichtsreiches Portfolio an Projekten in der kanadischen Topregion ‚Athabasca Bassin‘ erworben. Einen Schwerpunkt im Unternehmen stellt derzeit die Erforschung und Entwicklung des Projektes ‚Larocque East‘ dar, das auf dem Teilgebiet ‚Hurricane‘-Zone... | Weiterlesen