PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Pressemeldungen suchen

Suchen in                      

16.06.2022: Welches Team gewinnt den BauPokal-Titel in der Saison 2021/ 2022?   Am 02. Juli sind alle Blicke nach Unterspiesheim gerichtet. Auf dem Sportgelände des SV-DJK Unterspiesheim treten die besten acht U15-Juniorenmannschaften aus allen Teilen Bayerns im Landesfinale des Bayerischen BauPokals 2022 an, alle natürlich mit demselben Ziel im Visier: Den Sieg bei Europas größtem U15-Juniorenturnier, dem Bayerischen BauPokal. Nach zahlreichen Vorrundenspielen, über die Kreisfinals und letztendlich die Bezirksfinals, qualifizierten sich die Nachwuchsteams mit fußballerischer Klasse, Teamgeist und ... | Weiterlesen

26.04.2022: Am 01. Mai finden die BauPokal-Kreisfinals der Saison 21/ 22 statt Bereits im August 2021 ist der Bayerische BauPokal – präsentiert von der Bayerischen Bauwirtschaft – in seine 29. Spielzeit 2021/ 2022 gestartet. Seit Mitte März kämpfen nun die bayerischen U15-Juniorenmannschaften wieder um einen der begehrten Startplätze bei den BauPokal-Kreisfinals, die dieses Jahr wieder traditionell am 01. Mai stattfinden können. An diesem Tag werden in den 22 bayerischen Fußballkreisen die vier besten Teams der jeweiligen Region aufeinandertreffen Im Final-Four-Modus wird dann um den Titel „Kr... | Weiterlesen

25.04.2022: Dem Thema Suchmaschinenoptimierung wird in vielen Bauunternehmen leider zu wenig Beachtung geschenkt. Dabei ist es fast schon die halbe Miete, im Internet dem Wettbewerb eine Nasenlänge vorauszuhaben und von Bauinteressenten mit den richtigen Informationen zum richtigen Zeitpunkt gefunden zu werden. Die BAUHERRENreport GmbH hat für ihre Bauunternehmer-Kunden ein Qualitäts-Informations-Portal aufgelegt, das dies mit Qualitäts-Content möglich macht. Der Content wird über eine schriftliche Befragung von Bauherren gewonnen und dort veröffentlicht.   "Der Langsamste mit einem Ziel geht schn... | Weiterlesen

08.02.2022: Sich signifikant und scharf von Wettbewerbern abzugrenzen, ist eine dauerhafte Aufgabe in Bauunternehmen. Am besten gelingt dies über tatsächlich erbrachte und veröffentlichte Qualitäts- und Serviceleistungen. Wie genau das funktioniert, zeigt die BAUHERRENreport GmbH auf ihrer Qualitäts-Informations-Webseite, dem BAUHERREN-PORTAL. Hier werden Ergebnisse aus Bauherrenbefragungen der gelisteten Bauunternehmen dargestellt. Diese sind für die Orientierung und die Entscheidung von Bauinteressenten besonders relevant.   "Wer konstant gute Qualität bietet, tut gut daran, diese konkret zu zei... | Weiterlesen

18.12.2021: Suchmaschinenoptimierung ist ein wichtiges Thema. Zum einen generell für alle Dienstleister; zum anderen auch für Bauunternehmen aus dem Schlüsselfertigbau. Von SEO hängt die Positionierung im Internet ab, die wiederum die Sichtbarkeit und die Reichweite des Unternehmens determiniert. Bauunternehmen realisieren SEO über gut ausformulierte Texte auf ihrer Unternehmenshomepage. Das ist, da sie im Wettbewerb stehen, allerdings nicht ausreichend. Deshalb sollten sie dazu übergehen, Qualitäts- und Servicebewertungen ihrer übergebenen Bauherren im Netz zu veröffentlichen. Texte mit Qualitä... | Weiterlesen

11.11.2021: Wenn Bauunternehmen ihr Empfehlungsmarketing online betreiben und mit einer Suchmaschinen-Optimierung im Ranking ganz nach oben bringen, haben sie einen deutlichen Vorteil im Wettbewerb. Das weiß auch die BAUHERRENreport GmbH, die mit ihrer Qualitäts-Informations-Plattform Bauunternehmen in der Suchmaschinen-Optimierung unterstützt. "Freu dich über das, was ist und sei immer offen für das, was kommt" (Unbekannt) Die Veröffentlichung in diesem Portal und die umfangreiche Qualitäts-Berichterstattung in einschlägigen PR-Portalen und Blogs generieren eine Menge an Vorteilen für eine wesen... | Weiterlesen

30.10.2021: "Niemand, der sein Bestes gegeben hat, hat es später bereut" (Unbekannt) Die BAUHERRENreport GmbH aus Kaarst hat sich darauf spezialisiert, die Positionierung seiner Bauunternehmer-Kunden zu verbessern und vor allem sichtbar zu machen. Deren Sichtbarkeit wird mittels umfangreicher Qualitätsbewertungen übergebener Bauherren auf ein hohes Niveau gebracht. Das BAUHERREN-PORTAL und Veröffentlichungen im Internet generieren eine hohe Sichtbarkeit über das Internet. Das BAUHERREN-PORTAL Diese Qualitätsplattform wurde von der BAUHERRENreport GmbH in Zusammenarbeit mit dem Institut für Qualitä... | Weiterlesen

So nehmen Bauunternehmen eine Spitzenposition in Sachen Qualität ein

Scharfe Abgrenzung der Qualitätsleistungen generieren zusätzlichen Umsatz
07.10.2021: Im BAUHERREN-PORTAL finden Bauinteressenten detaillierte Qualitäts- und Servicebewertungen der dort gelisteten Bauunternehmen. Deren nachhaltige Wirkung auf das Verhalten neuer Bauinteressenten bleibt nicht aus. Diese bekommen eine echte Orientierung und Entscheidungshilfen geboten, wenn sie von der Homepage der beteiligten Anbieter auf dessen Portalseiten geleitet werden. "Qualität entsteht im Kopf und zeigt sich durch konsequentes Handeln" (Unbekannt) So manches Bauunternehmen, insbesondere aus dem privaten Haus- und Wohnungsbau, kann sich dadurch im Außenauftritt deutlich verbessern und... | Weiterlesen

30.09.2021: In diesen turbulenten Zeiten neue Bauinteressenten zu gewinnen, sollte für Bauunternehmen aus dem privaten Haus- und Wohnungsbau kein Problem darstellen. Allerdings geht es nicht nur um eine ausreichende Anzahl, sondern vor allem um die Qualität der Adressen. Diese ist nachweislich umso besser, je klarer auf Empfehlungen von übergebenen Bauherren gesetzt wird. Das zeigt die Erfahrung der BAUHERRENreport GmbH mit ihrem Suchmaschinen-gestützten Empfehlungsmarketing im BAUHERREN-PORTAL. "Wer auf dem Weg zum Gipfel Ballast abwirft, wird mit Weitblicken belohnt" (Unbekannt) Die Veröffentlichun... | Weiterlesen

19.09.2021: Für Bauinteressenten ist es mühselig, wenn sie die Qualitäts- und Serviceleistungen eines für sie in Frage kommenden Bauunternehmens in Erfahrung bringen wollen. Sie tun sich schwer damit, dass das, was auf den Webseiten der Anbieter zu lesen ist, mit der Wahrheit übereinstimmt. Dazu ähneln sich viele Homepages inhaltlich zu sehr. Das gilt uneingeschränkt auch für alle Werbemittel. "Vertrauen beginnt mit Wahrheit und endet mit Wahrheit" (Santosh Kalwar) Einen anderen, innovativen Weg geht die BAUHERRENreport GmbH aus Kaarst. Sie ermittelt die tatsächlich erbrachten Qualitäts- und Ser... | Weiterlesen

30.06.2021: Viele Bauunternehmen aus dem Haus- und Wohnungsbau erbringen Spitzenleistungen. Das gilt für den Service oft noch mehr als für die Bauleistungen. Schade ist dabei, dass Bauunternehmer sich zu wenig Gedanken darüber machen, wie ihre Serviceleistung anschaulicher und dadurch besser dargestellt werden kann. "Es gibt nur eine Zeit, in der es wesentlich ist aufzuwachen; diese Zeit ist jetzt" (Buddha) Es ist so eine Sache mit der Sichtbarmachung von Serviceleistungen, aber es geht. Das beweist die BAUHERRENreport GmbH in der Zusammenarbeit mit ihren Kunden aus dem Haus- und Wohnungsbau. Das Unter... | Weiterlesen

27.05.2021: Es scheint schwierig, Bauinteressenten aus dem Haus- und Wohnungsbau, die vor einer großen persönlichen Entscheidung und Wende stehen, für eine persönliche Kontaktaufnahme zu begeistern. Mit den konventionellen Mitteln und Möglichkeiten aus der Werbung gelingt das auch nicht. Allerdings ist es auch nicht unmöglich, wie die Qualitätsplattform der BAUHERRENreport GmbH zeigt. Mit Bauherrenbewertungen begeistern Dort wird ein vollkommen anderer Weg gegangen. Übergebene Bauherren werden zunächst vom Kooperationspartner der BAUHERRENreport GmbH, dem Institut für Qualitätssicherung im Bauw... | Weiterlesen

BAUHERRENreport GmbH: SEO in Bauunternehmen für besseres Ranking und mehr Umsatz

Relevante Qualitätsbewertungen von Bauherren in Außendarstellung einbauen
24.01.2021: Für Bauunternehmen ist es von erheblicher Bedeutung, im Internet mit den richtigen Informationen für Bauinteressenten möglichst auf der ersten Seite bei Google & Co. zu erscheinen. Das gilt zunächst einmal für die Anbieter-Homepage. Allerdings: Mit dieser sind auch die meisten Wettbewerber gut unterwegs. Content-Marketing mit Qualitätsmerkmalen Ein professionelles Bauunternehmen sollte im Internet mit den richtigen Informationen zu finden sein. Das sind Qualitätsmerkmale, die für Bauinteressenten wirklich relevant sind. Werbeslogans & Co. können diese Relevanz nicht leisten. Es geht u... | Weiterlesen

08.12.2020: Wer als Bauunternehmer aus dem Haus- und Wohnungsbau sein ganzes Potenzial an Bauinteressenten im Einzugsgebiet ansprechen und ausschöpfen will, sollte sich mit den richtigen Informationen im Internet positionieren und damit in die Akquisition gehen. Klassische Werbung deckt Einzugsgebiet nicht ab Mit konventionellen, zu verteilenden Werbemitteln wie z.B. Imagebroschüren oder Hauskatalogen, ist das nämlich nicht zu realisieren. Messen und Hausbesichtigungen sind in Zeiten von COVID 19 tabu. Hauswurfsendungen sind ungeeignet. Am ehesten ginge es noch über die Tageszeitungen, die allerdings... | Weiterlesen

06.12.2020: Das Internet bietet Bauunternehmen viele Möglichkeiten, sich mit ihrem Qualitätsprofil deutlicher denn je zu positionieren und damit gleichzeitig eine scharfe Abgrenzung von Wettbewerbern im Einzugsgebiet zu generieren. Homepage und Standards reichen nicht Nun werden viele Bauunternehmer denken, dass die bereits vorhandene Präsenz über ihre Homepage, begleitet von ein paar digitalen Immobilienanzeigen, ausreiche. Ja, tut sie, allerdings: um erst einmal überhaupt präsent zu sein. Genauer betrachtet entlarvt sich dieser Gedanke als Trugschluss: Wettbewerber sind damit nämlich genauso pr... | Weiterlesen

25.11.2020: Heutzutage ist es für Bauunternehmen wichtiger denn je, im Netz mit nutzbringenden, relevanten Informationen gefunden zu werden. Das gilt nicht nur für die Homepage, die schon aufgrund ihres Informationsgehaltes etwas Besonderes darstellen sollte. Nur dann lässt sie einen wesentlichen Unterschied zu Webseiten von Wettbewerbern erkennen. Bedürfnisse und Erwartungen von Bauinteressenten zielführend bedienen Bauinteressenten erwarten mehr persönliche Sicherheit von ihrem zukünftigen Baupartner. Mehr jedenfalls, als dessen Wettbewerber anbieten. Fach- und Verkaufsberater*innen in Bauuntern... | Weiterlesen

21.11.2020: Das Internet, insbesondere Google, bestimmen heute über die Reichweite eines Bauunternehmens in Richtung möglicher neuer Bauinteressenten. Fest steht: Wer im Netz nicht mit den richtigen Informationen präsent und gut positioniert ist, hat das Nachsehen im Wettbewerb um neue Aufträge. Klassische Werbung verblasst zusehends Klassische Werbung ist für ein Bauunternehmen einerseits relativ teuer und andererseits zunehmend weniger produktiv. Außerdem schaffen Bauunternehmen es nicht, sich mit konventionellen Mitteln und Maßnahmen scharf genug vom Wettbewerb abzugrenzen. Das geht vielleicht e... | Weiterlesen

14.11.2020: Das Ziel einer scharfen Abgrenzung steht auf nahezu jeder Agenda von Bauunternehmern. Allerdings stellt sich damit verbunden oft die Frage, wie diese zu realisieren ist, ohne dass sie gleich wieder von Wettbewerbern kopiert wird. Neue, individuelle Wege gehen Wenn Bauunternehmen die Akquisitionsmöglichkeiten umsetzen, die gängig sind und nahezu alle Wettbewerber ebenso umsetzen, sind sie immer vergleichbar. Also sollten sie sich etwas einfallen lassen, was der Wettbewerb nicht hat und auch nicht kopieren kann. Die Lösung besteht aus der Veröffentlichung individueller Qualitäts- und Servic... | Weiterlesen

08.11.2020: Wenn aus einem Bauunternehmen der Qualitätsführer seiner Region werden soll, braucht es eine entsprechende Qualitäts-Positionierung mit scharfer Abgrenzung. Diese sollte öffentlich sichtbar gemacht werden. Dann ist von jedem Bauinteressenten im Einzugsgebiet auch wahrzunehmen. Abgrenzung konventionell nicht lösbar Über klassische Werbemittel wie Broschüren, Kataloge oder ähnliche Instrumente ist das nicht zu leisten. Auch nicht über die eigene Homepage. Denn über diese sind Unterschiede für Bauinteressenten schwer messbar. Nahezu alle Bauunternehmen beschreiben auf ihrer Anbietersei... | Weiterlesen

04.11.2020: Es geht im Bauunternehmen letzten Endes darum, neue Bauinteressenten für das Unternehmen zu begeistern, an den Tisch zu bekommen und mit diesen einen Bauauftrag zu schließen. Deshalb gehört eine scharfe Abgrenzung vom Wettbewerb zu den Dauerbrennern in Diskussionen mit Bauunternehmern. Herkömmliche Wege unzulänglich Die Gründe für wiederkehrende Diskussionen liegen einerseits darin, dass eine erkennbare Verbesserung der Abgrenzung mit normalen, konventionellen Werbemitteln schwer bis gar nicht zu erzielen ist. Andererseits ist es schwierig, technische Finessen so wirkungsvoll zu kommu... | Weiterlesen

02.11.2020: Ein Bauunternehmen, das überdurchschnittlich gute Qualitäts- und Serviceleistungen bietet, hat eine entsprechend hohe Zufriedenheitsquote unter seinen Bauherren. Diese wiederum ist sehr zielführend im Außenauftritt zu implementieren. Die Bauherrenzufriedenheit ist das wichtigste Kriterium für Bauinteressenten aus dem privaten Haus- und Wohnungsbau. Deshalb sollte ein Bauunternehmen diese nicht nur zeigen, sondern aktiv damit arbeiten. Marketing braucht Innovation Seit 2014 hat sich der Markt im Haus- und Wohnungsbau gedreht: Es kamen viele Anfragen von selbst, oftmals mehr, als verarbeite... | Weiterlesen

31.10.2020: Bauunternehmen beschränken sich meist darauf, ihre Abgrenzung vom Wettbewerb über technische Finessen zu demonstrieren. Das gelingt allerdings eher selten, da diese Bauinteressenten nicht so interessieren. Diese suchen vornehmlich nach Merkmalen, die ihre persönliche Sicherheit bedienen. Technische Themen und Lösungen gehören in aller Regel nicht dazu. "Die Qualität unserer Ziele bestimmt die Qualität unserer Zukunft" (Josef Schmidt) Die scharfe Abgrenzung vom Wettbewerb gehört zu den wichtigsten, unternehmerischen Zielen des Bauunternehmens, wenn dieses nachhaltig erfolgreich sein wil... | Weiterlesen

24.10.2020: "Wer nicht automatisch neue Kunden gewinnt, ist falsch positioniert". Dieses Zitat von Peter Sawtschenko bringt auf den Punkt, worum es in diesem Artikel geht: Um die zielführende Positionierung eines Unternehmens in dessen Außendarstellung. Die Öffentlichkeitsarbeit kann mit den digitalen Möglichkeiten, die heute über das Internet gegeben sind, deutlich schärfer z.B. in Richtung Qualitätsprofil verlagert und dadurch verbessert werden. Von Anfang an helfen, die Spreu vom Weizen zu trennen Dies gilt selbstverständlich auch für die Positionierung des Bauunternehmens in der öffentlich... | Weiterlesen

13.10.2020: Bauinteressenten suchen persönliche Sicherheit. Deshalb recherchieren sie im Internet immer auch um die von ihnen favorisierten Bauunternehmen herum. Sie wollen mehr finden als Werbeslogans oder flotte Sprüche auf schön gestalteten Homepages. Doch leider werden sie meistens nicht fündig und reagieren oftmals frustriert und enttäuscht. Dabei ist es relativ einfach, die Suche von Bauinteressenten zielführend über passende Keywords mit Bezug zu Qualitätsinhalten zu bedienen. Sie verwenden Suchbegriffe um das Bauunternehmen herum wie Bauqualität, Empfehlungen, Referenzen oder Erfahrungen.... | Weiterlesen

22.08.2020: Wer dauerhaft im Markt des Haus- und Wohnungsbaus erfolgreich sein will, braucht wahrnehmbare Unterschiede. Und zwar solche, die das Bauunternehmen scharf und eindeutig von Wettbewerbern abgrenzen. Starke Argumente also, die aus der Sicht von Bauinteressenten eine eindeutige Sprache für die Qualitäts- und Serviceleistung des Bauunternehmens sprechen. Für Bauinteressenten steht die zu erwartende, persönliche Sicherheit in allen Facetten an erster Stelle bei der Wahl eines Baupartners als Favoriten. Deshalb steht und fällt eine starke Argumentation mit verbindlichen, konkreten Informatione... | Weiterlesen

27.07.2020: Es versteht sich von selbst, dass Bauunternehmer alle Register ziehen, um die Neukunden-Akquisition maximal zu unterstützen. Allerdings stellt sich das für Potenziale der digitalen Netzpräsenz ganz anders dar. Gerade im Internet, also dort, wo es am nötigsten wäre, werden brach liegende Chancen weder genutzt noch ausgereizt. Digitale Informationen abseits der Technik Bauinteressenten recherchieren nun mal oft und gerne. Insbesondere um die von ihnen favorisierten Bauunternehmen herum. Zu diesen wollen sie alles wissen. Da macht es Sinn, sich mit der Digitalisierung relevanter Unternehmen... | Weiterlesen

20.07.2020: Versprochen ist versprochen und wird nicht gebrochen? Von wegen! Und zwar in der deutlichen Mehrheit der Fälle. Wir beschäftigen uns seit 20 Jahren mit der Qualitätsleistung in Bauunternehmen und stellen auch heute noch fest: Nur wenige Bauunternehmen sind, gemessen an den Beurteilungen ihrer Bauherren, in der Lage, sichere und homogene Bauqualität mit einem adäquaten Service zu leisten. Versprochen wird viel. wenn der Tag lang ist. Persönliche Sicherheit oft nicht gegeben Im privaten Haus- und Wohnungsbau geht es um sehr viel Geld. Der Bau eines Hauses ist deutlich teurer als jede ande... | Weiterlesen

15.07.2020: Bauunternehmer haben viele Möglichkeiten, neue Bauinteressenten und damit Neukunden bzw. zukünftige Bauherren im Vertrieb zu gewinnen. Allerdings sind bei genauem Hinsehen nur sehr wenige Maßnahmen tatsächlich von Auftragserfolg gekrönt. So ist es nicht verwunderlich, dass mit den meisten bekannten Werbemaßnahmen im Ergebnis keine neuen Aufträge generiert werden. Die entscheidende Frage in der Akquisition ist doch: Kommen neue Aufträge durch diese oder jene Werbemaßnahmen zustande? Denn was bitte nutzen die schönsten, bunten Bilder in Imagebroschüren, garniert mit feinsinnigen, moti... | Weiterlesen

12.07.2020: Wer als Bauunternehmen im Internet für potenzielle Bauinteressenten nicht sichtbar ist, der wird auch nicht als potenzieller Baupartner wahrgenommen. Krasser noch: Egal wie gut das Bauunternehmen arbeitet, es existiert nicht! Das ist die neuzeitliche Lesart, die viele Zeitgenossen und damit auch Bauinteressenten heutzutage allzu leicht übernehmen. Bauunternehmen tragen selbst Schuld Der Grund liegt in der Marketingpolitik des Unternehmens: Solange Flyer, Kataloge oder Imagebroschüren auf Hausausstellungen, Messen oder per Aussendung auf Anforderung verteilt werden, solange bleiben Bekannth... | Weiterlesen

30.06.2020: Ein Strategiewechsel im Marketing ist dann angesagt, wenn die bislang eingesetzten Instrumentarien nicht mehr die gewünschten Erfolge, sprich Bauinteressenten und Bauaufträge, bringen. Dann sollte die eingefahrene Verfahrensweise grundsätzlich überdacht und nach neuen, innovativen Konzeptlösungen Ausschau gehalten werden. Primärbedürfnisse der Bauinteressenten besser beachten   Von Imagebroschüren, Produktkatalogen & Co. haben Bauinteressenten nicht viel, auch wenn diese oft der ganze Stolz des Bauunternehmers und aus dessen Sicht geradezu unverzichtbar sind. Allerdings: sie tragen ... | Weiterlesen

28.06.2020: Bauunternehmen stehen immer im Wettbewerb mit Kollegen, auch wenn viele Bauinteressenten auf Empfehlung kommen. Unter anderem deshalb liegt die Empfehlungs-Akquisitionsquote, gemessen an neuen Bauaufträgen, bei 1 : 2,3 . Was ein Bauunternehmen tun kann, um die Akquisition insgesamt erfolgreicher zu gestalten, erfahren Sie in diesem Artikel. Die professionelle Abgrenzung macht den Unterschied Für jedes Bauunternehmen kommt es darauf an, im Markt und aus der Sicht von Bauinteressenten anders und zielführender wahrgenommen zu werden als seine Wettbewerber. Selbstverständlich bedarf das einer... | Weiterlesen

19.05.2020: Ein Bauunternehmen, das eine hohe Bauherren-Zufriedenheitsquote vorweisen kann, tut gut daran, diese im Rahmen seiner Qualitäts-Performance bewusst als Alleinstellungsmerkmal einzusetzen. Wichtig ist dabei, dass es im Gegensatz zu Behauptungen auf manchen Homepages um tatsächlich im Einzelfall belegbare, repräsentative Fakten gehen muss. Das setzt eine organisierte, professionell und schriftlich durchgeführte Befragung von allen Bauherren eines aktuellen Zeitraumes von mindestens 12 Monaten voraus. BAUHERRENreport GmbH bietet komplettes Konzept an Dazu hält die BAUHERRENreport GmbH aus ... | Weiterlesen

17.05.2020: Die Zeit nach der Corona-Krise wird ziemlich sicher für einigen Wirbel sorgen. Das wird auch den Haus- und Wohnungsbau betreffen. Viele Bauinteressenten werden sich mit dem Hausneubau zurückhalten, bis sie sicher sein können, dass sie ihren Arbeitsplatz nicht verlieren oder nicht in Kurzarbeit geschickt werden. Es wird Zeit, die Akquisition in Gang zu bringen Bereits genehmigte Finanzierungen, die aufgrund der Arbeitsmarktsituation unrund geworden sind, werden erneut auf den Prüfstein gestellt und möglicherweise platzen. Andere erst gar nicht mehr genehmigt. Zeit also für Bauunternehme... | Weiterlesen

16.05.2020: Bauherren, die mit den Qualitäts- und Serviceleistungen ihres Baupartners zufrieden sind, empfehlen diesen regelmäßig weiter. Mündlich wie schriftlich. Bauunternehmen können das hervorragend für ihr Empfehlungsmarketing nutzen, indem sie diesen Prozess selbst initiieren. Tatsächliche Zufriedenheit ermitteln Dazu sollten Bauunternehmen per Bauherrenbefragung feststellen lassen, wie zufrieden ihre übergebenen Bauherren tatsächlich mit den Qualitäts- und Serviceleistungen des Unternehmens sind. Um belastbare Ergebnisse zu generieren, sollte eine solche Befragung auf schriftlichem Weg ... | Weiterlesen

15.05.2020: Es gibt eine Menge an Möglichkeiten, Bauinteressenten auf ein Bauunternehmen aufmerksam zu machen, um sie am Ende als Bauherren zu gewinnen. Die wirkungsvollste ist sicherlich diejenige über die Qualitätsperformance des Unternehmens aus Sicht bereits übergebener Bauherren. Bauherren können die Zusammenarbeit beurteilen Ob Verkaufsberatung, Entwurfs- und Architekturphase, Bauorganisation, Bauleitung oder handwerkliche Bauausführung: Übergebene Bauherren wissen ganz genau, worüber sie urteilen. Sie haben schließlich als Einzige den gesamten Prozess mit ihrem Baupartner vom Erstkontakt ... | Weiterlesen

13.05.2020: Je deutlicher aus Sicht von Bauinteressenten der Abstand eines Bauunternehmens zu seinen Wettbewerbern zu erkennen ist, desto wirkungsvoller ist dessen Akquisition. Das gilt insbesondere dann, wenn der Abstand über die Veröffentlichung erkennbar belegter Qualitäts- und Serviceleistungen wahrgenommen wird. Möglichkeiten wirkungsvoller Darstellung begrenzt Über die Selbstdarstellung auf der eigenen Anbieter-Homepage oder elektronische Immobilienanzeigen ist eine nachhaltig wirksame Abgrenzung nicht oder kaum realisierbar. Die nämlich kann jeder einigermaßen professionelle Wettbewerber in... | Weiterlesen

03.05.2020: Wenn es um die Informationspolitik von Bauunternehmen geht, treffen wir auf eine kleine, langweilige und oft überalterte Realität. Scheinbar ist bei vielen Bauunternehmern noch nicht angekommen, dass die digitalen Medien und hier insbesondere das Internet längst die Führungsrolle im Marketing-Mix übernommen haben. Viele Bauunternehmer arbeiten mit spärlichen, nicht vielsagenden Homepages, die seit Jahren kein Update mehr erlebt haben. Oder sie setzen längst überholte Imagebroschüren und ähnliche Instrumente, die heutzutage keinen Bauinteressenten mehr vom Hocker reißen, ein. Dabei ... | Weiterlesen

02.05.2020: Die Digitalisierung in der Bauwirtschaft kommt - auch beschleunigt durch die Corona-Krise - schneller, als mancher Bauunternehmer es zu Beginn des Jahres 2020 gedacht hätte. Nicht nur, dass Prozesse per künstlicher Intelligenz (KI) automatisiert oder Produkte mittlerweile über Drucker hergestellt werden. Auch klassische Marketingthemen werden nicht verschont und stehen vor einer Revitalisierung, die im Grunde längst überfällig war. Marketing-Mix der Bauwirtschaft nicht mehr zeitgemäß Abgesehen davon, dass viele bekannte Werkzeuge aus dem Marketing-Mix wie Imagebroschüren oder Kundenz... | Weiterlesen

02.05.2020: Für die Akquise neuer Bauinteressenten ist das Internet wichtiger als je zuvor. Dessen Durchsetzung wurde gerade in den letzten Wochen durch die Corona-Krise, die viele Menschen buchstäblich ins Netz gedrängt hat, deutlich verstärkt. Um erfolgreich neue Bauinteressenten zu akquirieren kommt es darauf an, von diesen von Anfang an als besonderes Bauunternehmen angesehen und berücksichtigt zu werden. Das bedeutet zunächst einmal, dass Bauinteressenten ein Bauunternehmen unter allen anderen Anbietern auch finden. Dazu muss es im Netz sichtbar sein und als Qualitätsanbieter wahrgenommen wer... | Weiterlesen

01.05.2020: Krisen wie Corona sind Herausforderungen, die durchaus auch etwas Gutes hervorbringen können. Zum Beispiel dann, wenn eine damit verbundene Entschleunigung uns Zeit zum Nachdenken gibt. Diese wiederum kann zielführend genutzt werden, um Abläufe zu überdenken, Strukturen in Frage zu stellen, Maßnahmen zu überarbeiten, Weiterbildung via E-Learning zu betreiben oder Budgets anders aufzustellen. Corona-Krise: Marketingplan überarbeiten So verhält es sich auch mit Covid19 und der Corona-Krise. Für Bauunternehmen beinhaltet diese die Chance, den Marketing-Mix an zwischenzeitlich veränder... | Weiterlesen

01.05.2020: Wenn eine Krise wie Corona für etwas gut sein kann, dann dafür, bestimmte Themen wie zum Beispiel den Marketing-Mix in Bauunternehmen grundsätzlich zu überdenken und anschließend neu aufzustellen. Das setzt eine gründliche Auseinandersetzung mit Inhalten und Wirkungen voraus, die mit einer Analyse beginnen sollte. Marketing-Mix in die Jahre gekommen In der Zusammensetzung des Marketing-Mix der Bauwirtschaft hat sich - Homepages ausgenommen - in den letzten 10 Jahren nicht viel verändert. Altbewährte Instrumente und Werkzeuge werden nach wie vor eingesetzt, ohne deren Effekte auf die A... | Weiterlesen

Als Bauunternehmen mit der besseren Qualitäts-Performance im Netz gefunden werden

PR-Portale, Blogs & Co. können eindeutige Qualitätsbotschaften transportieren
29.04.2020: Um als wirklich kompetenter Qualitätsanbieter von Bauinteressenten wahrgenommen zu werden, müssen Bauunternehmer sich schon etwas einfallen lassen. Schließlich geht es um Aufträge und darum, von Bauinteressenten als der kompetentere Anbieter im Wettbewerbsumfeld wahrgenommen zu werden und die Kontaktanbahnung einzuleiten. Anforderungen an Qualitätsdarstellung werden nicht einfacher Die persönlichen Ansprüche von Bauinteressenten an Bauunternehmen wachsen nahezu unentwegt. Deshalb reicht die klassische Auslobung der Qualitäts- und Serviceleistungen auf der unternehmenseigenen Homepage,... | Weiterlesen

26.04.2020: Wenn es um die Aussagekraft von Leistungen hinter Qualitätssiegeln im Haus- und Wohnungsbau geht, suchen Bauinteressenten meist vergeblich. Die so genannten Qualitätssiegel, die sie während ihrer Orientierungsphase anklicken, sind bis auf sehr wenige einseitig angelegt, selbst gebastelt oder sagen nichts aus. Dann sind sie keine Hilfe, sondern stiften eher Verwirrung. Ausnahmen bestätigen die Regel Ausgenommen sind selbstverständlich Zertifikate für Werkstoffprüfungen bzw. von Prüfanstalten oder Teilzertifikate für ganz bestimmte, einzelne Prüfinhalte. So zum Beispiel aus der Techni... | Weiterlesen

21.04.2020: Wer als Haus- und Wohnungsbau-Unternehmer seine Reichweite erhöhen und bekannter werden will, muss sich heutzutage mit dem Internet auseinandersetzen und dessen Möglichkeiten zielführend nutzen. Im Netz spielt die Musik, und das seit geraumer Zeit! Mit dem Internet alle wichtigen Eckwerte verbessern   Gut aufgestellte Homepages mit relevanten Inhalten für Bauinteressenten sowie attraktive Immobilienanzeigen in elektronischen Plattformen zeigen seit Jahren, wie wichtig das Internet ist. Und es wird immer wichtiger! Profis aus dem Haus- und Wohnungsbau nutzen diese Erkenntnis für mehr Pr... | Weiterlesen

02.04.2020: Das Ifo-Institut erwartet, wie andere Sachverständigen-Einrichtungen auch, infolge der Corona-Krise einen massiven Einbruch der europäischen und damit auch der deutschen Wirtschaftsleistung. Von -5% bis -50% ist, je nach Institution, die Rede. Das spüren vor allem das Handwerk, das aktuell bereits Umsatzeinbrüche von bis zu 50% vermeldet, und natürlich die Baubranche. Eine spezielle Studie der Heinze Marktforschung für die Neubau-Wirtschaft sieht allerdings in dem ganzen Dilemma auch positive Aspekte.   Baugenehmigungen keine Aktienkurse   Baugenehmigungen seien schließlich, so di... | Weiterlesen

Immobiliengeschäfte geraten wegen Corona-Krise zunehmend unter Druck

Insbesondere im Hotel- und Einzelhandelsbereich starke Einbußen zu befürchten
01.04.2020: Das Corona-Virus hat längst alle Bereiche der Wirtschaft erfasst. Dabei wird auch der Immobilienmarkt von Belastungen und Abwärtsbewegungen nicht verschont. Der mittlerweile 10 Jahre andauernde Boom im Bereich der Neubau-Immobilien geht dem Ende entgegen. Corona-Krise beendet Hausse im Neubau-Geschäft   Im Bereich der Miet- und Kaufimmobilien ist das bereits deutlich spürbar. Wenig Interesse bzw. eine deutlich geringere Nachfrage sind aufgrund der Auswirkungen von Covid19 längst festzustellen. Entsprechend finden nur vereinzelt bis gar keine Besichtigungs- und Beurkundungstermine mehr ... | Weiterlesen

Covid 19 und die Profiteure der CORONA-KRISE

Neben unzähligen Verlierern haben einige Bereiche und Unternehmen Vorteile
24.03.2020: Unter dem Strich, da sind sich alle einig, wird es deutlich sehr viel mehr Verlierer als Gewinner geben. Unabhängig vom Ausgang der Corona-Krise zeichnet sich das bereits jetzt ab. Politiker bemühen sich derweil, mit Versprechen zu beruhigen und das Schlimmste noch abzuwenden, ohne die Entwicklung der Corona-Pandemie wirklich sicher einschätzen zu können. Die Welt steht vor einer gewaltigen Wirtschaftskrise. Von bis zu -20% Negativwachstum gehen verschiedene Institute aus, was einer absoluten Katastrophe gleichkommt.   Es gibt auch eindeutige Gewinner der Corona-Krise   Es gibt aller... | Weiterlesen

24.03.2020: Die Bauwirtschaft tut sich wie andere Branchen im Moment schwer, die aktuelle Lage und die der Zukunft verlässlich einzuschätzen. Zu viele Optionen sind möglich. Bislang realisierte Umsätze scheinen nicht mehr erzielbar, denn die Baugenehmigungen der Vergangenheit entsprechen nicht mehr der aktuellen Situation. Gewohntes Erlösniveau wird nicht erreicht   Darüber hinaus ist davon auszugehen, dass die bislang gewohnten Erlöse im Baugewerbe in der Zukunft nicht mehr realisiert werden können. Steigende Kosten und niedrigere Roherträge sind absehbar. Die Nachfrage bei Bausparkassen geht... | Weiterlesen

24.03.2020: Supermärkte, Apotheken, Zustell-, Paketdienste, Online-Handel, Software-Hersteller und Online-Dienste haben in der derzeitigen Corona-Krise Hochkonjunktur. Mit 10 – 30% mehr Umsatz gehören sie eindeutig zu den Gewinnern, die Covid 19 zurücklässt. Wer genug Desinfektionsmittel und Toilettenpapier vorrätig hat, zählt ebenfalls dazu. Und alle anderen? Die zählen einfach zu den Verlierern! Absagen öffentlicher Veranstaltungen generieren existenzielle Probleme   Die notwendige, starke Einschränkung sozialer Kontakte jeder Art und damit verbunden konsequente Absagen von Messen, Konzer... | Weiterlesen

23.03.2020: Die Corona-Krise bzw. Covid 19 hat viele Länder, so auch Deutschland, fest im Griff. Mancher Bauunternehmer hält den Atem an, weil die Zukunft auch in der Bauwirtschaft von Imponderabilien, die die Krise mit sich bringt, geprägt ist. Dabei sind die Risiken für die Bauwirtschaft aktuell nur schwer abzuschätzen. Was kommt auf die Bauunternehmen jetzt zu? Welche Auswirkung hat die Corona-Krise auf die Bauwirtschaft und mit welchen Folgen für Absatz, Umsatz, Beschäftigung und Ergebnis? Die Baubranche hat starke wirtschaftliche Jahre hinter sich, aber viele Bauunternehmer fragen sich, wie di... | Weiterlesen