PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Pressemeldungen suchen

Suchen in                      

08.04.2021: Den meisten Menschen ist klar, dass Gesundheit nur mit einer gesunden Lebensführung möglich ist. Die Naturgesetze weisen uns dabei den Weg: Wir müssen trinken, sonst verdursten wir. Wir benötigen Sauerstoff zum Atmen und damit unsere Zellen ihre Aufgabe erfüllen können. Der Biorhythmus mit den Abschnitten Tages- bzw. Schlaf/ Wach-, Jahres- und Lebensrhythmus ist das universelle Ordnungsprinzip. In ihm wird alles zusammengefasst und in Beziehung zueinander gebracht. Ob wir krank sind oder nicht, uns wohlfühlen oder nicht, hängt damit zusammen, inwieweit wir im jahreszeitlichen Rhythmus ... | Weiterlesen

25.09.2020: Pressestatement Janet Hochi, Geschäftsführerin des Biogasrat+ e.V. Berlin, 25.09.2020. Die jetzt in die Verbändeanhörung gegebenen Vorschläge zur Weiterentwicklung der Treibhausgasminderungs-Quote und der Nutzung erneuerbarer Energien im Verkehrssektor bleiben weit hinter unseren Erwartungen zurück und sind nicht geeignet, die Klimaschutzziele im Verkehrssektor laut Klimaschutzplan 2030 zu erreichen. Nach dem am 19. August vom Bundeskabinett beschlossenen Klimaschutzbericht 2019 lagen die Treibhausgasemissionen im Verkehr im Jahr 2019 bei rund 163 Mio. t CO2-eq. - für das Jahr 2020 ge... | Weiterlesen

31.01.2017: Berlin, 31.01.2017. Den heute zur Anhörung im Bundeswirtschaftsministerium stehenden Entwurf des Gebäudeenergiegesetzes betrachtet der Biogasrat+ e. V. als unzulänglich. Insbesondere bei der Wärmeversorgung im Gebäudebereich wurde die Chance vertan, die bereits heute zur Verfügung stehenden Potenziale der Bioenergie und insbesondere Biomethan für eine schnelle und nachhaltige Treibhausgasminderung zu nutzen. „Mit dem technikoffenen Einsatz von Biomethan ist bereits heute eine klimaschonende und sozialverträgliche Wärmeversorgung möglich“, so Janet Hochi, Geschäftsführerin des... | Weiterlesen

03.11.2016: Düsseldorf, 3. November 2016 - Die KFM Deutsche Mittelstand AG gibt Änderungen im Portfolio des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS (WKN A1W5T2) bekannt. Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS hat die 6,50%-Anleihe der BioEnergie Taufkirchen GmbH & Co. ... Düsseldorf, 3. November 2016 - Die KFM Deutsche Mittelstand AG gibt Änderungen im Portfolio des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS (WKN A1W5T2) bekannt. Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS hat die 6,50%-Anleihe der BioEnergie Taufkirchen GmbH & Co. KG (A1TNHC) neu in das Portfolio aufgenommen. Die BioEnergie Taufkirchen wurde 199... | Weiterlesen

28.10.2016: Keitlinghaus Umweltservice aus Wadersloh (Nordrhein Westfalen) entwickelt und vertreibt seit 15 Jahren erfolgreich innovative Softwarelösungen vor allem für den Bereich der erneuerbaren Energien. Das modulare Softwarepaket ZEUS ermöglicht eine Optimierung der Arbeitsabläufe, die Minimierung des Verwaltungsaufwandes sowie die historische und aktuelle Auswertung relevanter Kenngrößen. Für den erfolgreichen Anlagenbetrieb ist ein professionelles Management unerlässlich. Entscheidungsträger müssen jederzeit einen umfassenden Überblick über die wirtschaftliche und technische Performanc... | Weiterlesen

EEG 2017 versagt Bioenergie wirtschaftliche Zukunft

Biogasrat+ e. V. fordert Verbesserungen im EEG 2017 für Bioenergie ++++ Willkürliche Diskriminierung von kosteneffizienten Neuanlagen
08.07.2016: Berlin, 08.07.2016. Das heute im Bundestag beschlossene EEG 2017 versagt der Stromerzeugung aus Biomasse eine verlässliche Wachstumsperspektive in Deutschland, so das Fazit des Biogasrat+ e.V. „Der geplante Ausbau der Stromerzeugung aus Biomasse von 150 Megawatt brutto in den Jahren 2017 bis 2019 und perspektivisch 200 Megawatt bis 2022 ist unter diesen Rahmenbedingungen unmöglich und lediglich ein reines Lippenbekenntnis“, kritisiert Janet Hochi, Geschäftsführerin des Biogasrat+ e. V. Mit der jetzt festgeschriebenen Gebotshöchstgrenze von 14,88 Ct/ kWh für Neuanlagen in Ausschreibu... | Weiterlesen

EEG 2016: Biogasrat+ e. V. sieht dringenden Handlungsbedarf für Biomasse

Höherer Gebotshöchstwert im Ausschreibungsverfahren für Neuanlagen notwendig, sonst werden Ausbauziele für erneuerbare Stromerzeugung aus Biomasse verfehlt!
24.06.2016: Anlässlich der ersten Lesung des EEG 2016 im Deutschen Bundestag appelliert der Biogasrat+ e.V. an die Parlamentarier, den Gebotshöchstpreis bei der Ausschreibung von Neuanlagen zur Stromerzeugung aus Biomasse auf 18,9 ct/ kWh anzuheben. „Im aktuellen Gesetzentwurf werden Biomasse-Neuanlagen gegenüber bestehenden Biomasseanlagen eklatant diskriminiert, da für Bestandsanlagen im Rahmen der Ausschreibung ein Gebotshöchstwert von 16,9 ct/ kWh gelten soll, während für Neuanlagen ein Gebotshöchstwert von 14,88 ct/ kWh vorgesehen ist“, so Janet Hochi, Geschäftsführerin des Biogasrat+ ... | Weiterlesen

EEG 2016: Biogasrat+ e. V. sieht weiterhin erheblichen Änderungsbedarf

Gebotshöchstpreis für Biomasse-Ausschreibung muss wettbewerblich ermittelt werden
08.06.2016: Berlin, 08.06.2016. Der heutige Kabinettsbeschluss zum EEG 2016 ist in den Augen des Biogasrat+ e. V. ein erster Schritt in die richtige Richtung. „Mit der verbindlichen Regelung von Ausschreibungen für neue und bestehende Biomasseanlagen im EEG 2016 und einem fixen Termin für die erste Ausschreibungsrunde im Bereich Biomasse im Jahr 2017 wurden Kernforderungen des Verbandes berücksichtigt“, erklärt Janet Hochi, Geschäftsführerin des Biogasrat+ e. V. Dies schaffe grundsätzlich Planungssicherheit für die Branche. „Gleichwohl sehen wir nach wie vor die konkrete Umsetzung des Aussch... | Weiterlesen

Bundesregierung als Totengräber einer dezentralen Energieversorgung

Biogasrat+ e. V. kritisiert Entwurf zur Änderung des Energie- und Stromsteuergesetzes
19.05.2016: Berlin, 19.05.2016. In seiner heute vorgelegten Stellungnahme zum „Diskussionsentwurf“ der Bundesregierung zur Änderung des Energiesteuer- und Stromsteuergesetzes schlägt der Biogasrat+ e. V. Alarm und fordert gravierende Änderungen sowie ein klares Bekenntnis der Regierung zu einer weiteren Förderung dezentraler Energiekonzepte. Mit der willkürlichen Diskriminierung von Strom aus Biomasse, der nach Plänen des Bundesministeriums der Finanzen im Stromsteuergesetz künftig nicht mehr als erneuerbare Energie gelten soll, wird die Branche systematisch benachteiligt, warnt der Verband. In... | Weiterlesen

EEG 2016 - Ausschreibung für Biomasse muss jetzt geregelt werden

Biogasrat appelliert an Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder
12.05.2016: Berlin, 12.05.2016. „Die Energiewende wird ohne ein Zusammenspiel aller erneuerbaren Energien nicht gelingen! Fluktuierende Energieerzeugung aus Wind und Sonne muss durch eine gesicherte, zeitlich und räumlich entkoppelte Energieversorgung aus Biogas und Biomethan flankiert werden. Deshalb ist es unabdingbar, dass Biomasse jetzt ein wettbewerbliches Ausschreibungsverfahren im EEG 2016 erhält!“ Mit diesem eindringlichen Appell wendet sich Janet Hochi, Geschäftsführerin des Biogasrat+ e. V., an die heute tagende Ministerpräsidentenkonferenz der Länder. Im aktuellen Referentenentwurf ... | Weiterlesen

15.04.2016: Berlin, 15.04.2016. „Der offizielle Referentenentwurf zum EEG 2016 ist für die Bioenergiebranche eine große Enttäuschung“, bedauert Janet Hochi, Geschäftsführerin des Biogasrat+ e. V., „Wir haben seit Monaten in allen Diskussionen, deutlich gemacht, dass ein faires Ausschreibungsmodell für Biomasse mit Inkrafttreten des EEG 2016 für die Zukunft der Branche unverzichtbar ist.“ Der Biogasrat+ lehnt die geplante Regelung der Ausschreibung für Biogas und Biomethan über eine Verordnungsermächtigung weiterhin entschieden ab. „Auch wenn das Bundeswirtschaftsministerium nun eine Um... | Weiterlesen

13.04.2016:     Berlin, 13.04.2016. Anlässlich der heute beginnenden Agrarministerkonferenz in Göhren-Lebbin wirbt der Biogasrat+ bei den Ländern um die aktive Unterstützung der Branche in der laufenden EEG-Novelle 2016. „Für zahlreiche Unternehmen, beginnend bei den landwirtschaftlichen Substratlieferanten, Saatgutherstellern über die Maschinenringe, Anlagen- und Komponentenhersteller, Biogasanlagenbetreiber, Energiehändler und -versorger bis hin zum Maschinenbau und den mittelständischen Industrie- und Handwerksbetrieben wirkt die erneuerbare Energie aus Biomasse als Einkommens- und Beschäf... | Weiterlesen

Investitionsfeld mit Perspektive: VEBOS AG produziert die Energie der Zukunft aus biogenen Reststoffen

Genussschein-Emission mit Festverzinsung (6%) und beachtlicher Überschussdividende (15%)
25.06.2015: Genussschein-Emission mit Festverzinsung (6%) und beachtlicher Überschussdividende (15%)Im Zeitalter der Energiewende stellt die Konzentration auf bessere Formen der Energieerzeugung ein aussichtsreiches und zukunftsorientiertes Investitionsvorhaben dar. ... Im Zeitalter der Energiewende stellt die Konzentration auf bessere Formen der Energieerzeugung ein aussichtsreiches und zukunftsorientiertes Investitionsvorhaben dar. In dieses langfristig ausgerichtete Geschäftsfeld zu investieren bedeutet, nachhaltig hohe Renditen zu erzielen. Grund genug, den in Sachsen-Anhalt ansässigen Energieanla... | Weiterlesen