PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Pressemeldungen suchen

Suchen in                      

21.09.2022: Der Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck hat angekündigt, dass der Gasversorger „Uniper“ verstaatlicht wird. Habeck hat ebenfalls die Einführung der Gasumlage zum 01.10 bekanntgegeben. Diese Maßnahmen seien nötig, „um die Versorgungssicherheit für Deutschland sicherzustellen“. Die Ressortabstimmung zur Gasumlage werde jetzt vorbereitet. „Wie angekündigt, haben wir einen rechtssicheren Weg gefunden, um die Trittbrettfahrer vom Trittbrett zu schubsen“, so Habeck weiter. Es sei aber noch zu prüfen, ob es verfassungskonform sei, eine Gasumlage zu erheben, die in ein staatlic... | Weiterlesen

Feuer auf dem Dach.

Gelbe Karte für Deutsche Wirtschaftspolitik.
09.09.2022: Gelbe Karte für Deutsche Wirtschaftspolitik.Bund der Selbständigen fordert sofortige drastische Absenkung der Energiesteuern und deutlich mehr politischen Einsatz für die mittelständische Wirtschaft. Zentraler Treiber der Inflation sind die Energiekosten, im Kern die Preise für Erdgas. ... Bund der Selbständigen fordert sofortige drastische Absenkung der Energiesteuern und deutlich mehr politischen Einsatz für die mittelständische Wirtschaft. Zentraler Treiber der Inflation sind die Energiekosten, im Kern die Preise für Erdgas. Energiekosten und Inflation gemeinsam sorgen für sch... | Weiterlesen

Dümmer geht immer: Der grüne Kompromiss beim Atomstrom.

Bund des Selbständigen kritisiert Robert Habecks Energiepolitik auf das Schärfste.
08.09.2022: Bund des Selbständigen kritisiert Robert Habecks Energiepolitik auf das Schärfste.Jetzt ist es raus. Wir lassen die Atomkraftwerke vorläufig am Netz. Sie dürfen aber ihren (vergleichsweise sehr günstigen und klimaneutralen) Strom nur im Notfall liefern. ... Jetzt ist es raus. Wir lassen die Atomkraftwerke vorläufig am Netz. Sie dürfen aber ihren (vergleichsweise sehr günstigen und klimaneutralen) Strom nur im Notfall liefern. Dafür verbrennen wir verstärkt Kohle und sündhaft teures Gas zu Lasten unserer Umwelt. Bezahlen müssen diesen Schildbürgerstreich die Steuerzahler und unse... | Weiterlesen

FDP unzufrieden mit Habecks AKW-Plan

"Wir müssen die Laufzeiten verlängern, sonst drohen absurde Kosten für die Verbraucher"
06.09.2022: Robert Habeck muss Kritik einstecken, nachdem der Bundeswirtschaftsminister eine befristete AKW-Reserve vorgeschlagen hat. Christian Dürr, Fraktionschef der FDP, sagte gegenüber der „Bild“ -Zeitung, dass die Vorschläge nicht reichen, um die Strompreise zu senken. „Wir müssen die Laufzeiten verlängern, sonst drohen absurde Kosten für die Verbraucher“. Michael Kruse, energiepolitische Sprecher der FDP, sagte dazu: „Die Ergebnisse des Stresstests sind wenig wert, denn die Annahmen sind zu optimistisch. Sie sind politisch bestimmt und nicht aus der Realität abgeleitet“. Aus Hab... | Weiterlesen

25.07.2022: Präsident Wladimir Putin hält VersprechenKöpenick, den 21.07.2022: CEHATROL® Technology eG. ... Köpenick, den 21.07.2022: CEHATROL® Technology eG. DIE Energiegenossenschaft für MENSCH, ENERGIE und UMWELT informiert: Nord Stream 1 zeigt Einsatz! Was für Nachrichten? Nord Stream 1 zeigt Einsatz! Am Donnerstagmorgen kam die frohe Nachricht aus allen Medienkanälen "Nach zehn Tagen läuft Nord Stream 1". Die Gaslieferung durch die deutsch-russische Pipeline ist wieder angelaufen. Nach den turnusmäßigen Wartungsarbeiten an der russisch-deutschen Pipeline hat Russland seine Lieferungen w... | Weiterlesen

20.06.2022: Die Gassparpläne von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck werden von der deutschen Industrie unterstützt. Siegfried Russwurm, Industriepräsident, sagte der dpa: „Wir müssen den Verbrauch von Gas so stark wie möglich reduzieren, jede Kilowattstunde zählt“. Oberste Priorität müsse sein, „die Gasspeicher zu füllen für den kommenden Winter“. Des Weiteren müsse Deutschland andere Quellen auftun. „Aber eine Reihe industrieller Prozesse funktioniert nur mit Gas. Ein Gasmangel droht zum Stillstand von Produktion zu führen“, betonte der Präsident des Bundesverbands der Deuts... | Weiterlesen

15.06.2022: Das Bundeskabinett hat einen Gesetzesentwurf auf den Weg gebracht, wodurch die verschiedenen Bundesländer deutlich mehr Flächen für die Windkraft bereitstellen müssen. In Deutschland soll bis zum Jahr 2026 insgesamt 1,4% der Bundesfläche für Windkraft ausgewiesen werden, damit im Jahr 2032 das 2% Ziel erreicht wird. Robert Habeck, Bundeswirtschaftsminister, sagte dazu, dass Bundesländer, in denen der Wind stärker wehe, einen Anteil von 2,2% erreichen und andere nur 1,8% erreichen müssen. Insgesamt müssten Stadtstaaten 05% ihrer Fläche bereitstellen, jedoch fehlt es vielerorts an ve... | Weiterlesen

22.02.2022: Die Bundesregierung hat das Genehmigungsverfahren für die Erdgaspipeline „Nord Stream 2“ gestoppt. Der Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat das Bundeswirtschaftsministerium gebeten, verwaltungsrechtliche Schritte einzuleiten, damit vorläufig keine Zertifizierung der Gas-Pipeline erfolgen kann.  Ohne jene kann Nord Stream 2 nicht in den Betrieb gehen. Robert Habeck, Bundeswirtschaftsminister der Grünen, habe die Bundesnetzagentur angewiesen, die ursprünglich positive Bescheinigung zurückzuziehen, welche entscheidend für die Zertifizierung der Pipeline ist. Habeck hatte diesen Schritt... | Weiterlesen

25.10.2021: Laut SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und Grünen-Co-Chef Robert Habeck ist die Entlastung von kleinen und mittleren Einkommen durch eine Steuerreform nur bei steigenden Steuereinnahmen möglich. Dies sagten beide Politiker, die am Sonntag in der ARD-Sendung „Anne Will“ zu Gast waren. Ohne die von der FDP verhinderten Steuererhöhungen fehle dafür der Spielraum. In den kommenden vier Jahren werde man sehen, welche Möglichkeiten sich noch ergäben.   Jedoch zeigt sich Scholz überzeugt, dass das Bundesverfassungsgericht den noch bestehenden Soli-Zuschlag für Besserverdienende nicht kip... | Weiterlesen

19.04.2021: Die Grünen wollen zum ersten Mal in Ihrer Parteigeschichte eine eigene Kandidatin für das Kanzleramt aufstellen. Nun haben die Grünen die K-Frage entschieden: Annalena Baerbock soll sie als Kanzlerkandidatin in den Wahlkampf führen. Darauf hat sich die Parteichefin mit ihrem Co-Vorsitzenden Robert Habeck geeinigt. Von den beiden Vorsitzenden galt Habeck lange Zeit als Favorit. Zuletzt hatte Baerbock in den Umfragen aufgeholt. Die Entscheidung ist jedoch nur vorläufig, da sie noch am Parteitag bestätigt werden muss. Die Zustimmung gilt allerdings als sicher. | Weiterlesen

02.12.2020: Unter dem Motto "Der innovative Kulturbetrieb. Klimaneutral. Demokratisch. Partizipativ." setzte der KulturInvest!-Kongress DIGITAL am 26. und 27. November 2020 einen Trend für innovative Konferenzformate im Kultursektor. Europas Kulturgipfel des Jahres zeigte auf, wie auch virtuell ein nachhaltiger Wissenstransfer sowie einmalige Netzwerkmöglichkeiten für den Europäischen Kulturmarkt geschaffen werden konnten. Über 740 Referent*innen, Moderator*innen und Teilnehmer*innen diskutierten gemeinsam die neuesten Impulse und Trends im Kulturmarkt und nutzten das europäische Netzwerk mit einem ... | Weiterlesen