Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Pressemeldungen suchen

Suchen in                      

dibco: KI unterstützt Finanzdienstleister bei der Baufortschrittskontrolle

dibco, die neue Komplettlösung zur Baufortschrittskontrolle der PPI AG, setzt als erste Lösung auf KI bei der Prüfung der Bauträgernachweise. Davon profitieren Finanzinstitute und Kreditnehmer gleichermaßen.

06.04.2021
06.04.2021: dibco, die neue Komplettlösung zur Baufortschrittskontrolle der PPI AG, setzt als erste Lösung auf KI bei der Prüfung der Bauträgernachweise. Davon profitieren Finanzinstitute und Kreditnehmer gleichermaßen.Hamburg, 6. ... Hamburg, 6. April 2021: Die von der Hamburger PPI AG entwickelte Komplettlösung zur Baufortschrittskontrolle dibco (digitaler Baufortschrittscontroller) setzt auf durchgängig digitale Prozesse und Künstliche Intelligenz. Bauherrn müssen zur Auszahlung einer Kredittranche in der Regel Nachweise zum Projektfortschritt einreichen. Mit dibco können sie dies per App dir... | Weiterlesen

Cyberanalysetool cysmo® zeigt: Viele Exchange-Mailkonten offen für Hacker

Die aktuelle Schwachstelle bei MS Exchange Server sorgt für unruhige Nächte bei Cyberversicherern. Das Cyberanalysetool cysmo® der Hamburger PPI AG offenbart, wie verwundbar Unternehmen für die neuen Hackerangriffe sind.

09.03.2021
09.03.2021: Die aktuelle Schwachstelle bei MS Exchange Server sorgt für unruhige Nächte bei Cyberversicherern. Das Cyberanalysetool cysmo® der Hamburger PPI AG offenbart, wie verwundbar Unternehmen für die neuen Hackerangriffe sind.Hamburg, 9. ... Hamburg, 9. März 2021: Angesichts der kürzlich bekannt gewordenen Sicherheitslücke im Microsoft Exchange Server sollten Cyberversicherer ihr Portfolio möglichst rasch neu bewerten, um betroffene Kunden identifizieren und warnen zu können. Mutmaßlich Hacker der chinesischen Gruppe "Hafnium" nehmen derzeit Unternehmen und Behörden weltweit ins Visier. S... | Weiterlesen

Studie "Open-Banking-Plattformen": Kooperationen sind der Schlüssel zum Erfolg

Der offene Zugang zu Kunden- und Transaktionsdaten verstärkt den Wettbewerb am Bankenmarkt. Die PPI AG hat Anbieter von Open-Banking-Plattformen zu ihrer Markteinschätzung, technischen Aspekten und Partnerschaften mit Drittanbietern befragt.

07.12.2020
07.12.2020: Der offene Zugang zu Kunden- und Transaktionsdaten verstärkt den Wettbewerb am Bankenmarkt. Die PPI AG hat Anbieter von Open-Banking-Plattformen zu ihrer Markteinschätzung, technischen Aspekten und Partnerschaften mit Drittanbietern befragt.Hamburg, 07. ... Hamburg, 07. Dezember 2020: Das klassische Bankgeschäft war gestern. Open Banking ermöglicht den Aufbau von Plattformen mit branchenübergreifenden Angeboten. Für etablierte Finanzinstitute ergeben sich daraus neue Ertragsquellen jenseits ihrer klassischen Geschäftsfelder. Dies gelingt aber nur, wenn sie Open Banking strategisch einse... | Weiterlesen

Request to Pay eröffnet neue Wege im Zahlungsverkehr

Im aktuellen Whitepaper "Request to Pay - Vielfältige Einsatzmöglichkeiten" stellt die Hamburger PPI AG konkrete Anwendungsoptionen für den künftigen europäischen Standard für elektronische Zahlungsanforderungen vor.

04.05.2020
04.05.2020: Im aktuellen Whitepaper "Request to Pay - Vielfältige Einsatzmöglichkeiten" stellt die Hamburger PPI AG konkrete Anwendungsoptionen für den künftigen europäischen Standard für elektronische Zahlungsanforderungen vor.Hamburg, 4. Mai. ... Hamburg, 4. Mai.2020: Mit Request to Pay (R2P) wird dieses Jahr ein technischer Standard marktreif, der den europäischen Zahlungsverkehr maßgeblich verändern kann. Zu diesem Schluss kommt das Whitepaper "Request to Pay - Vielfältige Einsatzmöglichkeiten" des Beratungs- und Softwarehauses PPI AG. Mit R2P lassen sich Zahlungen auf digitalem Weg anforde... | Weiterlesen

Neues PPI-Whitepaper: Wie Banken ihr Risiko zukünftig kalkulieren und absichern müssen

Die neuen Vorgaben zur Risikotragfähigkeit und des ICAAP-Leitfadens der EZB haben für Banken weitreichende Folgen. Sie müssen ihre Risikotragfähigkeitskonzepte erheblich überarbeiten. Die Folgen analysiert ein aktuelles Whitepaper der PPI AG.

15.04.2019
15.04.2019: Die neuen Vorgaben zur Risikotragfähigkeit und des ICAAP-Leitfadens der EZB haben für Banken weitreichende Folgen. Sie müssen ihre Risikotragfähigkeitskonzepte erheblich überarbeiten. Die Folgen analysiert ein aktuelles Whitepaper der PPI AG. ... Hamburg, 15 April 2019: Deutsche Kreditinstitute müssen sich auf umgestaltete und schärfere Normen zur Eigenkapitalanforderung einstellen. Mit der Veröffentlichung der geänderten Richtlinien zur Risikotragfähigkeit (RTF) haben BaFin und Deutsche Bundesbank den Internal Capital Adequacy Assessment Process (ICAAP) grundlegend neu definiert. Da... | Weiterlesen

PPI AG und ASG Technologies vereinbaren Partnerschaft

Die PPI AG und die ASG Technologies intensivieren ihre Zusammenarbeit. In einem gemeinsamen Whitepaper zeigen die Partner, wie sich Kosten und Risiken im Migrationsprozess durch Metadatenmanagement vermeiden lassen.

09.04.2019
09.04.2019: Die PPI AG und die ASG Technologies intensivieren ihre Zusammenarbeit. In einem gemeinsamen Whitepaper zeigen die Partner, wie sich Kosten und Risiken im Migrationsprozess durch Metadatenmanagement vermeiden lassen.Hamburg, Eschborn, 9. ... Hamburg, Eschborn, 9. April 2019: Durch die Vereinbarung zur Zusammenarbeit mit Wirkung ab 1. April 2019 bündeln zwei echte Spezialisten für Datenmanagement ihre Kräfte: das Hamburger Software- und Beratungshaus PPI AG und die deutsche Tochter des amerikanischen Softwareanbieters ASG Technologies. Geschäftskunden profitieren in Projekten zukünftig von ... | Weiterlesen

Kundenautonomie stärken

Neues Whitepaper der PPI AG

25.03.2019
25.03.2019: Automatisierte Self Services sind im Internet inzwischen nahezu selbstverständlich. Bei Versicherungen können viele Standard-Geschäftsvorfälle noch nicht eigenständig vom Kunden selbst abgewickelt werden, wie eine aktuelle Marktuntersuchung der PPI AG zeigt. Hamburg, 25. März 2019: Am Frontend zum Kunden besteht im Versicherungsbereich noch viel Digitalisierungspotenzial. Das ist eine zentrale Feststellung des aktuellen Whitepapers "Erfolgsfaktor Digitalisierung - wie digital ist die Schnittstelle zwischen Versicherungsunternehmen und Kunde?" des Hamburger Beratungs- und Softwareunterneh... | Weiterlesen

KI-Potenziale systematisch nutzen

Künstliche Intelligenz in der Finanzdienstleistung

16.11.2018
16.11.2018: Deutschlands derzeit umfassendstes Konsortialprojekt zum Thema Künstliche Intelligenz in der Finanzbranche legt unter Beteiligung des Hamburger Beratungs- und Softwareunternehmens PPI AG Ergebnisse vor. Mit Hilfe des neuen Drei-Ebenen-Modells erhalten Finanzunternehmen die Möglichkeit, systematisch zum geeigneten KI-Verfahren vorzustoßen. Deutschlands derzeit umfassendstes Konsortialprojekt zum Thema Künstliche Intelligenz in der Finanzbranche legt unter Beteiligung des Hamburger Beratungs- und Softwareunternehmens PPI AG Ergebnisse vor. Mit Hilfe des neuen Drei-Ebenen-Modells erhalten Fin... | Weiterlesen

MiFID II Studie - Welle 7

MiFID II: Banken reagieren mit Einsatz von Automatisierungstechnik auf komplexere Beratungsgespräche

17.09.2018
17.09.2018: MiFID II: Banken reagieren mit Einsatz von Automatisierungstechnik auf komplexere BeratungsgesprächeHamburg, 17. September 2018. ... Hamburg, 17. September 2018. Mehr als ein halbes Jahr nach Inkrafttreten der Finanzmarktrichtlinie MiFID II (Markets in Financial Instruments Directive) haben es die deutschen Banken noch nicht vollständig geschafft, sämtliche Anforderungen umzusetzen. Gut zwei von fünf Kreditinstituten arbeiten immer noch an der Realisierung. Neben dem Aufwand zur Anpassung der Systeme resultiert aus der Einführung vor allem eine Erhöhung der laufenden Kosten. Da sich durc... | Weiterlesen