Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Pressemeldungen suchen

Suchen in                      

VW erhält 288 Millionen Euro für Abgasaffäre!

VW einigt sich mit Winterkorn & Co.

09.06.2021
09.06.2021: Der ehemalige Konzernchef Martin Winterkorn und drei weitere Ex-Topmanager müssen wegen des Dieselskandals Entschädigungen in Rekordhöhe zahlen. Spezialisierte Haftpflichtversicherungen fangen dabei einen Großteil der Summe auf. Das Unternehmen gab bekannt, dass sich auf ein Betrag von ca. 288 Millionen Euro geeinigt wurde. Winterkorn zahlt persönlich 11,2 Millionen Euro. Rupert Stadler, Ex-Audi Chef und -VW-Konzernvorstand, soll selbst 4,1 Millionen Euro überweisen. Des Weiteren steuern Wolfgang Hatz, früherer Porsche-Vorstand, 1,5 Millionen Euro und Stefan Knirsch, ehemaliger Audi-Ma... | Weiterlesen

Gewinner des Impact Hero Day stehen fest

Live Session am European Social Economy Summit

26.05.2021
26.05.2021: Impact Hero Day kürt 10 Gewinner-Start-ups. Vorstellung des Impact Hero Day am European Social Economy Summit am 27.05.2021 von 10-11 Uhr. Anmeldungen unter: https:// euses-register.cosi.social SAP, Microsoft Deutschland, Volkswagen und Audi, unterstützen gemeinsam mit dem Center for Open Social Innovation und Social Entrepreneurship BW ein europaweites Programm zur Förderung von nachhaltigen und sozialen Unternehmer: innen. Zehn Start-ups qualifizierten sich am Impact Hero Day für das Impact Hero Lab und damit für weitere sechs Monate hochkarätige Unterstützung. Kreatives Problemlöse... | Weiterlesen

25.05.2020: Viele Bürger fühlen sich von Autohersteller VW betrogen. Das BGH bestätigte nun ein Urteil, in dem einem Kunden des Herstellers Schadensersatz zugesprochen wurde. Dieses Urteil könnte für viele weitere Kläger ein Lichtblick sein. Laut offiziellen Angaben sind derzeit bundesweit noch rund 60.000 Dieselkagen bei Gerichten anhängig und noch nicht rechtskräftig entschieden. In dem zugrunde liegenden Fall handelt es sich um einen VW Sharan mit einem Kaufpreis von 31.500€. Dieser Kaufpreis soll nun nach Abzug von Nutzungsentschädigung für die bereits gefahrenen Kilometer dem Käufer er... | Weiterlesen

18.05.2020: Im Jahr 2014 hat die AMAG das Occasionslabel Das WeltAuto schweizweit eingeführt. Das offizielle Qualitätssiegel des Volkswagen Konzerns bürgt für ein klares Leistungsversprechen bei Occasionen. Das WeltAuto zeigt sich nun mit einem neuen, überarbeiteten Markenauftritt und einer Occasionsbörse. Occasionen des Volkswagenkonzerns sind in der Schweiz sehr beliebt. Die Occasionsmarke «Das WeltAuto.» bietet seit 2014 ein hochwertiges Qualitätssiegel für Occasionen, die von den offiziellen Markenpartnern von Volkswagen, ŠKODA, SEAT und VW Nutzfahrzeuge angeboten werden. Mit dem Qualitäts... | Weiterlesen

Merkle & Partner eröffnet neue Niederlassungen

Mit zwei weiteren Niederlassungen in Wolfsburg und Erfurt ist das Ingenieurbüro Merkle & Partner weiter auf Wachstumskurs

04.02.2020
04.02.2020: Am Hauptsitz Heidenheim und der Niederlassung Homburg/ Saar bearbeiten rund 50 Mitarbeiter der Merkle & Partner jährlich bis zu 500 Kundenprojekte aus den Kerngebieten Strukturanalyse, Strömungssimulation und virtuelle Produktentwicklung. Mit zwei weiteren Niederlassungen in Wolfsburg und Erfurt sollen die Kundenanforderungen noch gezielter bearbeitet werden können. Merkle & PartnerAm Hauptsitz Heidenheim und der Niederlassung Homburg/ Saar bearbeiten rund 50 Mitarbeiter der Merkle & Partner jährlich bis zu 500 Kundenprojekte aus den Kerngebieten Strukturanalyse, Strömungssimulation und ... | Weiterlesen

ERIKS Deutschland mit zwei Innovationspreisen ausgezeichnet

Konsortium entwickelt hochleistungsfähigen Leichtbau-Greifer aus Faserverbundkunststoff und CF-SMC

11.06.2019
11.06.2019: Die ERIKS Deutschland GmbH erhielt als Kooperationspartnerin im Jahr 2018 zwei bedeutende Innovationspreise. Sie entwickelt in einem Konsortium mit der AUDI AG, der CTC Composites Technology Center Stade, der Airbus Operations GmbH, dem Laboratorium Fertigungstechnik der Helmut-Schmidt-Universität sowie der Volkswagen AG ein neuartiges Leichtbau-Greifersystem. Die aus kohlefaserverstärkten Kunststoffen gefertigten Verbindungselemente wurden gezielt als Systembaukasten für den Einsatz an universellen Robotern in der Automobil- und Luftfahrtindustrie konzipiert. Der in fünfjähriger Entwickl... | Weiterlesen

Volkswagen streicht Arbeitsplätze

Neues Milliardensparprogramm und Abbau von bis zu 7000 Stellen!

08.03.2019
08.03.2019: Der Vorstand des Automobilherstellers Volkswagen hat Pläne für Effizienzmaßnahmen, welche ab dem Jahr 2023 eintreten sollen. Diese sollen 5,9 Milliarden Euro einsparen und es wird damit gerechnet, dass ein Großteil der Einsparungen auf gestrichene Arbeitsplätze zurückführen wird. An der Zahl wird mit mindestens 5000 verlorenen Arbeitsplätzen gerechnet, die Anzahl könnte sich aber tendenziell auf bis zu 7000 Arbeitsplätze ausweiten. Nächsten Mittwoch sollen diese neuen Informationen auf der Jahrespressekonferenz der Marke VW behandelt werden. Zurückzuführen ist das Vorhaben siche... | Weiterlesen

30.10.2017: Seit September 2015 zieht der VW-Abgasskandal weite Kreise. Allein in Deutschland sind etwa 2,5 Millionen Fahrzeuge betroffen - doch anders als in den USA besteht kein Recht auf Schadensersatz. Viele VW-Kunden haben deshalb rechtliche Schritte eingeleitet. ... Seit September 2015 zieht der VW-Abgasskandal weite Kreise. Allein in Deutschland sind etwa 2,5 Millionen Fahrzeuge betroffen - doch anders als in den USA besteht kein Recht auf Schadensersatz. Viele VW-Kunden haben deshalb rechtliche Schritte eingeleitet. Das bei Studylab im GRIN Verlag erschienene Buch "Gewährleistung im VW-Abgasskan... | Weiterlesen

Was tun wir, wenn wir nicht mehr arbeiten müssen?

Durch Automation gewonnene freie Zeit dient nicht mehr der kreativen Entwicklung

30.01.2017
30.01.2017: Durch Automation gewonnene freie Zeit dient nicht mehr der kreativen EntwicklungVon Ansgar Lange +++ Stuttgart. "Das E-Auto kostet Zehntausende Arbeitsplätze" schreibt die "Neue Zürcher Zeitung" (NZZ). Wegen der einfachen Herstellung könne sich das E-Mobil zum "Job-Killer" entwickeln. ... Von Ansgar Lange +++ Stuttgart. "Das E-Auto kostet Zehntausende Arbeitsplätze" schreibt die "Neue Zürcher Zeitung" (NZZ). Wegen der einfachen Herstellung könne sich das E-Mobil zum "Job-Killer" entwickeln. Der Automobilexperte Ferdinand Dudenhöffer schätzt, dass hierzulande etwa 200.000 bis 250.000 Ar... | Weiterlesen

VW muss endlich weg von seiner "Das Auto"-Arroganz

Dieselgate lenkt von neuen Mobilitätskonzepten ab

22.07.2016
22.07.2016: Dieselgate lenkt von neuen Mobilitätskonzepten abVon Ansgar Lange. "Bei Volkswagen darf kein Stein mehr auf dem anderen bleiben. In der Wolfsburger Konzernzentrale muss radikal aufgeräumt und im Kopf umgeparkt werden, um mal einen griffigen Werbeslogan der Konkurrenz zu zitieren. ... Von Ansgar Lange. "Bei Volkswagen darf kein Stein mehr auf dem anderen bleiben. In der Wolfsburger Konzernzentrale muss radikal aufgeräumt und im Kopf umgeparkt werden, um mal einen griffigen Werbeslogan der Konkurrenz zu zitieren. Geschieht dies nicht, dann ist der Schaden für die Mitarbeiterinnen und Mitarbe... | Weiterlesen

Top-5-Aktien im März: Wirecard hält sich an der Spitze

Meistgehandelte deutsche Aktien auf wikifolio.com

06.04.2016
06.04.2016: Meistgehandelte deutsche Aktien auf wikifolio.comWien (06. April 2016) - Wirecard war auch im März der meistgehandelte Wert auf der Social-Trading-Plattform wikifolio.com. Die Aktie hat sich von seinem Kursverfall nach dem Zatarra-Bericht noch nicht erholt. ... Wien (06. April 2016) - Wirecard war auch im März der meistgehandelte Wert auf der Social-Trading-Plattform wikifolio.com . Die Aktie hat sich von seinem Kursverfall nach dem Zatarra-Bericht noch nicht erholt. Viele Trader messen dem Bericht aber nur geringe Glaubwürdigkeit bei. Neueinsteiger Hypoport verdrängt GFT Technologies von... | Weiterlesen

Top-5-Aktien im Februar: Wirecard verdrängt VW von der Spitze

Meistgehandelte deutsche Aktien auf wikifolio.com

03.03.2016
03.03.2016: Meistgehandelte deutsche Aktien auf wikifolio.comWien (03. März 2016) - Wirecard löst VW nach knapp einem halben Jahr an der Spitze des Rankings ab. Ähnlich wie bei der nun zweitplatzierten VW-Aktie wurde auch der Handel von Wirecard durch Veröffentlichung eines kritischen Berichtes beflügelt. ... Wien (03. März 2016) - Wirecard löst VW nach knapp einem halben Jahr an der Spitze des Rankings ab. Ähnlich wie bei der nun zweitplatzierten VW-Aktie wurde auch der Handel von Wirecard durch Veröffentlichung eines kritischen Berichtes beflügelt.wikifolio -Trader nutzten die Kursschwankungen... | Weiterlesen

Top-5-Aktien im Januar: VW steht auch zum Jahresauftakt an der Spitze

Meistgehandelte deutsche Aktien auf wikifolio.com

04.02.2016
04.02.2016: Meistgehandelte deutsche Aktien auf wikifolio.comWien (04. Februar 2016) - Die VW-Aktie ist seit Bekanntwerden des Abgasskandals im September zum fünften Mal in Folge der meistgehandelte Wert auf der Social-Trading-Plattform wikifolio.com. ... Wien (04. Februar 2016) - Die VW-Aktie ist seit Bekanntwerden des Abgasskandals im September zum fünften Mal in Folge der meistgehandelte Wert auf der Social-Trading-Plattform wikifolio.com . Nachdem im Dezember zum ersten Mal die Verkaufsaufträge überwogen, wies die Aktie im Januar wieder einen Kaufüberhang auf. Auf den Plätzen zwei und drei land... | Weiterlesen

Top-10-Aktien im November: Volkswagen zum dritten Mal in Folge an der Spitze

Meistgehandelte deutsche Aktien auf wikifolio.com

08.12.2015
08.12.2015: Meistgehandelte deutsche Aktien auf wikifolio.comWien (07. Dezember 2015) - Auch im November war die VW Vorzugsaktie die meistgehandelte deutsche Aktie auf wikifolio.com. ... Wien (07. Dezember 2015) - Auch im November war die VW Vorzugsaktie die meistgehandelte deutsche Aktie auf wikifolio.com . Das Verhältnis von Käufen (54%) und Verkäufen (48%) ist ebenfalls unverändert geblieben. Auffällig war der deutliche Vorsprung bei den Handelsaktivitäten vor den anderen Werten. Daimler auf Platz zwei wurde nicht einmal halb so oft gehandelt. "Im November hat es eine ungewöhnlich hohe Zahl an ... | Weiterlesen