info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
W.A.F. Institut für Betriebsräte-Fortbildung AG | 16.08.2017

Das neue Bundesteilhabegesetz und seine Auswirkungen - auf die praktische Arbeit der SBV


Kategorie:
Zeitraum:
PLZ/Ort:
Strasse:
Wissenschaft, Forschung, Bildung
04.12.2017 - 04.12.2017
DE-
NH Hotel Hamburg-Altona • Stresemannstr. 363-369 • 22761 Hamburg-Altona ()
Firmenlogo von W.A.F. Institut für Betriebsräte-Fortbildung AG

Kurzbeschreibung

Das Seminar wendet sich an alle Vertrauenspersonen der Schwerbehindertenvertretung und die Stellvertreter der Vertrauenspersonen in allen Betrieben. Angesprochen sind darüber hinaus auch die Schwerbehindertenvertreter des öffentlichen Dienstes. Das Seminar richtet sich auch an Betriebsräte, die mit den besonderen Problemen (schwer-)behinderter Arbeitnehmer und den speziellen Schutzvorschriften befasst sind.


Inhalte

Umgang mit dem neuen Bundesteilhabegesetz (BTHG)
- Wesentliche Ziele und stufenweises Inkrafttreten
- Welche Regelungen aus dem SGB IX finden sich wo im Bundesteilhabegesetz?
- Was ist neu? Was fällt weg? Was ist anders?
Mehr Rechte für die SBV ab 01.01.2017
- Stärkere Beteiligung der SBV bei Kündigungen (schwer-)behinderter Kollegen
- Neu: eigenes Übergangsmandat für die SBV bei Betriebsübergängen und betrieblichen Umstrukturierungen
- Änderungen bei Ordnungswidrigkeiten und Strafvorschriften
Weitreichende Veränderungen für die Arbeit und Organisation der SBV
- Erleichterte Heranziehung der Stellvertreter
- Niedrigerer Schwellenwert für die vollständige Freistellung der Vertrauensperson
- Anspruch der SBV auf Unterstützung durch eine Bürokraft
- Vereinfachtes Wahlverfahren für überörtliche Vertretungen GSBV/KSBV
Wichtig für alle Stellvertreter der SBV:
- Aufwertung der Fachkompetenz durch verbesserten Schulungsanspruch der Stellvertreter
- Bessere Arbeitsteilung mit der Vertrauensperson
Auswirkungen des neuen Bundesteilhabegesetzes auf die praktische Arbeit der SBV
- Von der Integrationsvereinbarung zur Inklusionsvereinbarung - Ziele
- Was passiert mit bestehenden Integrationsvereinbarungen?
- Neuerungen bei den Merkzeichen - wichtig für die Beratung der (schwer-)behinderten Kollegen
- Mehr Teilhabe am Arbeitsleben, Budget für Arbeit
Weitere Gesetzesänderungen durch die große Reform im SGB IX
- Wegfall der gemeinsamen Servicestellen der Rehaträger
- Neu: festes Teilhabe-Plan-Verfahren, Fall-Konferenzen, ergänzend dazu unabhängige Beratungsstellen
- Neuer Begriff der Behinderung nach Vorgaben der UN-Behindertenrechtskonvention
- Mehr Verbindlichkeit für das betriebliche Eingliederungs-Management?

Ziele

- Die neuen Regelungen des Bundesteilhabegesetzes kennenlernen und für sich nutzen können
- Die Auswirkungen der gesetzlichen Änderungen auf die praktische SBV-Arbeit erkennen
- Weitere für die SBV relevante Änderungen der großen SGB- IX- Reform erfahren


Zielgruppe

Betriebsrat, Betriebsräte, Betriebsratsvorsitzende und stellvertretende Betriebsratsvorsitzende, Wirtschaftsausschuss, JAV, SBV, KBR und GBR, Wahlvorstand


Kontakt

Telefon: 08158-99720
Fax: 08158-9972111
E-Mail: mail@waf-seminar.de


Preis: 299 EUR (Die Preise verstehen sich zzgl. 19 % Mwst. und ggf. anfallenden Hotelkosten für Übernachtungen. Bitte beachten Sie die Staffelpreise bei mehreren Teilnehmern zu einem Seminar.)


Zur Veranstaltungsseite: http://www.waf-seminar.de/TS316

Unternehmenseintrag: W.A.F. Institut für Betriebsräte-Fortbildung AG

Eingestellt am: 16.08.2017 von: W.A.F. Institut für Betriebsräte-Fortbildung AG.

Weitere Events von W.A.F. Institut für Betriebsräte-Fortbildung AG: