Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier:
Datenschutzerklärung, Impressum
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PROKODA GmbH | 30.05.2020

Tivoli Workload Scheduler (TWS) for z/OS Grundlagen


Kategorie:
Zeitraum:
PLZ/Ort:
Seminare, Workshops
23.04.2018 - 27.04.2018
DE-80331 München

Seminarbeschreibung:

überblick über das Job Scheduling mit TWS for z/OS:

  • Grundkonzepte
  • Grundbegriffe
  • überblick über die Konfiguration

Definition von Scheduling-Elementen in der Datenbasis:

  • Workstations
  • Applications
  • Operations
  • Interne Abhängigkeiten, Externe Abhängigkeiten
  • Application Groups
  • Batch Loader

Abfragen und änderungen im TWS Current Plan:

  • Hinzufügen in den Current Plan
  • Abfragen im Current Plan
  • Workstation Communication
  • Anpassungen von Application Occurrences
  • Stati von Operations und Occurrences

Definition von Planungs-Elementen in der Datenbasis:

  • Run Cycles
  • Kalender
  • Perioden
  • Run Cycle Groups

Planung mit TWS for z/OS:

  • Planungskonzept
  • Planerstellung
  • Abfragen, Anpassungen im Long Term Plan

Operations-Details:

  • Definition in der Datenbasis
  • Auswirkungen im Current Plan
  • Erweiterte Operationsstati

Handhabung von Jobs und JCL im Current Plan:

  • Eligibilität, Submit-Reihenfolge
  • änderung von JCL
  • Error-Handling
  • Workstations im Current Plan

Einführung in das JCL-Tailoring mit TWS for z/OS:

  • Ausgelieferte TWS-Variablen, Benutzerdefinierte Variablen
  • JCL-Direktiven

Einführung zu speziellen Ressourcen:

  • Definition in der TWS-Datenbasis
  • Zuordnung zu Operationen
  • Handhabung im Current Plan

überblick über erweiterte Funktionen:

  • Event Triggered Tracking (ETT), Dataset Triggering
  • Dependencies: Conditional, Mandatory, erweiterte Auflösungsmöglichkeiten
  • NOERROR-Liste
  • Job Completion Checker
  • Automatic Recovery

überblick über:

  • Mass Update
  • TSO-Commands für TWS for z/OS
  • Batch Command Interface (BCI) Tool
  • Security
  • System Automation for z/OS


Voraussetzung: z/OS- und JCL-Grundkenntnisse, Praxis in der Handhabung der ISPF-Umgebung.

Preis: 2690,- € (zzgl. MwSt.) pro Teilnehmer.

Uhrzeit: Von 09:00 bis 16:00

Teilnehmergruppe: 3 bis 8

Dauer in Std: 40

Frühbucher: Preis: 2636.2 € bis zum 23.03.2018 reservieren.


Zur Veranstaltungsseite: https://www.prokoda.de/

Unternehmenseintrag: PROKODA GmbH

Eingestellt am: 30.05.2020 von: .

Weitere Events von PROKODA GmbH: