Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FACTON GmbH | 09.12.2019

Zölle vermeiden - Standortverlagerung kalkulieren und analysieren


Kategorie:
Zeitraum:
PLZ/Ort:
Industriesoftware
19.03.2019 - 19.03.2019
DE-

Produktmehrkosten durch Zölle präzise und realitätsnah analysieren und kalkulieren
Wie wird der Brexit Ihr Geschäft beeinflussen? Unternehmen mit wirtschaftlichen Verflechtungen in das Vereinigte Königreich handeln bei diesen instabilen Verhältnissen souverän, wenn sie die Auswirkungen des Austritts auf ihre Kostenstrukturen kennen:

In welchem Ausmaß beeinflussen Zölle die Materialeinzelkosten bei Zukaufteilen oder die Gewinnmargen bei Fertigwaren?
Wie verändert sich die Kostenstruktur eines Produktes, wenn Großbritannien der wichtigste Exportmarkt ist?
Ist der Kostendruck so hoch, dass das Logistiknetzwerk verändert, die Lieferkette angepasst oder der Produktionsstandort verlagert werden muss?
Für eine realistische Folgenabschätzung braucht es die Kostensicht auf jedes noch so kleine Bauteil, kontinuierliche Kalkulationen und die Berechnung alternativer Produktionsszenarien.

In unserem Live-Webinar „Folgebewertung Brexit – Produktmehrkosten durch Zölle präzise und realitätsnah analysieren und kalkulieren“ stellen wir Ihnen vor, wie alternative Lieferketten im Fall einer Standortverlagerung realistisch bewertet werden können. Erfahren Sie, wie Produkte in globalen Lieferketten unter Berücksichtigung aller Kosten kalkuliert und Zölle für Zukaufteile oder Unterprojekte automatisch berechnet werden.


Zur Veranstaltungsseite: https://www.facton.com/de/ressourcen/live-webinar-brexit-impact-assessment

Unternehmenseintrag: FACTON GmbH

Eingestellt am: 09.12.2019 von: Iris Wedepohl.