info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Poko-Institut | 11.11.2017

Symposium Spannungsfeld Arbeitszeit - Spielräume sinnvoll nutzen - Belegschaften nachhaltig schützen


Kategorie:
Zeitraum:
PLZ/Ort:
Wissenschaft, Forschung, Bildung
18.06.2013 - 19.06.2013
DE-70191 Stuttgart

Kurzbeschreibung

Das Thema Arbeitszeit ist nach wie vor TOP-Thema für nahezu alle Betriebsräte. Fortschreitende Flexibilisierung bei häufig gleichbleibender Vergütung, Gesundheitsschutz und Schutz vor Burn-out sowie Verlagerung von Arbeit in die Freizeit sind Trends in der BR-Arbeit. Vor allen Dingen die Auswirkungen des Fachkräftemangels erfordern dabei große Handlungskompetenz, um einerseits die Arbeitnehmer optimal einzusetzen, andererseits aber die Belegschaft vor Überforderung zu schützen. Auch Fragen von Vergütung und Prämien bei hohem Leistungseinsatz bergen immer wieder Streitpotenzial. Schließlich führen mobile Endgeräte und Kommunikationstrends zur fortschreitenden Entgrenzung der Arbeit.


Inhalt

1. Tag:

Vortrag 1:
Aktuelle Entwicklungen im Bereich Arbeitszeit

  • Die Auswirkungen des zunehmenden Fachkräftemangels: Arbeitszeit als Stellschraube zur Mängelbehebung'
  • Aktuelle Trends und Tendenzen in Arbeitszeitfragen
  • Finanzielle Anreize, Freizeitausgleich, Beschäftigungssicherung Ä Was Betriebsräte für die Belegschaft fordern und durchsetzen können
  • Zunehmende Flexibilisierung Ä generell schlecht oder für die Belegschaft auch sinnvoll nutzbar'
  • Wie realistisch ist die Rückkehr zu starren Arbeitszeitmodellen'

Referent: M. Meixner, Fachanwalt für Arbeitsrecht

Vortrag 2:
Modelle flexibler Arbeitszeitgestaltung

  • Gesetzliche Vorgaben und generelle Gestaltungsspielräume
  • Alte und neue Modelle flexibler Arbeitszeitgestaltung
  • Gestaltungsmöglichkeiten durch Langzeit- und Lebensarbeitszeitmodelle
  • Nützt jede kreative Arbeitszeitform' Vertrauensarbeitszeit, Arbeit nach Auftragslage und Bereitschaften im Fokus
  • Typische Probleme bei flexiblen Arbeitszeitmodellen

Referent: P. Stelzer, Fachanwalt für Arbeitsrecht

Vortrag 3:
Mitbestimmung in Arbeitszeitfragen

  • Die Mitbestimmung des Betriebsrats im Arbeitszeitrecht
  • Schicht- und Dienstpläne, Überstunden, Samstagsarbeit:
    Typische betriebliche Konfliktlagen aktiv gestalten
  • Erhöhung der Wochenarbeitszeit Ä möglich, nötig, durchsetzbar'
  • Beschränkung der Mitbestimmung durch tarifliche Regelungen'
  • Gute Arbeit Ä gutes Geld: Wie weit reicht die Mitbestimmung bei Prämien und Zulagen'
  • Die Einigungsstelle zur Regelung von Arbeitszeitfragen

Referent: M. Quecke, Vors. Richter am LAG

Vortrag 4:
In Arbeitszeitfragen professionell verhandeln

  • Hart aber fair' Mit welcher Strategie soll verhandelt werden'
  • Verhandlungen gut vorbereiten und professionell durchführen
  • Was Sie über Verhandlungen wissen sollten: Die unterschiedlichen Phasen von Verhandlungen
  • Schwierige Verhandlungssituationen meistern
  • Achtung Falle: Unfaire Verhandlungstaktiken erkennen

Referentin: B. Albrecht, Trainerin und Mediatorin

2. Tag:

Vortrag 1:
Arbeitszeit und Gesundheitsschutz

  • Welche Arbeitszeitmodelle bergen besondere gesundheitliche Risiken'
  • Effektive Arbeitsplatz- und Gefährdungsanalyse
  • Aktive Gesundheitsförderung bei belastenden Arbeitszeitmodellen
  • Mitbestimmung im Gesundheitsschutz Ä was kann der Betriebsrat verlangen, was kann er initiieren'

Referent: M. Meixner, Fachanwalt für Arbeitsrecht

Vortrag 2:
Problemfelder der Arbeitszeit aus Arbeitnehmersicht

  • Typische Konfliktbereiche zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer
  • Arbeitszeitflexibilität ohne Betriebsvereinbarung: Welchen Rahmen muss der Arbeitgeber immer einhalten'
  • Geltendmachung von Überstunden und Freizeitausgleich
  • Teilzeitreduzierung und Aufstockung von Arbeitszeit
  • Handlungsoptionen aus arbeitsrechtlicher Sicht bei Überforderung und drohendem Burn-Out

Referent: T. Schrader, Richter am Arbeitsgericht Osnabrück

Vortrag 3:
Arbeitsleistung in der Freizeit

  • Internet, E-Mail, Smartphone: Was kann der Arbeitgeber nach Dienstschluss verlangen'
  • Vergütungsfragen bei Freizeitarbeit und weitergehender Erreichbarkeit
  • Bereitschaftsdienste und Rufbereitschaften
  • Behandlung von Reise- und Wegezeiten
  • Mitbestimmung bei Entgrenzung von Arbeit

Referent: M. Obst, Fachanwalt für Arbeitsrecht

Vortrag 4:
Arbeit ohne Ende Ä Stress, Überlastung, Burn-out

  • Welche Mitarbeiter/Berufsgruppen sind betroffen und gefährdet'
  • Anzeichen von Überlastung, Stress und Burn-out erkennen
  • Auswirkungen von Burn-out: Die 5 Verlaufsphasen
  • Was tun bei Burn-out-Fällen im Unternehmen' Handlungsmöglichkeiten und Tipps für einen professionellen Umgang

Referent: Dr. F. Stöpel: Trainer



Zielgruppe

Betriebsräte, Betriebsratsmitglieder. Fach- und Führungskräfte

Ziele

In diesem Symposium erfahren Sie alles über die aktuellen Probleme im Bereich Arbeitszeit. Sie lernen die Trends im Bereich Flexibilisierung von Arbeitszeit kennen und wie Sie diese kritisch begleiten. Fragen der Reaktion auf den Fachkräftemangel mittels Arbeitszeitgestaltung stehen ebenso im Blickpunkt wie sämtliche Mitbestimmungsfragen und der Umgang mit dem Phänomen der sich immer mehr in die Freizeit verschiebenden Arbeitszeitanteile. Sie erhalten Tipps, wie Sie in Arbeitszeitfragen professionell verhandeln und was Sie als Betriebsrat gegen Überlastung und Burn-out im Betrieb unternehmen können.



Preis: 995 €


Zur Veranstaltungsseite: http://www.poko.de/Betriebsrat/Seminare/Symposien/Symposium-Spannungsfeld-Arbeitszeit?lnk=ssm_pw_BR

Unternehmenseintrag: Poko-Institut

Eingestellt am: 11.11.2017 von: Poko-Institut.

Weitere Events von Poko-Institut: