info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Poko-Institut | 16.10.2017

Leiharbeit und Arbeitnehmerüberlassung - Beteiligungsrechte des BR beim Einsatz von Drittpersonal


Kategorie:
Zeitraum:
PLZ/Ort:
Wissenschaft, Forschung, Bildung
19.11.2013 - 21.11.2013
DE-69124 Heidelberg

Kurzbeschreibung

Leiharbeit hat sich in den Betrieben zu einem der größten Streitthemen überhaupt entwickelt. Vom Instrument für den gelegentlichen Ausgleich bei Auftragsspitzen und vorübergehenden Personallücken bis zur Senkung von Personalkosten und Zurückdrängung von Kündigungsschutz. Neben Eingriffen des Gesetzgebers zur Korrektur der Fehlentwicklungen haben jüngst die Tarifvertragsparteien das Thema aufgegriffen und Maßnahmen eingeleitet, die einem Missbrauch entgegenwirken sollen. Ob sich hiermit im Bereich der Leiharbeit nachhaltige Veränderungen ergeben, bleibt abzuwarten. Für Betriebsräte ist es in jedem Fall unerlässlich, sich mit der schwierigen Thematik zu befassen.


Inhalt

Rechtliche Grundlagen der Arbeitnehmerüberlassung

  • Grundzüge des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG)
  • Genehmigungspflicht und Folgen von Verstößen Ä u. a. sozialversicherungsrechtliche Auswirkungen
  • Das Equal-Pay-Gebot und dessen Umgehung in der Praxis
  • Bedeutung tariflicher Regelungen in der Leiharbeit

Formen der Leiharbeit

  • Abgrenzung von Leiharbeit zu anderen Arten von Drittpersonaleinsatz, insbesondere zum Werkvertrag
  • Arbeitnehmerüberlassung im Konzern und bei nur gelegentlicher Überlassung
  • Gestaltungsvarianten mit Missbrauchscharakter

Beteiligungsrechte des Betriebsrats beim Einsatz von Leiharbeitnehmern

  • Beteiligung bei Einstellung, Einsatzverlängerung und Versetzung
  • Einsichtnahme in Überlassungsverträge
  • Probleme beim Dauereinsatz einzelner Leiharbeitnehmer
  • Zustimmungsverweigerung wegen Verstoßes gegen das Equal-Pay-Gebot'
  • Strategien gegen den Personalaustausch durch Leiharbeitskräfte
  • Überwachung, insbesondere der Hinweispflicht auf freie Arbeitsplätze und beim gleichberechtigten Zugang zu betrieblichen Sozialeinrichtungen

Betriebliche Regelungen zur Leiharbeit

  • Abwehr von Leiharbeit oder Kooperation'
  • Bestimmung von Alternativen zum Drittpersonaleinsatz
  • Eckpunkte einer Betriebsvereinbarung zum Einsatz von Leiharbeitnehmern

Betriebsverfassung und Arbeitnehmerüberlassung

  • Betriebsverfassungsrechtliche Zuordnung von Leiharbeitnehmern
  • Berücksichtigung von Leiharbeitnehmern bei einzelnen Schwellenwerten des BetrVG


  • Zielgruppe

    Betriebsräte, Betriebsratsmitglieder

    Ziele

    In diesem Seminar werden die gesetzlichen Grundlagen der Leiharbeit und die Beteiligungsrechte des Betriebsrats ebenso umfassend dargestellt wie die aktuellen tariflichen Entwicklungen und Neuerungen der Rechtsprechung zum Thema Zeitarbeit. Neben strategischen Überlegungen zum Themenfeld wird vermittelt, unter welchen Bedingungen Zeitarbeit eingeführt oder ausgebaut werden kann und welche arbeits- und betriebsverfassungsrechtlichen Grenzen der Arbeitgeber hierbei zu berücksichtigen hat.



    Preis: 945 €


Zur Veranstaltungsseite: http://www.poko.de/Betriebsrat/Seminare/Seminare/Schwerpunkte-der-Betriebsratsarbeit/Arbeitnehmer-im-Betrieb/Leiharbeit-und-Arbeitnehmerueberlassung?lnk=ssm_pw_BR

Unternehmenseintrag: Poko-Institut

Eingestellt am: 16.10.2017 von: Poko-Institut.

Weitere Events von Poko-Institut: