Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Finanzielle Abrechnung von EFRE- & ESF-Projekten

Von European Academy for Taxes, Economics & Law

Kategorie
Finanzdienstleister & Versicherungsvermittler
Zeitraum
29.08.2013 - 30.08.2013
Adresse
DE-10789 Berlin
Durch EU-Mittel geförderte Projekte stellen ganz spezielle Anforderungen an Projektleiter und -koordinatoren. Insbesondere die korrekte finanzielle Abrechnung des Projekts ist meist eine große Herausforderung. Zuwendungsempfänger müssen die strengen und komplexen Regeln der Europäischen Kommission einhalten.

Folgende Fragestellungen werden unter der Leitung von EFRE- und ESF-Experten anhand von vielen Fallbeispielen in praktischen Übungen vertieft:

• Was sind die wichtigsten Pflichten der Zuwendungsempfänger und wie erfüllen Sie alle Abrechnungsanforderungen der EU
• Wie unterschieden sich die Prüfstellen und wie kann man sich auf deren Finanzkontrolle am besten vorbereiten
• Was sind förderfähige Kosten und was passiert mit der Umsatzsteuer'
• Wie rechnen Sie Personalkosten korrekt ab
• Welche EU-vergaberechtliche Vorschriften sind zu beachten und wie werden diese in der nationalen Praxis umgesetzt

Antworten auf diese und viele weitere Fragen zum Thema „Finanzielle Abrechnung von EFRE- und ESF-Projekten erhalten die Teilnehmer dieses Praxisseminares von ausgewiesenen Experten aus folgenden Institutionen:
• Prüfbehörde für EFRE und ESF, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein
• Referat EU-Finanzkontrolle, Ministerium der Finanzen des Landes Brandenburg

Weitere Details zum Programm, sowie das Anmeldeformular finden sie in der Veranstaltungsbroschüre:
http://www.euroakad.eu/fileadmin/user_upload/dateien/seminare/Finanzielle_Abrechnung_von_EFRE_und_ESF_Projekten_PR.pdf
Eingestellt am: 26.04.2021 von: Asya Ognyanova.