Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Altersgerechte Didaktik in beruflicher und betrieblicher Bildung: Lehr-/Lernprozesse in der Erwachsenen- und Weiterbildung altersgerecht gestalten

Von

Kategorie
Coaching & Persönlichkeitsentwicklung
Zeitraum
04.02.2014 - 31.12.2014
Adresse
DE-45133 Essen
In der Konzeption und Durchführung heutiger Weiterbildungsmaßnahmen in Unternehmen sowie Bildungsträgern sind vielfältigste Bedingungen und Kriterien zu beachten. Es geht dabei nicht nur darum, die eigenen abteilungs- bzw. unternehmensbezogenen (Lern-) Ziele in punkto Schulungs-/Unterrichtsplanung und -gestaltung im Auge zu behalten, sondern auch die Besonderheiten und Voraussetzungen der Lernenden zu berücksichtigen.

In diesem Zusammenhang spielen neben den eigenen Erwartungen und Lernbedürfnissen der Mitarbeiter bzw. Bildungsteilnehmer deren biografische Bedingungsfaktoren eine wesentliche Rolle. Zu diesen gehören unter anderem auch die individuelle Lernmotivation sowie das Alter der Teilnehmer.

Im Rahmen dieses Seminars lernen Sie als Bildungsverantwortlicher eines Unternehmens bzw. Weiterbildungsträgers, Lehr-/Lernprozesse in Schulungsveranstaltungen altersgerecht zu gestalten bzw. Besonderheiten altersbezogener sowie intergenerativer Bildung bereits in Ihre Programmplanung mit einfließen zu lassen.

Darüber hinaus gewinnen Sie ein besseres Verständnis für den wechselseitigen Einfluss zwischen Alter und Lernmotivation und erfahren, wie Sie die zu schulenden Mitarbeiter bzw. Weiterbildungsteilnehmer auf Basis der sogenannten Motivstrukturanalyse (Modell der Grundmotive) bedarfsgerecht adressieren können.

Folgende Trainingsthemen und -ziele stehen im Fokus der Betrachtung:

Seminarinhalte/-ziele:
■ Entwicklung der Lernmotive/-motivation von Mitarbeitern und Bildungsteilnehmern im Lebensverlauf
■ Teilnehmer-/Motivgerechte Ansprache und Methoden in der Seminar-/Unterrichtsgestaltung
■ Bedeutung von Alter in der Erwachsenen- und Weiterbildung
■ Altersspezifische Bedürfnisse und Erwartungen an Weiterbildung sowie den Dozenten
■ Handlungsoptionen und Besonderheiten in der Weiterbildung Älterer
■ Voraussetzungen des Lernens zwischen Alt und Jung
■ Didaktische Formen und Prinzipien altersgerechten sowie intergenerationellen Lernens
■ Chancen und Grenzen altersgerechter Didaktik im betrieblichen Alltag

Zielgruppe:
Personal-/Organisationsentwickler aus Unternehmen bzw. Mitarbeiter und Verantwortliche aus Einrichtungen des Bildungswesens, welche
die Mitarbeiter- und Unternehmenskommunikation in ihrem Hause bzw. die Lehr-/Lernprozesse in ihrer Erwachsenen- und Weiterbildung
unter didaktischen sowie motivationalen Gesichtspunkten alters- und damit zielgruppengerechter gestalten wollen

Methoden:
Trainer-Input, Gesprächsdiskussion/-runde, Fallbeispiele, Einzel-/Gruppenarbeit, Coaching, Praxisübungen

Dauer:
1 Tag

Termin/Ort:
nach Absprache


Sie haben Interesse an einem Inhouse-Training zu diesem Thema? Dann besuchen Sie meine Homepage unter dem angegebenen Link!
Eingestellt am: 17.04.2021 von: Herr Dirk Raguse.

Verwandte Events

Von

17.07.2013
Mitarbeitergespräche erfolgreich führen
15.09.2014
Altersgerechte Didaktik in beruflicher und betrieblicher Bildung: Lehr-/Lernprozesse in der Erwachsenen- und Weiterbildung altersgerecht gestalten
15.08.2013
Messetraining für Aussteller: Professionelle Messekommunikation und -nachverfolgung
12.06.2014
Betriebs- sowie verhaltensbedingte Trennungsgespräche erfolgreich führen: Die Gesprächssituation im Trennungsprozess professionell bewältigen
04.02.2014
Telefonische Neukundenakquise und Terminvereinbarung: Kundenerfolg am Telefon
04.02.2014
Der Servicetechniker als Kundenberater und Vertriebsunterstützer: Den Kundendienst souverän meistern
04.02.2014
Vom Mitarbeiter zur Führungskraft: Erfolgreicher Einstieg in der Führungsposition
04.02.2014
Beratungsintensiver Produkt-/Dienstleistungsverkauf: Komplexe Leistungen passgenau an Kaufentscheider/-beeinflusser adressieren
04.02.2014
Konflikt- und Eskalationsgespräche erfolgreich führen: Konflikte als Chance erkennen und konstruktiv gestalten
04.02.2014
Führung im betrieblichen Alltag: Optimierung der Führungsleistung in der Unternehmenspraxis