Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Die eAkte in öffentlichen Institutionen: Professionelle Einführung und Nutzung

Von Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht

Die Fachkonferenz „Die eAkte in öffentlichen Institutionen: Professionelle Einführung und Nutzung“ bietet den öffentlichen Institutionen das professionelle rechtliche, technische, organisatorische und leitende Handwerkszeug, um alle äußeren und inneren Hemmnisse zu überwinden, die einer erfolgreichen Einführung und Nutzung der eAkte im Wege stehen können. Das Hauptaugenmerk der Veranstaltung liegt dabei vor allem auf der Beantwortung folgender Fragen:
• Welche Auswirkungen hat das E-Government-Gesetz?
• Was muss für eine optimale Einführung der eAkte beachtet werden?
• Wie setzt man eine vollständige Akzeptanz und Nutzung der eAkte durch alle Beteiligten erfolgreich durch?
• Was ist zu tun, wenn ein eAkten-Projekt scheitert und man einen Anbieterwechsel vornehmen muss oder möchte?
• Welche Herausforderungen und Lösungen gibt es in den Bereichen Scannen & Speichern & Aufbewahren?

Gleichzeitig beantwortet die Fachkonferenz aber auch zahlreiche weitere Detail- und weiterführende Fragen und zeigt u. a. auf, wie man für eine vertrauenswürdige Speicherung und eine optimale langfristige Aufbewahrung der Daten und Dokumente sorgt. Auch zukünftige Entwicklungen werden in den Fokus gerückt und dabei bspw. die Frage nach den bevorstehenden Auswirkungen des E-Government-Gesetzes insbesondere auf die Kommunen beantwortet. Gleichzeitig gewährt die Fachkonferenz anhand mehrerer Praxisbeispiele Einblick in erfolgreiche Einführungen der e-Akte, thematisiert aber auch explizit das Scheitern, den Anbieterwechsel und den „Neustart“ eines e-Akten-Projekts. Ein besonderes Highlight ist die Einsicht in das größte eAkten-Projekt Europas.

Mit Expertenbeiträgen u. a. von:
• Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg, Operative Services/Kundenportal, Leiter des Fachbereiches eAkte
• Der Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR, Leiter des Organisationsreferates
• Finanzministerium Mecklenburg-Vorpommern, Innerer Dienst des Finanzministeriums Mecklenburg-Vorpommern
• Freie und Hansestadt Hamburg Finanzbehörde, E-Government und IT-Steuerung, Dokumenten- und Informations-Management
• Zweckverband Elektronische Verwaltung in Mecklenburg-Vorpommern, Geschäftsführung, Verbandsvorsteher
• Rechnungshof von Berlin, RHvB-Prüfungsgebiet – Informationstechnik, Prüfer
• Stadt Göttingen, eGovernment-Koordinatorin
• Stadt Erlangen, eGovernment-Center, Stellvertretender Amtsleiter, DMS-Projektleiter
Eingestellt am: 02.04.2021 von: Asya Ognyanova.