Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Rentenberater Sachkundelehrgang (6 Präsenzphasen von total 22 Tagen innhalb von 6 Monaten.)

Von

Kategorie
Coaching & Persönlichkeitsentwicklung
Zeitraum
08.10.2014 - 17.04.2015
Adresse
DE-4814 Münster
Themen

- Unser neues Lehrgangsformat für den Sachkundelehrgang zum Rentenberater ermöglicht Ihnen die neue Berufstätigkeit innerhalb von 6Präsenzphasen (total 22 Tage) innerhalb von 6 Monaten!
- Im Gegensatz zu unserem Klassiker, dem "Sprinterformat" in Heidelberg, bei dem Sie nur 3 Präsenzphasen (18 Tage) innerhalb von 3 Monaten absolvieren müssen, bieten wir Ihnen erstmalig unser neues Lehrgangsformt in Münster mit 6 Präsenzphasen (22 Tage) innerhalb von 6 Monaten an.
- Die wesentliche Unterschiede zu unserem klassischen Lehrgangsformat sind:
- Anderer Veranstaltungort (Münster)
- Optionale Verpflegung (Mittagessen in der Mensa zzgl. 8 Euro/Tag)
- Kürzeres Tagespensum
- Häufigere Präsenzphasen über einen doppelt so langen Lehrzeitraum
- Attraktiver Preis (4 Tage mehr Unterricht und 3x häufiger Anreisen - im Gegensatz zum klassischen Lehrgangsformat in Heidelberg - haben Ihren Preis, insbesondere wenn der Arbeitgeber involviert ist. Wir unterstützen Sie deshalb mit einem attraktiven Gesamtpreis)
- Fakultativer Vorbereitungstag 08.05.2015
- Ratenzahlung möglich (zwei Raten)

Kursinhalt

Rentenberater/-in zu werden, eröffnet Ihnen neue berufliche Perspektiven mit Alleinstellungsmerkmal. Vereint dieser Beruf doch spezifische Kompetenzen, welche man sonst nur losgelöst voneinander bei Beratungsstellen der Versicherungsträger, bei Versicherungsmaklern/ -vermittlern, sowie bei Rechtsanwälten findet. Die Kunden von Rentenberatern können so zu sagen „alles aus einer Hand“ bekommen. Die Tätigkeit eines Rentenberaters ist also sehr vielseitig, chancenreich und nebst geschützter Berufsbezeichnung seit dem 01.07.2008 im Rechtsdienstleistungsgesetzes (RDG) geregelt. Um als Rentenberater registriert zu werden ist u.a. der Nachweis der theoretischen Sachkunde erforderlich. Auch dies ist im RDG und der Rechtsdienstleistungsverordnung (RDV) geregelt und wir bieten Ihnen zwei konforme Lösungen an, um diese zu erreichen. Sie haben die Wahl, zwischen Sprint und Ausdauer. Setzen Sie einfach Ihre Präferenzen hinsichtlich Dauer, Tagespensum, Ort, Seminargebühr, investierter Arbeitszeit und Nebenkosten. Beziehen Sie persönliche Lernerfahrungen und Berufserfahrung mit ein und Sie werden sich für eines der Formate entscheiden können. Wenn Sie zunächst einmal mehr über das Berufsbild erfahren möchten, dann informieren Sie sich auf unserer Website http://www.asb-hd.de/ausbildung-Rentenberater und suchen Sie sich anschließend einen passenden Kurs aus.
Um hier einen sicheren Durchblick zu gewährleisten, sind Rentenberater als unabhängige Vertreter der Interessen der Versicherten tätig. Ihre Ausbildung wurde durch den Gesetzgeber vor kurzer Zeit völlig neuen Regeln unterworfen, neben praktischer Berufs erfahrung wird für die Zulassung der Besuch eines Sachkundelehrgangs mit abschließenden Prüfungen vorausgesetzt.
Die ASB Bildungsgruppe Heidelberg e.V. bildet schon seit mehr als 30 Jahren Spezialisten im Bereich der Rentenver icherung aus. Auf Grund dieser langjährigen Erfahrungen wurde ein neuartiges Lehrgangskonzept entwickelt, das den angehenden Rentenberatern das erforderliche theoretische Fachwissen innerhalb von 6 Präsenzphasen (22 Tage) innerhalb von 6 Monaten vermittelt.
Die gesetzlich vorgeschriebenen 150 Unterrichtsstunden können die Besucher hier in 6 Präsenzphasen berufsbegleitend innerhalb von 6 Monaten absolvieren und müssen hierfür 22 Tage einplanen. Zwei Klausuren und die mündliche Abschlußprüfung werden durch die Dozenten gründlich vorbereitet. Ein qualifiziertes ausführliches Abschlußzeugnis, welches den Anforderungen des § 4 Abs. 5 RDV entspricht, wird den Teilnehmern die erfolgreiche Lehrgangsteilnahme bescheinigen und Ihnen die Registrierung als Rentenberater ermöglichen.
Die ebenfalls für die Registrierung erforderliche praktische Sachkunde ist durch Arbeitszeugnisse oder sonstige Zeugnisse nachzuweisen. Sie setzt in der Regel eine mindestens zweijährige unter Anleitung erfolgte Berufsausübung oder praktische Berufsausbildung voraus.
Der Lehrgangsablauf im einzelnen: Nächster Starttermin ist der 08.10.2014.

PRÄSENZPHASE 1: 08.10.-11.10.2014 (Mittwoch - Samstag)

- Aufgabenspektrum des Rentenberaters - Tätigkeitsfeld, Leistungen, Rahmenbedingungen, Berufsausübung
- Grundlagen (SGB I bis SGB XII), System, Aufbau und Gliederung der sozialen Sicherung
- Versicherung und Finanzierung in der Sozialversicherung, speziell in der gesetzlichen Rentenversicherung
- Versicherung und Finanzierung in der Sozialversicherung, speziell in der gesetzlichen Rentenversicherung
- Mini- und Midijob

PRÄSENZPHASE 2: 05.11.-08.11.2014 (Montag - Donnerstag)

- Rentenrechtliche Zeiten (BZ, EZ, AZ, ZZ)
- BÜZ, Beispiele und Aufgabe zu rentenrechtlichen Zeiten
- Renten wegen Erwerbsminderung und BU-Renten
- Renten wegen Alters
- Renten wegen Todes und Einkommensanrechnung
- Klausurtechnik

PRÄSENZPHASE 3: 14.01.-17.01.2015 (Mittwoch - Samstag)

- Vertiefung Leistungsrecht, weitere Fallbeispiele
- KLAUSUR 1
- Zahlen und Tabellen der GRV; Rentenberechnung GRV
- Rentenberechnung GRV
- Rentenberechnung GRV und GUV

PRÄSENZPHASE 4: 09.02.-11.02.2015 (Montag - Mittwoch)

- Praktische Aufgaben und Beispiele zu Rentenansprüchen sowie Rentenberechnung
- Versorgungsausgleich
- Versorgungsausgleich und Rentensplitting
- Soziales Reha-, Entschädigungs- und Schwerbehindertenrecht
- Soziales Reha-, Entschädigungs- und Schwerbehindertenrecht

PRÄSENZPHASE 5: 18.03.-21.03.2015 (Mittwoch - Samstag)

- KLAUSUR 2
- Verfahrens- und Prozessrecht
- Verfahrens- und Prozessrecht
- Betriebliche Altersversorgung
- Öffentlich-rechtliche Zusatzversorgung, FörderRenten, berufsständische Versorgung

PRÄSENZPHASE 6: 15.04.-17.04.2015 (Mittwoch - Freitag)

- Grundzüge der GKV und PV der Rentner im Hinblick auf Leistungen der GRV
- Kollision von Sozialleistungen und Auswirkungen anderer Ansprüche: Altersrenten und Hinzuverdienst
- Erwerbsminderungsrenten und Hinzuverdienst
- Erstattungsansprüche
- Wiederholung und Bearbeitung praktischer Fälle, Präsentationsvorbereitung

VORBEREITUNG UND PRÜFUNG: 08.05.-09.2015 (Donnerstag - Freitag)

- Bei Bedarf: individuelle Prüfungsvorbereitung
- MÜNDLICHE PRÜFUNG

Vorbereitung und Prüfun: 08.05.-09.2015 (Donnerstag - Freitag)
- Bei Bedarf: individuelle Prüfungsvorbereitung
- mündliche Prüfung

Hinweise

- Sie erhalten ein qualifiziertes Zeugnis, welches den Anforderungen des § 4 Abs. 5 RDV entspricht und die erfolgreiche Teilnahme am Lehrgang bescheinigt. Mit diesem Zeugnis weisen Sie die theoretischen Grundlagen nach, die für eine Registrierung als Rentenberater erforderlich sind. Zur Anerkennung der erforderlichen praktischen Sachkunde sprechen Sie bitte Ihr zuständiges Gericht an.
- Die für die Registrierung als Rentenberater erforderliche praktische Sachkunde setzt gem. § 10 Abs. 3 RDG "in der Regel eine mindestens zwei Jahre erfolgte Berufsausübung oder praktische Berufsausbildung voraus"

Dauer
22 Tage
Eingestellt am: 30.03.2021 von: Christian Zagrodnik.