Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Betriebswirtschaftliche Aspekte der Auslagerung von Pensionsverpflichtungen

Von

Kategorie
Coaching & Persönlichkeitsentwicklung
Datum
15.04.2015
Adresse
DE- Heidelberg

Wie profitieren Sie von diesem Seminar?


  • Aus der Sicht des Arbeitgebers ist die Umgestaltung eines betrieblichen Versorgungssystems eine Entscheidung, die insbesondere unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten sinnvoll sein muss. Hier wird eingehend dargestellt, welche Kriterien und Alternativen bei einer bilanziellen Auslagerung von Versorgungsverpflichtungen beachtet werden müssen. Danach wird es möglich sein, eine der Situation des Unternehmens angemessene Entscheidung zu treffen.

Themen


  • Betriebswirtschaftliche Beurteilung der bilanziellen Auslagerung von Pensionsverpflichtungen
  • Bilanziell ausgerichtete Gestaltung von Versorgungszusagen (HGB) als Alternative zur Auslagerung?
  • Lohnt sich die Einführung einer bAV aus Sicht des Unternehmens?
  • Lösungsmöglichkeiten erkennen und diskutieren

Kursinhalt


  • Zum Wesen des betriebswirtschaftlichen Handelns gehört, vorhandene Resourcen optimal zur Zielerreichung des Unternehmens einzusetzen. Zu diesen Resourcen gehören u.a. das Kapital aber auch die Mitarbeiter. Beide werden von der betrieblichen Altersversorgung (bAV) berührt, so dass eine betriebswirtschaftliche Beurteilung des Nutzens bzw. der Finanzierung der bAV für ein Unternehmen von hoher Bedeutung ist. Die Vermittlung von Informationen bzw. Methoden zur Unterstützung einer betriebswitschaftlichen Beurteilung der Auslagerung von Pensionsverpflichtungen ist Ziel dieses Seminares.
  • Inhalte
  • Bewertung der Einführung einer bAV aus Sicht des Unternehmens
    • Vergleich mit anderen Vergütungsformen
    • Vergleich der Durchführungswege
    • Qualitative und quantitative Untersuchung (finanz- und personalwirtschaftliche Betrachtung)
  • Betriebswirtschaftliche Beurteilung der bilanziellenAuslagerung von Pensionsverpflichtungen
    • Übersicht über die bilanziellen, steuerlichen und arbeitsrechtlichen Rahmenbedingungen
    • Darstellung und Erläuterung von Lösungsmöglichkeiten zur Bilanzauslagerung
    • Rückgedeckte und pauschaldotierte Unterstützungskasse
    • Pensionsfonds
    • Saldierung mittels CTA
    • Mischformen
    • Betriebswirtschaftliche Methoden zur Vorteilhaftigkeitsprüfung
    • Investitionsrechnung
    • Auswirkungen auf das Eigenkapital
    • Kennzahlensysteme
    • Discounted Cashflow-Methode zur Unternehmensbewertung
    • Economic Value Added zur Unternehmenssteuerung
    • Balanced Scorecard zur Unternehmenssteuerung
    • Prüfung anhand eines Fallbeispiels
  • Bilanziell ausgerichtete Gestaltung von Versorgungszusagen (HGB) als Alternative zur Auslagerung?
    • Wertpapiergebundene Zusage
    • Bewertungseinheit (unter Berücksichtigung ertragssteuerlicher Aspekte)
    • Controlling der bAV

Zielgruppe


  • Personalleiter, Geschäftsführer, Leiter Finanzen und Rechnungswesen, Mitarbeiter und Berater von Finanzdienstleistern und Versicherern.

Dauer


1 Tag

Preis


980€
Eingestellt am: 12.04.2021 von: Christian Zagrodnik.