Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Die Altersversorgung des Gesellschafter-Geschäftsführers GGF

Von

Kategorie
Coaching & Persönlichkeitsentwicklung
Zeitraum
15.10.2014 - 16.10.2014
Adresse
DE- Heidelberg

Wie profitieren Sie von diesem Seminar?


  • Nach einem kurzen einführenden Überblick über die grundsätzlichen Gestaltungselemente der GGF-Versorgung werden wir vertiefend auf Spezialfragen zur Versorgung eingehen und uns mit Problemen der Auslagerung, der Finanzierung, des Versorgungsausgleichs und auch der Insolvenz befassen. In einem abschließenden Vertriebs-Workshop werden in Gruppenarbeiten und Rollenspielen praxisnahe Lösungsstrategien für die Einrichtung und Restrukturierung einer GGF-Versorgung erarbeitet und präsentiert.

Themen


  • Alles Wichtige über die Versorgung des Gesellschafter-Geschäftsführers
  • Wie eine Versorgungszusage an den GGF gestaltet werden kann
  • Lösungsstrategie zur Einrichtung einer GGF-Versorgung
  • Lösungsstrategien zur Restrukturierung einer bestehenden GGF-Versorgung

Kursinhalt


  • Die Einrichtung einer neuen und auch die Umstrukturierung einer bestehenden GGF-Versorgung stellt für Versicherungsvermittler und Makler immer wieder eine neue Herausforderung dar. Zwar ist das theoretische Fachwissen häufig vorhanden, doch stellt sich immer wieder die Frage, wie der Gesellschafter-Geschäftsführer im Hinblick auf eine Optimierung seiner Versorgungszusagen angesprochen werden kann. Dabei wird Ihnen dieses vertriebsorientierte Seminar wichtige Hinweise geben.
  • 1. Tag, 9.00-12.30 Uhr (Dr. Claudia Veh)
  • Sie erfahren alles Wichtige über die Versorgung des Gesellschafter-Geschäftsführers, wie
    • Welche Vor- und Nachteile die verschiedenen Durchführungswege für den GGF haben
    • Welche Anforderungen seitens der Finanzverwaltung an die GGF-Versorgung gestellt werden
    • Wie die GGF-Versorgung steuerlich und sozialversicherungsrechtlich behandelt wird und welche bilanziellen Auswirkungen sich ergeben
    • Steuerliche Anforderungen an die GGF-Versorgung
    • Aktuelles aus der Rechtsprechung zur GGF-Versorgung
    • Gestaltungselemente der GGF-Versorgung
  • 1. Tag, 13.30 Uhr bis 2. Tag, 12.30 Uhr (Dr. Claudia Veh)
  • Wie eine Versorgungszusage an den GGF gestaltet werden kann
    • Versorgung - privat oder betrieblich?
    • Beitragsbefreiung bei Berufsunfähigkeit
    • Unverfallbarkeitsregelung
    • vorgezogene Altersrente
    • Bilanzsprung
    • Witwen/rversorgung
    • Arbeitgeberwechsel
  • Welche Möglichkeiten bei unterfinanzierten Pensionszusagen bestehen
    • GmbH als Versicherungsunternehmen
    • Finanzierungsprobleme
    • Gehaltsreduktion
    • Lösungsansätze
    • (Teil-)Verzicht
  • Welche Möglichkeiten der Auslagerung von Pensionsrückstellungen existieren
    • Warum Auslagerung von Pensionsrückstellungen?
    • Wechsel zur Unterstützungskasse
    • Wechsel in den Pensionsfonds
    • Wechsel in Pensionsfonds und Unterstützungskasse
  • Wie die GGF-Versorgung im Versorgungsausgleich behandelt wird
    • Interne/externe Teilung
    • Teilung auf Kapitalwert- oder Rentenbasis
    • Ausschluss vorzeitiger Risiken
  • Wie die GGF-Versorgung in der Insolvenz der GmbH zu schützen ist
    • Übernahme durch eine Unterstützungskasse
    • Übernahme durch einen Pensionsfonds
    • Liquidationsversicherung
  • Vertriebs-Workshop
  • 2. Tag, 13.30-17.00 Uhr (Elmar Wiechers-Wenta)
  • Erarbeitung einer Lösungsstrategie zur Einrichtung einer GGF-Versorgung bei Neugründung bzw. Übernahme einer GmbH
    • Berücksichtigung der verschiedenen Durchführungswege
    • Steuerrechtliche und versicherungstechnische Möglichkeiten
    • Bewertung von Vor- und Nachteilen
    • Präsentation und gemeinsame Diskussion der Ergebnisse
  • Erarbeitung verschiedener Lösungsstrategien zur Restrukturierung einer bestehenden GGF-Versorgung
    • Bei Finanzierungsproblemen der GmbH oder bei Verkauf und/oder bei Übergabe der GmbH
    • Berücksichtigung und Bewertung verschiedener Handlungsoptionen und ihrer Folgen:
    • Verzicht auf noch nicht erdiente Versorgungsanwartschaften,
    • Ausfinanzierung der erdienten Versorgungsanwartschaften
  • Übertragung der erdienten Versorgungsanwartschaften auf
    • Pensionsfonds
    • Unterstützungskasse
    • Präsentation und gemeinsame Diskussion der Ergebnisse

Dauer


2 Tage

Preis


1480€
Eingestellt am: 08.04.2021 von: Christian Zagrodnik.