Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Beteiligungs-Controlling

Von

Kategorie
Coaching & Persönlichkeitsentwicklung
Zeitraum
04.05.2015 - 05.05.2015
Adresse
DE- Heidelberg

Wie profitieren Sie von diesem Seminar?


  • Im Seminar lernen Sie, Beteiligungsgesellschaften effektiv und effizient zu führen. Sie lernen Techniken wie die des wertorientierten Managements mit Schwerpunkt auf Beteiligungen, die Vorteile des Einsatzes, aber auch die Grenzen und Gefahren des Tools kennen. Es werden praktische Tipps gegeben, wie ein Reporting ohne großen Aufwand funktionieren kann und welche Planungstechniken sich speziell imUmgang mit Tochterunternehmen eignen. Ebenso wird auf die ?Soft Facts? eingegangen - Tipps und Tricks aus der Erfahrung des Controlling-Alltags zur Verbesserung der Kommunikation und des Umgangs zwischen Zentrale und Gesellschaft.

Themen


  • Beteiligungs-Controlling in der Unternehmenspraxis
    • Excel und BI-Systeme im Beteiligungs-Controlling
    • Der perfekte Reportingprozess
    • Beyond Budgeting, Better Budgeting, Advanced Budgeting - was eignet sich besser zur Führung von Beteiligungen?
    • Value Based Management (VBM) - wertorientiertes BC
    • Praxisbeispiel: zum VBM im BC
    • Kennzahlensysteme in Konzernen
  • Wichtig
    • Optimierte Planungsprozesse zwischen Konzernmutter und Beteiligung
    • Wenn alle ?mauern? - Umgang mit dem ?Budgetary Slack?
  • Für Ihren Praxistransfer:
    • Der Stoff wird anhand von praktischen Beispielen und Fallstudien

      Kursinhalt


      • Controllingfunktionen im Beteiligungsprozess
        • Spezifika des Controllings im Konzern
        • Konzept und Einführung eines modernen Beteiligungs-Controllings
        • Instrumente des Beteiligungs-Controllings im Überblick
      • Business Intelligence (BI) Systeme als Basis
        • Vom Umgang mit heterogenen IT-Landschaften im Beteiligungs-Controlling
        • Sicherstellung des Datentransfers
        • Excel und BI-Systeme im Beteiligungs-Controlling
        • Internet und Intranet im Beteiligungs-Controlling
        • Fallstudie: Erstellung eines Datenmodells / OLAP-Würfels
        • Das ?Unternehmenscockpit? im Beteiligungs-Controlling
      • Reporting
        • Pünktlichkeit im Berichtswesen - Hinweise aus der Praxis
        • Struktur von Reports
        • Handbücher im Beteiligungs-Controlling - praktische Beispiele
      • Value Based Management (VBM) und wertorientiertes BC I:
        • Die wichtigsten wertorientierten Kennzahlen
        • Ableitung von Mindestverzinsungen / Berechnung des ?WACC?
        • Economic Profit, EVA et al. - Methoden zur Messung des Periodenerfolgs
      • Value Based Management (VBM) und wertorientiertes BC II: Unternehmensbewertung
        • Methoden zur Bestimmung des Unternehmenswertes
        • Discounted Cash Flow, Shareholder Value (SV), CFROI
        • Bewertung von Assets bei rechtlich unselbstständigen Einheiten
        • Fallstudie: VBM in der Praxis
        • Ein einfaches SV-Modell auf Excel
      • Wertorientierte Unternehmensführung im Beteiligungs-Controlling
        • Bedeutung von VBM im Beteiligungs-Controlling
        • Konzeption der VBM-Spitzenkennzahl
        • Operationalisierung von VBM
        • Fallstudie: Incentivierung und leistungsorientierte Bezahlung mit VBM
        • Beispielrechnungen
      • Kennzahlensysteme in Konzernen
        • Zentrale und dezentrale Key Performance Indicators (KPIs)
        • Kennzahlen in Finanz- und Managementholding
        • Entwicklung und Verfolgung monetärer Kennzahlen
        • Entwicklung und Verfolgung nicht-monetärer KPIs
      • Optimierte Planungsprozesse zwischen Konzernmutter und Beteiligung
        • Ansätze für einen aufeinander abgestimmten Planungs- und Steuerungsprozess
        • Umgang mit Produktions- und Lieferverflechtungen im Konzern
        • Wenn alle ?mauern? - der ?Budgetary Slack? und wie man damit umgehen kann
        • Praxistipps: Psychologie der Budgetgespräche
        • Instrumente zur Reduzierung der Planungskomplexität: was muss die Konzernzentrale wissen, worauf kann man verzichten?
        • Wechselkurse in Plan und Ist
      • Moderne Planungskonzepte und ihre Anwendungen im Beteiligungsumfeld
        • Beyond Budgeting, Better Budgeting, Advanced Budgeting - was eignet sich besser zur Führung von Beteiligungen?
        • Der Zusammenhang zwischen Konzernstruktur und Planungskonzept
        • Die ?Soft Facts? - Planungsmethoden und Planungskultur in der Praxis
      • Strategisches Beteiligungs-Controlling
        • Balanced Scorecard und Strategy Maps im Konzernkontext
        • KPIs in diversifizierten Unternehmen
        • Benchmarking
        • Fallstudie: Entwicklung einer Balanced Scorecard im Konzern
        • Wie man mit Kennzahlen ein Unternehmen ruinieren kann - die Grenzen von Balanced Scorecard und Kennzahlensystemen

      Zielgruppe


      • Dieses Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Controlling, Finanzen, Reporting, Beteiligungen, Beteiligungs-Controlling, Organisation und Unternehmensplanung/-entwicklung, strategisches Controlling, Corporate Controlling, Konzern-Controlling, Costing + Finance, Finanzplanung und internes Rechnungswesen. Weiterhin angesprochen sind Profit Center Leiter, kaufmännische Leiter, Abteilungs-/Teamleiter im Controlling, Projektleiter, Neu- und Quereinsteiger die si

        Dauer


        2 Tage

        Preis


        1290€
Eingestellt am: 21.04.2021 von: Christian Zagrodnik.