info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LOTAO GmbH |

Der, Die, Das: Reis ist lecker und macht Spaß

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 1)


Charity Projekt "Reis macht Schule"


Mit dem Projekt „Reis macht Schule“ möchte Reis-Experte Stefan Fak jungen Menschen die Vielfalt und den Reichtum des kleinen Wunderkorns nahebringen: Unterstützer sind herzlich willkommen

Jedes Kind kennt Reis: als Milchreis oder Risotto, als Bestandteil der asiatischen Küche oder als Sättigungsbeilage zu Gulasch, Suppen oder Eintöpfen ist er aus unserer Küche nicht wegzudenken. Dass weltweit 120.000 Reissorten existieren, woher sie kommen und welche verschiedenen Anbaumethoden es gibt, weiß allerdings kaum jemand. Der Risolier (Reis-Experte) Stefan Fak möchte das ändern. „Ab September werden in den Kantinen vieler Schulen und Kindergärten hochwertige Fair-Trade Reissorten aus Indonesien auf dem Speiseplan stehen, bundesweit“, verkündet der Wahlberliner. Die Anbieter erhalten den Bioreis zum Selbstkostenpreis. Damit Kinder, die nicht am regulären Schulessen teilnehmen, ebenfalls von dem Projekt „Reis macht Schule“ profitieren können, spendet der Risolier dem Kinder- und Jugendwerk ARCHE eine große Menge der erlesenen Reisspezialitäten. „Es ist traurig, dass selbst in Deutschland nicht jedes Kind täglich eine reichhaltige Mahlzeit bekommt“, so Fak. „Ich freue mich, dass wir für unser Projekt „Reis macht Schule“ die ARCHE als Kooperationspartner gewinnen konnten.“

Kleines Korn ganz groß: Das Projekt „Reis macht Schule“ unterstützen
Neben den Reis-Spenden hat der Risolier für Schulen und Interessierte eine Broschüre mit vielen bunten Themen rund um das Reiskorn entwickelt. Das Heft kann in Schulkantinen ausgelegt oder im Unterricht eingesetzt werden. Darüber hinaus möchte der junge Entrepreneur Reis-Workshops und Kochkurse für interessierte Schulklassen oder Kita-Gruppen anbieten. Um all dies realisieren zu können, wirbt Stefan Fak auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo und auf der Webseite www.reismachtschule.com um Unterstützung. Je nach Höhe des gespendeten Betrags erhält der Spender ein bis drei Testpakete Reis und finanziert dabei, schon ab dem Betrag von einem Euro, eine Mahlzeit für einen jungen Menschen in der ARCHE. Auch die Umsetzung der Reisworkshops und Kochkurse soll mit externen Spendengeldern ermöglicht werden.


Nachhaltigen Reisanbau fördern
Das Projekt "Reis macht Schule" hilft nicht nur Kindern und Jugendlichen in Deutschland; auch die Produzenten im Herkunftsland des Reises werden unterstützt. Der Reis für "Reis macht Schule" entstammt einer Kooperative von über 2.300 Kleinbauern aus Indonesien. Die Bauernkooperative ist die einzige Anbieterin von fair gehandeltem Bioreis aus Indonesien.

Risolier Stefan Fak hat die engagierten Bauern auf seinen Asienreisen kennengelernt und war begeistert. „Die Kleinbauern in der Java-Region bauen mit großem Engagement traditionelle Reissorten nach einer umweltschonenden Methode an.“, erklärt der gebürtige Österreicher. „Wir möchten dieses Projekt in seiner Entwicklung unterstützen und damit einen Beitrag zum nachhaltigen Reisanbau der Zukunft leisten“, so Fak weiter.

Weitere Infos unter www.reismachtschule.com. Die komplette Pressemitteilung finden sie im Anhang als PDF-Datei. Für Hintergrundinfos und Bildmaterial wenden Sie sich gern an das Pressebüro. Die Beteiligung an der Spendenaktion bei Indiegogo ist möglich über folgenden Link: www.indiegogo.com/projects/rice-goes-school-reis-macht-schule/.


Über „Reis macht Schule“
Mit dem Projekt „Reis macht Schule“ möchte Stefan Fak einen Beitrag zur gesunden und hochwertigen Ernährung von Kindern und Jugendlichen leisten. Oft sind es die einfachen Produkte, aus denen sich herrliche Gerichte zaubern lassen – zum Beispiel aus Reis. Das Wissen um das kleine Wunderkorn ist in unseren Breitengraden allerdings gering. Der Reis prägt seit Jahrtausenden die Geschichte und ernährt einen Großteil der Menschen. Das Projekt „Reis macht Schule“ möchte den Reis in den Mittelpunkt stellen und an seinem Beispiel des Reiskorns zeigen, dass gute Gerichte so einfach gekocht werden können. Damit bleibt Vielfalt erhalten und kann auch in unserer Küche Einzug finden (www.reismachtschule.com).

Über die ARCHE
Bundesweit sind mehr als drei Millionen Minderjährige von materieller und emotionaler Armut betroffen. Die ARCHE kämpft dagegen an. In ihren Einrichtungen bietet sie den Kindern täglich kostenlos eine vollwertige und warme Mahlzeit, Hausaufgabenhilfe, sinnvolle Freizeitbeschäftigungen mit Sport und Musik und vor allem viel Aufmerksamkeit. Denn Kinder brauchen Bestätigung für ihr Selbstvertrauen. Viele Kinder hierzulande erleben das zu Hause leider nicht Das christliche Kinder- und Jugendwerk wurde 1995 in Berlin gegründet. Mittlerweile ist die “Arche“ an 18 Standorten in Deutschland aktiv und erreicht bis zu 3.500 Kinder und Jugendliche. Die “Arche“ finanziert sich zu fast 100 Prozent durch Spenden.

Über den Risolier Stefan Fak
Stefan Fak, Gründer der LOTAO GmbH, ist der erste Risolier Europas. Er hat diese Bezeichnung für sich gewählt, weil sein Wissen über den Reis und seine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema mehr sind als reines Expertentum. Sein Ziel ist es, zur Erhaltung der seltenen, vergessenen asiatischen Reissorten beizutragen und damit verbundene traditionelle Geschichten und Mythen zu verbreiten und zu bewahren. Mit dem Experten-Blog „der Risolier“ hat er außerdem ein Forum für den Austausch zu Themen rund um das Wunderkorn Reis geschaffen: www.lotao.com, www.risolier.de.

Web: http://www.reismachtschule.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefan Fak (Tel.: Tel +49 30 95624599), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 703 Wörter, 5306 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: LOTAO GmbH

Reis, das Korn, das so vielen Menschen Nahrung und Leben spendet, verkümmert im deutschsprachigen Raum häufig in seiner Rolle als Sättigungsbeilage. Lotao hat die Emanzipation dieses Wunderkorns eingeleitet und verborgene Reis‐Schätze aus Asien europäischen Genießern zugänglich gemacht.
Lotao steht für außergewöhnliche Produkte und neue sinnliche Erfahrungen.
Unsere Kunden können ihrer Lust nach dem Besonderen nachgeben und dabei trotzdem ökologisch nachhaltig und ethisch verantwortungsvoll handeln – damit liegt Lotao voll im Trend. Zum Lotao-Portfolio zählen die Marken Bettys Reisküche, Sunria und Lotao Deli.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von LOTAO GmbH lesen:

LOTAO GmbH | 15.07.2011

Vergessene Reissorten aus Asien: LOTAO-Geschäftsmodell geht auf

Berlin, 15. Juli 2011. Mit sechs einzigartigen asiatischen Reissorten erobert das Berliner Unternehmen LOTAO seit Beginn dieses Jahres das deutschsprachige Feinkostsegment. Dass Reis viel mehr sein kann, als eine Sättigungsbeilage, hat LOTAO-Gründe...