info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ticketbis |

10 Dinge, die unsere Ferien für immer verändert haben

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


 

1.    Reisebüro oder Google: Immer mehr Nutzer planen ihren Urlaub online, sowohl aus Kostengründen als auch aus Bequemlichkeit. Dem Flugbuchungsportal eDreams zufolge haben die Online-Buchungen im vergangenen Jahr um 35 Prozent zugenommen.

2.    Mund-zu-Mund-Propaganda 2.0: Reiseführer immer dabei oder doch lieber Tripadvisor und Foursquare? Online-Empfehlungen oder die Einschätzung von Reiseblogger haben immer größeren Einfluss.

3.    360°-Erlebnis: Wir wollen alles erleben, was eine Stadt zu bieten hat. Der Online-Zweitticketmarkt Ticketbis.de hat analysiert, dass mehr als 25 Prozent seiner Nutzer verreisen, um Champions League-Spiele oder bestimmte Konzerte zu sehen.

4.    Niemand schickt mehr Postkarten: Dank Apps wie Instagram, Twitter, Facebook, Viber und Skype ist das Smartphone der schnellste Weg, Freunde und Familie am eigenen Urlaub teilhaben zu lassen.

5.    Abspeichern der Erinnerungen: Nur noch wenige Leute treffen sich, um ihre Fotos Freunden und Familie zu zeigen. Der Großteil bewahrt Bilder und Videos auf der Festplatte auf oder teilt sie direkt über die sozialen Netzwerke.

6.    Mit Paperback oder eBook zum Strand? Es gibt einen klaren Trend, mit jedem Jahr werden weniger gedruckte Bücher abgesetzt, während die Zahl der verkauften eBooks steigt.

7.    Karte oder GPS? Traditionelle Straßenkarten haben Smartphones mit GPS und Google Maps Platz gemacht das Navi führt den Fahrer auch ohne Kopiloten über unbekannte Straßen.

8.    Buchung ändern oder stornieren? Mit Online-Diensten wie Change your flight lässt sich ein Teil der Kosten für Flugtickets zurückholen. Hall St ermöglicht den Nutzern, Hotel- oder Restaurantreservierungen weiterzuverkaufen.

9.    Die Sharing Economy: Gemeinsam essen mit den Nachbarn, für ein paar Tage ein Zimmer bei einem Gastgeber mieten oder sich Transportmittel teilen die Sharing Economy ist 2014 ein Megatrend.

 

10. Der Urlaubs-Soundtrack befindet sich nicht mehr auf CD, sondern in der Cloud. Apps wie Shazam ermöglichen es, den Song ausfindig zu machen, der gerade an der Strandbar läuft. Per Youtube, Spotify, iTunes und vielen anderen lässt er sich dann nach Belieben anhören.



Web: http://www.ticketbis.net


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Shushila Pandya, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 317 Wörter, 2776 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Ticketbis


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Ticketbis lesen:

Ticketbis | 03.03.2015

Ticketbis will in Deutschland weiter wachsen

Das spanische Startup Ticketbis, Sekundärmarkt-Anbieter von Eintrittskarten im Internet, richtet 2015 seinen Fokus in Europa auf den deutschen Markt. Ticketbis ist eine Internet-Plattform für den sicheren, schnellen und einfachen Kauf und Verkauf v...
Ticketbis | 25.08.2014

Der kleinste Spieler, die größten Hände, das dickste Portemonnaie: Überraschende Fakten zur Basketball-WM

1. David gegen Goliath Der derzeit größte Spieler der NBA ist mit 2,23 Metern Hasheem Thabeet, Center der Oklahoma City Thunders. Zuvor hielten diesen Rekord mit 2,31 Metern der Rumäne Gheorgh Muresan und Munte Bol aus dem Sudan. Noch Denn aktuell...
Ticketbis | 20.05.2014

Erstes Stadtderby der CL-Geschichte: Ausverkauftes Madrider Endspiel in Lissabon

Die Nachfrage nach den Tickets ist groß, denn erstmals in der Geschichte der Champions League wird das Finale am 24. Mai in Lissabon ein Lokalderby sein. Der spanische Hauptstadt Klub mit den wohl teuersten Spielern der Welt, Real Madrid, trifft auf...