info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Telematik-Markt.de |

Vispiron entwickelt elektronisches Bordbuch für Alstom

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


München, 25.02.2015. Die telematikbasierte Übertragung von Fahrtdaten an ein Webportal und deren Weiterverarbeitung und Auswertung ist die Kernkompetenz des Münchner Technologieunternehmens VISPIRON in der Geschäftssparte Flottenmanagement. Dies war ausschlaggebend für die Auftragsvergabe von Alstom, die einen Partner für die Entwicklung eines elektronischen Bordbuches gesucht hat.

 

Das speziell auf die Anforderungen von Alstom abgestimmte Softwaresystem besteht aus einer mobilen Android-App und einem Webportal. Die Informationsplattform und das elektronische Bordbuch enthalten Funktionen zur Unterstützung und Dokumentation des Betriebs von Zügen. Die App wird sowohl von Triebfahrzeugführern auf Tablets direkt im Führerstand als auch von Zugbegleitern auf Smartphones benutzt. Es wird beispielsweise die Übergabe und Übernahme der Verantwortung für einen Zug durch Triebfahrzeugführer dokumentiert. Dieser kann außerdem Störungen am Zug über die App melden sowie sich einen Überblick über die aktuelle Betriebslage verschaffen.

 

Die Software vernetzt IT-Prozesse des Herstellers und des Betreibers mit Echtzeitdaten aus den Zügen und mit Informationen aus korrektiver und präventiver Wartungsplanung. Mit dieser Entwicklung werden Zugdaten automatisiert übertragen und damit manuelle Fehlerquellen vermieden. Neben der Sicherheit steht die Effizienz im Fokus der Neuentwicklung.

 

Die Liberalisierung des Eisenbahnsektors, verbunden mit dem politischen Wunsch nach mehr Wettbewerb auf der Schiene, stellt neue Anforderungen an Hersteller von Zügen in Deutschland. Um auch kleineren Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) ohne eigene Wartungsorganisation eine Teilnahme am Wettbewerb zu ermöglichen, sind die Hersteller gefragt, die Verantwortung für die Wartung zu übernehmen („entity in charge of maintenance“). Es ist daher notwendig, dass die Abstimmung zwischen einem Hersteller wie Alstom und dem EVU reibungslos funktioniert. Die Softwarelösung, die VISPIRON exklusiv für Alstom entwickelt, soll diese Abstimmung unterstützen.  

 



Web: http://www.telematik-markt.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 2054–540 ), verantwortlich.


Keywords: Ortung, Big Data, IT, Telematik, eMobility, Auftragsmanagement, Fahrzeug, PVernetzung, Auftragsmanagement, Routen, Planung, Fuhrpark-Telematik, RFID

Pressemitteilungstext: 262 Wörter, 2155 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Telematik-Markt.de lesen:

Telematik-Markt.de | 28.11.2016

GPSoverIP erhält den Innovationspreis der Mittelstandsunion Unterfranken

Schweinfurt, 28.11.2016. Das Telematik-Unternehmen GPSoverIP mit Sitz in Schweinfurt, wurde von der Mittelstands-Union der CSU Unterfranken für hervorragende Leistungen mit dem Innovationspreis der Mittelstandsunion Unterfranken ausgezeichnet. An...
Telematik-Markt.de | 28.11.2016

Wachstumsmarkt Carsharing - hat das "eigene" Auto ausgedient?

Hamburg, 28.11.2016 (pkl). Telematik als technische Grundlage für Carsharing / Deutschland ist europäischer Marktführer / Studie prognostiziert enormes Wachstumspotenzial / Carsharing entlastet städtischen Verkehr Immer häufiger sieht man die...
Telematik-Markt.de | 24.11.2016

Verkehrsstudie der PTV zur Regionalbahn im Allgäu untersucht Verbesserungspotenzial

Kempten, 23.11.2016. Man kann von Kempten nach Oberstdorf auch mit dem Auto fahren… viel schöner ist das aber mit dem Zug. Schon heute geht das mindestens stündlich. Um den SPNV für die Bevölkerung und den touristischen Verkehr noch attraktive...