info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DUK Versorgungswerk e.V. |

DUK Beirats- und Fachausschusssitzung in Berlin

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


 

Am 21.04.2015 fand die Beirats- und Fachausschusssitzung des DUK Versorgungswerk e.V. in Berlin statt. Prof. Dr. Axel Ekkernkamp, Geschäftsführer und Ärztlicher Direktor des Unfallkrankenhauses in Berlin und Vorsitzender des Beirats und Ulrich J. Pfaffelhuber, stellvertretender Vorsitzender DUK Versorgungswerk e.V. begrüßten die zahlreich erschienenen Teilnehmer und eröffneten die Sitzung.

 

Wie auch in den vergangenen Jahren, standen auch diesmal wichtige Themen aus Wirtschaft, Gesundheitswesen und Politik im Mittelpunkt der Agenda. So referierte Dr. Georg Greve, Erster Direktor der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft Bahn-See über die Kommunikationsdefizite im deutschen Gesundheitswesen, die nicht selten als Ursache von Fehlmedikation zu betrachten sind. Der Ministerialrat Peter Görgen, aus dem Referat für Betriebliche Altersversorgung, Sozialversicherung und Alterssicherung im Bundesministerium für Arbeit und Soziales stellte die Vorstellungen des Ministeriums zur Weiterentwicklung der betrieblichen Altersvorsorge vor. Thomas Schanz, Sachverständiger für Versicherungsmathematik und betriebliche Versorgungs- und Vergütungssysteme bei Kern Mauch & Kollegen, präsentierte Renditeberechnungen für die Entgeltumwandlung und die Nachhaltigkeit der Vorteile der Entgeltumwandlung.

 

Abschließend ergriff Dr. Rainer Sasama, Mitglied des Sprecherrates des DUK Arbeitnehmerforums das Wort und erklärte in einem Kurzreferat, warum es einerseits so schwer geworden ist, Berufseinsteiger für betriebliche Altersvorsorge zu begeistern, aber auch, warum der DUK als Versorgungswerk ein überaus kompetenter Partner in Sachen betriebliche Altersvorsorge ist: aufgrund seines Alleinstellungsmerkmals – die Interessen aller Parteien (Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Betriebsräte, Politikvertreter) werden gelichermaßen berücksichtigt und vertreten. Dr. Sasama wurde im Rahmen des Beirats und Fachausschusses in seiner Funktion als Vorsitzender des Sprecherrates des DUK Arbeitnehmerforums verabschiedet. Er versicherte aber trotzdem, zur Erleichterung aller Anwesenden, dass er auch weiterhin in seiner Position als Berater an der Seite des DUK erhalten bleibt.

 



Web: http://www.duk.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Andreea Cojocariu-Khan (Tel.: +49 30 5779979-20), verantwortlich.


Keywords: Altersvorsorge, Gesundheitswesen, Versorgungswerk, Rente, Pflege

Pressemitteilungstext: 265 Wörter, 2248 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: DUK Versorgungswerk e.V.

Ein breit gefächertes Versorgungsangebot und eine erstklassige Mitgliederbetreuung haben den DUK e.V. zu einer deutschlandweiten führenden Organisation der Altersvorsorge gemacht. Mit mehr als 950 Mitgliedern zählt der 1994 gegründete Dachverband zu den größten privaten Versorgungswerken Deutschlands im Bereich Heilwesen. Der DUK e.V bietet seinen Mitgliedern ein vielseitiges Versorgungsportfolio bestehend aus Altersvorsorge, Pflegeleistung, Hinterbliebenenversorgung und Absicherung für den Fall der Berufsunfähigkeit. Mit einem Team von über
60 Mitarbeitern in Würzburg und Berlin folgt der DUK e.V. der Überzeugung, dass betriebliche Altersvorsorge der effektivste Weg ist, um Altersarmut zu vermeiden. Einen Überblick über das von DUK e.V. angebotene Versorgungsportfolio finden Interessenten unter: www.duk.de


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DUK Versorgungswerk e.V. lesen:

DUK Versorgungswerk e.V. | 13.05.2016

Absenkung des Garantiezinses

  Berlin, 13.5.16 – Dadurch wird die Betriebliche Entgeltumwandlung noch attraktiver!   In der vergangenen Woche wurden die Pläne des Bundesfinanzministeriums (BMF) bekannt, denn der Höchstrechnungszins in der Lebensversicherung soll Anfang 20...
DUK Versorgungswerk e.V. | 27.04.2016

Außen Hui, innen Pfui

  Das klingt zunächst nach einer positiven Entwicklung und freut jeden Rentner und diejenigen, die in Kürze in Ihren wohlverdienten Ruhestand treten.   Die zukünftige Rentnergeneration fragt sich aber, ob diese Rentenerhöhungen in den nächsten...
DUK Versorgungswerk e.V. | 15.04.2016

„Eine Berufsunfähigkeitsabsicherung brauche ich nicht“, wirklich?

  Haben Sie einen stressigen und belastenden Job? Arbeiten Sie wohlmöglich sogar im Dreischichtsytem? Haben Sie auch das Gefühl auf Arbeit nie genügend Zeit für Ihre Aufgaben oder für Ihre Patienten zu haben? Bekommen Sie genügend Freiraum fü...