info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DUK Versorgungswerk e.V. |

Regionalkonferenz im Klinikum Burgenlandkreis in Naumburg

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Am 28.04.2015 fand eine Regionalkonferenz im Klinikum Burgenlandkreis in Naumburg statt


Die anwesenden Teilnehmer, Vertreter aus dem Gesundheitswesen, diskutierten aktuelle und wichtige Themen aus dem Bereich Gesundheit und Soziales. Eröffnet wurde die Konferenz durch das Grußwort von Herrn Lars Frohn, Geschäftsführer des Klinikum Burgenlandkreis GmbH, gefolgt von dem Eingangs-Statement von Prof. Hans Eberhardt, Vorstandsvorsitzender UTK e.V. und Geschäftsführer Thüringen Kliniken „Georgius Agricola“ GmbH.

Herr Dr. Wilhelm Helm konnte leider nicht anwesend sein, um zu den aktuellen Entwicklungen zu referieren. Es folgte stattdessen eine Plenums-Diskussion, in der die Teilnehmer die aktuellen Themen erörterten. Insbesondere die Eckpunkte der Bund-Länder-AG zur Krankenhausreform 2015 wurden ausführlich besprochen. Dazu gehören, unter anderem: die Sicherung von Qualität als Basis für eine sichere und transparente Krankenhausversorgung, als auch die Einrichtung eines Pflegestellen-Programms. 

Anschließend präsentierte Herr Thomas Geyer, Leiter Angebotswesen DUK Versorgungswerk e.V. die neue Berufsunfähigkeitsabsicherung im DUK. Er ging hier vor allem auf die speziellen Vorteile einer Berufsunfähigkeitsabsicherung über den DUK ein, wie zum Beispiel dem Wegfall ausführlicher Gesundheitsfragen oder der einfachen Portabilität aufgrund der bundesweiten Präsenz. 

Desweiteren präsentierte Frau Tatjana Tuchscherer, aus dem Referat für Beratung und Angebotswesen, DUK Versorgungswerk e.V., stellvertretend für Herrn Arne Pfaffelhuber, Geschäftsführer BAV Service GmbH die Ergebnisse einer, im Jahre 2014 durchgeführten Studie der Forsa, zum Thema „Altersvorsorge im Fokus – Rente, Reformen und Zukunftsängste 2014.“ Die Studie ergab, dass durch die realistischere Einschätzung der Rentenentwicklung, die Angst vor finanziellen Einbußen und der Pflegebedürftigkeit steigt. Daraus lässt sich schließen, dass der Infobedarf sehr hoch ist. Frau Tuchscherer präsentierte wie der DUK, als integrierter Partner diesen Bedarf deckt und dabei sowohl für den einzelnen Mitarbeiter als auch für die Arbeitgeber Vorteile birgt. Die Mitarbeiter erhalten eine individuelle Beratung über die eingerichtete Versorgung und die Arbeitgeber profitieren von einer nahezu vollständigen Abnahme der Beratung, als auch von der Betreuung und Verwaltung der eingerichteten Versorgung durch die BAV Service GmbH. 

Abschließend referierte Herr Gunter Gotal zu dem unterschätzten Risiko der ambulanten Abrechnung in stationären Einrichtungen. Er sprach hier über die große Komplexität der Abrechnung und dem Infoverlust, der in diesem Zusammenhang entsteht, aufgrund mangelhafter Dokumentation und stellte auch einige Lösungsansätze dar. 

Zum Schluss der Regionalkonferenz, hatten die Teilnehmer die Möglichkeit in einer Diskussionsrunde, offen gebliebene Fragen zu stellen oder einen tiefer auf die vorgestellten Themen einzugehen.

 

 

 



Web: http://www.duk.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Andreea Cojocariu-Khan (Tel.: +49 30 5779979-20), verantwortlich.


Keywords: Altersvorsorge, Gesundheitswesen, Versorgungswerk, Rente, Pflege

Pressemitteilungstext: 364 Wörter, 2960 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: DUK Versorgungswerk e.V.

Ein breit gefächertes Versorgungsangebot und eine erstklassige Mitgliederbetreuung haben den DUK e.V. zu einer deutschlandweiten führenden Organisation der Altersvorsorge gemacht. Mit mehr als 950 Mitgliedern zählt der 1994 gegründete Dachverband zu den größten privaten Versorgungswerken Deutschlands im Bereich Heilwesen. Der DUK e.V bietet seinen Mitgliedern ein vielseitiges Versorgungsportfolio bestehend aus Altersvorsorge, Pflegeleistung, Hinterbliebenenversorgung und Absicherung für den Fall der Berufsunfähigkeit. Mit einem Team von über
60 Mitarbeitern in Würzburg und Berlin folgt der DUK e.V. der Überzeugung, dass betriebliche Altersvorsorge der effektivste Weg ist, um Altersarmut zu vermeiden. Einen Überblick über das von DUK e.V. angebotene Versorgungsportfolio finden Interessenten unter: www.duk.de


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DUK Versorgungswerk e.V. lesen:

DUK Versorgungswerk e.V. | 13.05.2016

Absenkung des Garantiezinses

  Berlin, 13.5.16 – Dadurch wird die Betriebliche Entgeltumwandlung noch attraktiver!   In der vergangenen Woche wurden die Pläne des Bundesfinanzministeriums (BMF) bekannt, denn der Höchstrechnungszins in der Lebensversicherung soll Anfang 20...
DUK Versorgungswerk e.V. | 27.04.2016

Außen Hui, innen Pfui

  Das klingt zunächst nach einer positiven Entwicklung und freut jeden Rentner und diejenigen, die in Kürze in Ihren wohlverdienten Ruhestand treten.   Die zukünftige Rentnergeneration fragt sich aber, ob diese Rentenerhöhungen in den nächsten...
DUK Versorgungswerk e.V. | 15.04.2016

„Eine Berufsunfähigkeitsabsicherung brauche ich nicht“, wirklich?

  Haben Sie einen stressigen und belastenden Job? Arbeiten Sie wohlmöglich sogar im Dreischichtsytem? Haben Sie auch das Gefühl auf Arbeit nie genügend Zeit für Ihre Aufgaben oder für Ihre Patienten zu haben? Bekommen Sie genügend Freiraum fü...