info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
JS Research |

Saturn Minerals mit neuen Erkenntnissen aus erstem Bohrversuch nach Öl

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Dennoch konnte das Unternehmen neue Erkenntnisse über die Geologie und die Tiefe der potenziellen Vorkommen gewinnen. Demnach ist die erste Zone, in der Öl erwartet wird nicht wie bisher angenommen wurde in 850 Meter Tiefe, sondern bereits ab 650 Meter zu erwarten.



Die Aktie von Saturn Minerals (ISIN: CA80410K1012 / TSX.V: SMI) stand gestern im Rampenlicht der Investoren. Leider gab es bei der ersten Bohrung technische Probleme und das Unternehmen musste den Versuch rund 70 Meter vor dem ersten Ziel abbrechen. Wie Saturn mitteilte, sorgten übermäßige Sandvorkommen mehrmals für Komplikationen, die dann zum Abbruch führten.

 

Dennoch konnte das Unternehmen neue Erkenntnisse über die Geologie und die Tiefe der potenziellen Vorkommen gewinnen. Demnach ist die erste Zone, in der Öl erwartet wird nicht wie bisher angenommen wurde in 850 Meter Tiefe, sondern bereits ab 650 Meter zu erwarten. Wie Saturn bereits in der gestrigen Meldung angekündigt hat, werden zunächst alle Daten ausgewertet und dann die Entscheidungen zu dem Vorgehen der zweiten Bohrung gefällt. Es ist davon auszugehen, dass ein anderes Bohrverfahren, das Problem mit dem Sand umgehen wird.

 

Am Montag dieser Woche notierte die Aktie noch bei rund 0,16 EUR. Die gestrige Nachricht zu den Herausforderungen der ersten Bohrung ließ die Aktie wieder auf das Niveau von vor rund vier Wochen zurückfallen und handelt momentan wieder bei rund 0,12 EUR. Der Kursrückgang kann im Gesamtkontext eventuell auch als Chance betrachtet werden. Denn: Saturn konnte seit April in zwei Finanzierungsrunden mehr als 1 Mio. CAD zu 0,18 CAD bei Investoren für die Arbeiten auf den beiden Gebieten ,Bannock Creek' und ,Little Swan' einsammeln. ,Bannock Creek' ist rund 500 km2 groß und die Gesellschaft konnte in drei vorangegangenen 2D-seismischen Programmen ein rund 500 Acre großes Bohrziel identifizieren. Der Verschluss eines weiteren Bohrzieles auf ,Bannock Creek' von rund 2.000 Arce muss nur noch durch ein weiteres seismisches Programm im bestätigt werden.

 

Sollten alle Erwartungen erfüllt werden, dann kann das aktuelle Bohrziel in drei Zonen rund 38 Mio. Barrel Öl enthalten. Geht man davon aus, dass davon nur 5% abgebaut werden können, dann spricht man von rund 2 Mio. Barrel. Auf dem aktuellen Öl-Preis Niveau von rund 70 CAD pro Barrel und zu erwartenden Kosten von weniger als 25 CAD pro Barrel, bleiben rund 45 CAD Profit-Marge pro Barrel übrig.

 

Die Profit-Marge des aktuellen Öl-Pools von 500 Acres auf ,Bannock Creek' wäre jedoch erst der Beginn der Rallye. Insgesamt umfasst die Lizenz von Saturn Minerals über 370.000 Acre in der Region um den Ort Hudson Bay in Saskatchewan. Ein Gebiet, was bislang eher für Forst- und Landwirtschaft bekannt ist.

 

Da es sich um ein Gebiet für konventionelle Bohrungen in bis zu 1.000 Meter handelt, wird kostspieliges Fracking nicht notwendig sein. Die Bohrkosten betragen bei Saturn rund 500.000 CAD, d.h., im Erfolgsfall zahlt sich die Investition aufgrund der Marge von 45 CAD und geschätzter Produktionsmenge von rund 125 Barrel pro Tag innerhalb von weniger als 100 Tage aus.

 

Das Upside-Potenzial von Saturn Minerals kann in den kommenden Wochen enorm sein, wenn das neue Bohrprogramm bereits die ersten Vermutungen zu den Öl Vorkommen bestätigt. Die Handelsvolumina sind in den vergangenen Wochen mit steigendem Kurs gestiegen, sodass es gut möglich sein kann, dass die Aktie mit der Aufnahme eines neuen Bohrprogramms wieder anfängt zu steigen.

 

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte



Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter von Jörg Schulte Research Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung dar. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörg Schulte (Tel.: 015155515639), verantwortlich.


Keywords: Saturn Minerals, Öl

Pressemitteilungstext: 722 Wörter, 5101 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: JS Research

Mein Name ist Jörg Schulte und ich beschäftige mich seit 1999 mit Börse und Aktienhandel. Seit 2004 liegt mein Fokus speziell auf Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Ich beobachte den Markt in diesen Segmenten nahezu täglich und habe die starken Schwankungen der letzten Jahre hautnah miterlebt. Trotz vieler Kontroversen gibt es jeden Tag neue Chancen und Entdeckungen.
Bei meinen Berichten und Updates schreibe ich über aussichtsreiche Edelmetall- und Rohstoffaktien. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Gold – und Silberminen. Zunehmend richte ich mein Augenmerk aber auch auf Basismetalle wie Kupfer, Eisenerz, Zink, Nickel oder andere kritische Metalle. Im Laufe der Zeit soll sich hier eine breite Abdeckung von ausgesuchten Minenwerten aus allen Sektoren wiederfinden, die ich kontinuierlich begleite und analysiere.
In der Mediathek greife ich vor allem auf die Videos des Internet TV-Portals Rohstoff-TV & Commodity-TV zurück, da die Qualität überzeugt und mir die Anschaulichkeit der Berichterstattung gefällt. Es geht mir insbesondere darum, den Sektor auch für weniger tief involvierte Interessierte greifbarer zu machen. Im Sender finden sich oftmals Videos zu den von mir betrachteten Firmen, was meinen Darstellungen einen zusätzlichen Blickwinkel verleiht.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von JS Research lesen:

JS Research | 02.12.2016

Edelmetalle liegen im Trend

Gold_Silber.png Gold, Silber, auch Platin und Palladium haben sich in den letzten zwölf Monaten verteuert. Ein schwächerer US-Dollar ist hierbei mitursächlich. So kostete Silber vor einem Jahr etwa 14 US-Dollar je Feinunze, heute ungefähr 16,50 ...
JS Research | 02.12.2016

Caledonias Goldverkäufe von Simbabwes Währungsreform nicht betroffen

Der Goldproduzent Caledonia Mining (ISIN: JE00BD35H902 / TSX: CAL - https://www.youtube.com/watch?v=CJLcxp9ZlOc -) hat darauf hingewiesen, dass die Goldverkäufe der simbabwischen 'Blanket'-Mine, an der die Gesellschaft eine 49 %-Beteiligung hält, v...
JS Research | 01.12.2016

Rote Rally

Jahrelang fiel der Kupferpreis, nun notierte das rote Industriemetall nahe eines 18 Monatshochs, bei annähernd 6.000 US-Dollar je Tonne Kupfer! Bei den Industriemetallen ging nicht nur der Kupferpreis stark nach oben, auch Zink und Blei legten enor...