info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Swiss Resource Capital AG |

JSR-Wochenrückblick KW38

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Wieder einmal liegt eine spannende und interessante Woche hinter uns, weshalb wir die Höhepunkte der von uns betreuten Unternehmen noch einmal zusammengefasst haben.



 

Liebe Leserinnen und Leser,

in unserem Wochenrückblick beleuchten wir die aktuellen Höhepunkte aus der Rohstoffbranche mit den wichtigsten Unternehmensnews in der Zeit vom 13.-20. September 2015. Möchten Sie gerne die ausführlichen Einzelberichte lesen, klicken Sie einfach auf den Link unter dem Textabschnitt.

 

Endeavour Silver erweitert drei Zonen auf Santa Cruz

Der in den mexikanischen Bundesstaaten Durango und Guanajuato aktive Edelmetallproduzent Endeavour Silver (ISIN: CA29258Y1034 / TSX: EDR - http://www.commodity-tv.net/c/mid,5428 -) gab hochgradige Bohrergebnisse von der unternehmenseigenen ,Guanaceví'-Mine im mexikanischen Bundesstaat Durango bekannt. Wie das Unternehmen mitteilte, konnte die hochgradige Gold- und Silber Mineralisierung des Erzgangs ,Santa Cruz' erweitert werden. Die Höhepunkte der jüngsten Bohrergebnisse sind in der Bohrung UNP9-3 zu finden. Diese Bohrung lieferte mit 351 Gramm pro Tonne (g/t) Silber und 0,41 g/t Gold, oder 379 g/t Silberäquivalent (AgÄq) auf einer wahren Mächtigkeit von 4,6 m inklusive 2.960 g/t Silber und 1,8 g/t Gold oder 3.086 g/t AgÄq auf einer wahren Mächtigkeit von 0,23 m hervorragende Gehalte.

 

Details: http://www.js-research.de/de/berichte/ansicht/news/detail/News/endeavour-silver-erweitert-drei-zonen-und-terrax-entdeckt-neue-hochgradige-goldzonen/

 

TerraX entdeckt neue hochgradige Goldzonen auf ihrem ,Yellowknife City Gold'-Projekt und notierte am 11.09.2015 satte 31 % höher.

 

TerraX Minerals Inc. (ISIN: CA88103X1087 TSX-V: TXR - http://rohstoff-tv.net/c/mid,3074 -) gab weitere Ergebnisse aus Schürfproben bekannt, die aus der ,Hebert-Brent Shear'-Zone stammen. Die Schürfproben im Südbereich, die quer zum Streich geschnitten wurden, ergaben 6,0 m mit 10,26 g/t Au und im Ostbereich 15,3 m mit 2,23 g/t Au inkl. 6,00 m mit 4,05 g/t Au. Die hochgradigen Mineralisierungszonen liegen im Streichen ca. einen Kilometer südlich der im letzten Jahr erbohrten ,Barney'-Zone. ,Hebert-Brent' hat eine bisherige Mächtigkeit von rund 80 m. Am 11.09.2015 zählte TerraX mit einem Kursanstieg von rund 31 % unter weit überdurchschnittlichem Handelsvolumen zu den Top-Performern!

 

Details: http://www.js-research.de/de/berichte/ansicht/news/detail/News/endeavour-silver-erweitert-drei-zonen-und-terrax-entdeckt-neue-hochgradige-goldzonen/

 

Darum ist Timmins Gold jetzt interessant

 

Der kanadische Edelmetallproduzent Timmins Gold (ISIN: CA88741P1036 / TSX: TMM - http://www.commodity-tv.net/c/search_a -) erzielte im 2. Quartal trotz eines schwächeren Produktionsergebnisses von 23.055 Unzen Goldäquivalent und einem operativen Verlust von 1,86 Mio. USD noch einen kleines Gesamtplus von 629.000,- USD, so dass hinsichtlich des Gewinns pro Aktie am Ende zumindest eine ,schwarze Null' zu Buche stand.

 

Außerdem konnte das Unternehmen einen neuen Rekord beim Erzdurchsatz seiner ,San Francisco'-Verarbeitungsanlage vermelden (3 % über dem Vorjahreswert). Vor dem Hintergrund des jüngsten Goldpreiseinbruchs ist das Unternehmen dabei, seine Abbaupläne für die ,San Francisco'-Mine anzupassen. Mit dem im Dezember 2014 übernommenen ,Caballo Blanco'-Projekt hat das Management einen cleveren Schachzug hinsichtlich einer dynamischen Produktionsausweitung gemacht. Nicht zuletzt sind die Kennzahlen der vorläufigen Wirtschaftlichkeitsstudie (,PEA') für das ,Ana Paula'-Projekt sehr attraktiv und könnten durch den Kauf gebrauchten Equipments sicherlich noch besser ausfallen!

 

Aufgrund der genannten Fortschritte, einem Kassenbestand per Ende Q2 von 21,6 Mio. USD, dem Schulden von nur rund 10 Mio. USD gegenüber stehen, einem Bilanzwert von rund 377 Mio. USD und einer Marktkapitalisierung von nur noch rund 88 Mio. CAD, halten wir die Aktie von Timmins Gold derzeit für sehr interessant. Die Marktkapitalisierung ist zu rund 25 % durch Cash hinterlegt. Ringler sieht in seinem Research-Bericht von August 2015 das Kursziel bei 1,40 CAD binnen 12-24 Monaten.

 

Am Freitag gab Timmins bekannt, das man eine Verarbeitungsanlage plus Infrastruktur für das 'Ana Paula'-Projekt erworben habe und Goldcorp 6 Mio. CAD Investieren wird. Darüber werden noch im Detail berichten.

 

Details: http://www.js-research.de/de/berichte/ansicht/news/detail/News/darum-ist-timmins-gold-jetzt-interessant/

 

Klondex Mines legt neue, verbesserte Ressourcenschätzung vor

Der kanadische Juniorwert Klondex Mines (ISIN: CA4986961031 / TSX: KDX - http://rohstoff-tv.net/c/mid,3074 -) konnte das Unternehmen die gemessenen und angezeigten (,measured & indicated') Ressourcen seines ,Fire Creek'-Projektes im Norden Zentral-Nevadas durch neue Bohrergebnisse gegenüber den bisherigen Annahmen um rund 13 % auf 473.300 Unzen Goldäquivalent steigern. Zudem wurden auf der Liegenschaft ca. 441.500 Unzen an vermuteten (,inferred') Goldäquivalent-Ressourcen festgestellt, was eine Verbesserung um 22 % im Vergleich zu früheren Berechnungen bedeutet. Bei der rund 160 km weiter nördlich gelegenen ,Midas'-Mine konnten die gemessenen und angezeigten Ressourcen ebenfalls um etwa 7 % auf 561.600 Unzen Goldäquivalent gesteigert werden. Hinsichtlich der vermuteten Ressourcen gingen die Schätzungen allerdings um 8 % auf 267.500 Unzen Goldäquivalent zurück. Angesichts der umfangreichen Bohrungs-Datenbasis dürfte die Substanz und Zuverlässigkeit der vorgelegten Zahlen außer Frage stehen.

 

Details: http://www.js-research.de/de/berichte/ansicht/news/detail/News/klondex-mines-legt-neue-verbesserte-ressourcenschaetzung-vor/

 

Polens drittgrößter Energiekonzern sorgt für Furore im Sektor

 

Wie zum Beginn der letzten Woche bekannt wurde, hat der drittgrößte staatliche polnische Energiekonzern Enea ein Kaufangebot für 64,90 % der ausstehenden Aktien des Kohleproduzenten Bogdanka abgegeben. Diese Meldung ist auch für den direkten Nachbarn Prairie Mining (ISIN: AU000000PDZ2 / ASX: PDZ - http://rohstofftv.net/c/mid,3074 -) interessant, da auch dieses Unternehmen schon mehrfach als Übernahmekandidat gehandelt wurde. Bislang ging man aber eher davon aus, dass Bogdanka seinen "unliebsamen" Nachbarn und zukünftigen Mitbewerber übernehmen wird.

 

Fakt ist, dass Prairie Mining mehrere hundert Millionen Tonnen Kohle und alle benötigten Genehmigungen besitzt. Eine Übernahme von Prairie Mining sollte auch weiter in Betracht gezogen werden und würde für Bogdnka und/oder Enea durchaus Sinn machen, da man das Minenleben der Bogdanka Mine problemlos um 45-50 Jahre plus X verlängern könnte. Wir gehen derzeit davon aus, das Prairie Mining das Geschehen um die gemeldete Übernahme zwar genau beobachtet, aber weiterhin an seinem vorrangigen Ziel festhält, sein ,Lublin'-Thermal- und Halbfettkohleprojekt in die Produktion zu führen. Am gleichen Tag der Übernahmeofferte von Enea, am 15. September erfolgte auch Prairies Handelsaufnahme an der Börse in Warschau, wo die Aktie auch gleich rund 25 % an Wert zulegen konnte.

 

Details: http://www.js-research.de/de/berichte/ansicht/news/detail/News/polens-drittgroesster-energiekonzern-sorgt-fuer-furore-im-sektor/

 

SRIG hat die Anzahlung für das Joint Venture mit Altona Mining hinterlegt

Wie der australische Kupfer-Gold-Explorer Altona Mining Limited (ISIN: AU000000AOH9 / ASX: AOH - http://rohstofftv.net/c/mid,3508 -) mitteilte, hat der Joint Venture Partner Sichuan Railway Investment Group ("SRIG") die vereinbarte Anzahlung in Höhe von 2 Mio. USD bei der Bank of China hinterlegt. Somit wurde die erste Phase der Joint Venture Vereinbarung vom 26. Juni 2015 erfüllt, nach der sich SRIG über eine Investition in Höhe von 214,46 Mio. USD in bar 60 % an Altonas ,Cloncurry'-Projekt in Australien sichern kann. Das formelle Abkommen soll planmäßig bis zum 30. November 2015 abgeschlossen werden. Eine vor kurzem veröffentlichte optimierte Studie bescheinigt ,Cloncurry' durch zusätzliche oxydische und sulfidische Mineralressourcen von der ,Turkey Creek'-Lagerstätte eine signifikante Erhöhung der Ressource.

 

Details: http://www.js-research.de/de/berichte/ansicht/news/detail/News/srig-hat-die-anzahlung-fuer-das-joint-venture-mit-altona-mining-hinterlegt/

 

 

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte





Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, das JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z. B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Researchberichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations, Public Relations - Unternhmenen, Broker oder Investoren. JS Research oder Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung und elektronische Verbreitung und für andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannter "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen, bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung, sogenannte Small Caps und speziell Explorationswerte, sowie alle börsennotierte Wertpapiere, sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen und die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiel zu den gesonderten Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Exportverbote, Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien dar, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Dieser Bericht stellt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte dar und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen.

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Staiger (Tel.: 015155515639), verantwortlich.


Keywords: Timmins, Timmins Gold Corp., TMM, China, Scotia Bank, RBC, Royal Bank of Canada, San Francisco, Sonora, Mexiko

Pressemitteilungstext: 1501 Wörter, 14572 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Swiss Resource Capital AG

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Swiss Resource Capital AG lesen:

Swiss Resource Capital AG | 02.12.2016

Pershing Gold sichert sich weitere Finanzierung für 'Relief Canyon'

Der angehende US-Edelmetallproduzent Pershing Gold (ISIN: US7153022048 - NASDAQ / TSX: PGLC - https://www.youtube.com/watch?v=3SiN7IfasfM&t=17s -) kann für die geplante Wiederinbetriebnahme seiner 'Relief Canyon'-Mine im Nordwesten Nevadas ab...
Swiss Resource Capital AG | 02.12.2016
Swiss Resource Capital AG | 02.12.2016

Caledonias Goldverkäufe von Simbabwes Währungsreform nicht betroffen

Der Goldproduzent Caledonia Mining (ISIN: JE00BD35H902 / TSX: CAL - https://www.youtube.com/watch?v=CJLcxp9ZlOc -) hat darauf hingewiesen, dass die Goldverkäufe der simbabwischen 'Blanket'-Mine, an der die Gesellschaft eine 49 %-Beteiligung hält...