info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Greenbone Networks |

Alternative mit Sicherheitsgewinn für McAfee Vulnerability Manager:

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Greenbone bietet Kunden vollständige Datenübernahme und hohen Schutz


Gute Nachricht für Kunden des Mitte Januar eingestellten Vulnerability Managers von McAfee: Greenbone, Lösungsanbieter zur Schwachstellen-Analyse von IT-Netzwerken, bietet eine Fortsetzung ohne großen Integrationsaufwand an. Der Greenbone Security Manager (GSM) kann alle bereits vorhandenen Schwachstellen-Daten übernehmen und lässt sich in wenigen Minuten in die IT-Infrastruktur einbinden. Greenbone bietet zudem eine kostenlose Beratung wechselwilliger Anwender an. Sie erhalten dabei unter anderem konkrete Hinweise, wie sie den Übergang möglichst reibungslos gestalten können. Besonders hohen Schutz bietet das tägliche Security Update als Bestandteil der Lösung mit über 45.000 Schwachstellen-Tests, auf dessen Basis der GSM automatisch jedes an das Netzwerk angeschlossene Gerät überprüft.

 

Dass der Verzicht auf eine Schwachstellen-Management-Lösung keine Alternative ist, macht Dirk Schrader, Certified Information Systems Security Professional bei Greenbone, deutlich: „Aufgrund der ständig steigenden Bedrohungslage reichen Abwehrmaßnahmen wie Firewall oder Antiviren-Software längst nicht mehr aus. Zwar wird es auch mit Schwachstellen-Management als präventive Maßnahme nie eine absolute Sicherheit geben. Aber wenn es gelingt, das Netzwerk so abzusichern, dass Angreifer aufgeben und ein leichteres Ziel suchen, ist das ein großer Gewinn in Sachen Datensicherheit. Frei nach dem Motto: Be a moving target - hard to hit.“


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Josef Thaurer (Tel.: 08917959180), verantwortlich.


Keywords: Greenbone, AcAfee, Greenbone Security Manager (GSM) , Dirk Schrader, Schwachstellenanalyse

Pressemitteilungstext: 188 Wörter, 1552 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Greenbone Networks lesen:

Greenbone Networks | 25.11.2015

Neues Mitglied in der Greenbone Mid-Range-Familie: Schwachstellen-Management-Lösung GSM400A

Der neue GSM 400 ist für 300 bis 2000 IP-Adressen konzipiert und kann die zwei unterschiedliche Scan-Sensoren verwalten: Den GSM25A sowie GSM25V für virtualisierte Umgebungen. Damit eignet sich die Schwachstellen-Management-Lösung für mittelstän...
Greenbone Networks | 12.11.2015

100 Tage Windows 10 – wie sicher ist das neueste Microsoft-System wirklich?

Greenbone hat in seiner Analyse der Windows-Systeme von 2001 (Windows XP) bis heute (Windows 10) nur Sicherheitslücken betrachtet, die nach dem Common Vulnerability Scoring System (CVSS) mit einem hohen Schweregrad eingestuft wurden. Mit diesem Indu...
Greenbone Networks | 22.06.2010

Greenbone Security Manager – Vorsicht ist besser als Nachsicht

Greenbone Networks, Experte für Schwachstellenanalyse, hat Version 1.2 des Greenbone Security Managers veröffentlicht. Die Hardware-Appliance für Schwachstellen-Management unterstützt erstmals den CVSS-Index für Sicherheitsrisiken, verfügt übe...