info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Swiss Resource Capital AG |

Altona Mining und SRIG besiegeln ihre Zusammenarbeit und Endeavour Silver benennt neuen Vizepräsidenten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Altona Minings und SRIGs geplante Tagebaumine, die schuldenfrei errichtet wird,  soll eine Förderleistung von 7 Mio. Tonnen pro Jahr erreichen! Endeavour Silver konnte den erfahrenen Geologen und Bergbauanalysten Dale Mah für sich gewinnen!



 

Altona Mining und SRIG unterzeichnen Zusammenschluss zum Minenaufbau

 

 

Wie das in Australien aktive Kupferexplorationsunternehmen Altona Mining (ISIN: AU000000AOH9 / ASX: AOH - http://www.commodity-tv.net/c/mid,5428,Company_Updates/?v=296299 -) bekannt gab, wurde die Vereinbarung mit der Sichuan Railway Investment Group („SRIG“) finalisiert. Die nach der im Juni 2015 abgeschlossenen Rahmenvereinbarung von Investor SRIG durchgeführte ‚Due Diligence‘-Prüfung, welche Kernbohrungen, metallurgische Testarbeiten sowie technische- und juristische Prüfungen umfasste, ergab keine Unterschiede zu den von Altona Mining gemachten Angaben. Somit steht dem gemeinsamen Bau einer Kupfer-Gold-Mine auf Altonas ‚Cloncurry‘-Projekt im Nordwesten des australischen Bundesstaates Queensland nichts mehr im Wege.

 

Die geplante Tagebaumine soll eine Förderleistung von 7 Mio. Tonnen pro Jahr erreichen, woraus mittels einer Flotationsanlage 39.000 Tonnen Kupfer und 17.000 Unzen Gold pro Jahr produziert werden sollen. Die anfängliche Lebensdauer der Mine wurde mit 11 Jahren berechnet, sollte aber durch weitere Explorationsarbeiten noch wesentlich länger produzieren. Die Partner gründen für dieses Joint Venture die Firma Roseby Copper Pty Ltd („JVCo“), welcher das ‚Cloncurry‘-Projekt übertragen wird. Gleichzeitig wird die neue Firma durch Zahlungen von SRIG und Altona mit 238,53 Mio. USD, oder bei einem Wechselkurs AUD:USD von 0,725, mit 329 Mio. AUD in bar ausgestattet. Damit sollten die Barmittel des Unternehmens die berechneten Investitionskosten von 294 Mio. AUD, in denen bereits 18 Mio. AUD für Eventualitäten eingerechnet wurden, um rund 12 % übersteigen. Die Joint Venture Partner gehen aber aufgrund der noch anhaltenden schlechten Marktlage im Rohstoffbereich von geringeren Investitionskosten als den veranschlagten 294 Mio. AUD aus. Über einen Zeitraum von drei Monaten ab Gründung der JVCo wird Altona Mining als deren Manager fungieren. Danach erhält JVCo sein eigenes Management.

 

Hinsichtlich der im Juni 2015 getroffenen Rahmenvereinbarung gibt es allerdings einige kleinere Änderungen. So verringert sich Altonas Bargeldbeitrag von 38 Mio. USD auf 25 Mio. USD, wodurch sich auch die Beteiligung an JVCo von 40 % auf 34 % verringert, und sich dagegen der Anteil von SRIG von 60 % auf 66 % erhöht. Im Wesentlichen bleibt SRIGs Bargeldbeitrag von 213,53 Mio. USD unverändert. Altonas Anteil von 34 % am neu gegründeten Unternehmen und der daraus resultierende Anteil an der Jahresproduktion in gleicher Höhe entspricht ungefähr 13.000 Tonnen Kupfer und 5.780 Unzen Gold, oder 15.000 Tonnen Kupfer-Äquivalent. Dadurch wird Altona einen nicht unerheblichen Cashflow generieren.

 

Der Zahlungsverpflichtung in Höhe von 25 Mio. USD kann Altona aus dem Kassenbestand nachkommen, der per 30. April 2016 bei 42,8 Mio. AUD stand. Die anfallenden Kosten für noch ausstehende Arbeiten werden Altonas Verpflichtung gutgeschrieben und belaufen sich bereits jetzt auf 2,3 Mio. AUD.

 

Altonas Managing Director Dr. Alistair Cowden zeigte sich sehr zufrieden, dieses Ergebnisverkünden zu können und betonte:

Wir freuen uns, den Abschluss der verbindlichen Vereinbarungen für diese bedeutende Partnerschaft mit SRIG auf dem ‚Cloncurry‘-Projekt bekannt geben zu können.
Diese Finanzierungsstruktur liefert höhere und sofortige Renditen für Altonas Aktionäre, verglichen mit der herkömmlichen Fremd-/Eigenfinanzierungsstruktur von Bergbauprojekten. Wir haben uns zu einer Verwässerung auf Projektniveau entschlossen, nicht aber auf Unternehmensniveau. So vermeidet Altona hohe verwässernde Finanzierungsrunden, Schulden, die uns an Dividendenausschüttungen hindern, ein zwingendes Hedging, das eine Kupferpreissteigerung deckelt und bindende Zusagen an Banken, welche die Wachstumsmöglichkeiten einschränken.



Nicht nur für uns und unsere Aktionäre ist dies ein wichtiger Meilenstein, den wir erreicht haben, sondern auch für Queensland. Hier werden ungefähr 300 Arbeitsplätze während der Konstruktionsphase und rund 280 neue Arbeitsplätze in der Produktion geschaffen.“


Endeavour Silver benennt neuen Vizepräsidenten für Unternehmensentwicklung

 

 

Der in Mexiko aktive kanadische Edelmetallproduzent Endeavour Silver (ISIN: CA29258Y1034 / TSX: EDR - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=296119 -) hat den erfahrenen Geologen und Bergbauanalysten Dale Mah zum neuen Vizepräsidenten für Unternehmenswicklung ernannt. Mah, der sich nach dem Abschluss seines Geologie-Studiums an der Universität von Alberta im Jahr 1996 zunächst mit der Exploration und Entdeckung von Mineralienvorkommen in Kanada beschäftigte, wobei er sowohl für verschiedene kleinere Explorationsgesellschaften als auch für renommierte Bergbaukonzerne wie Cominco oder BHP Billiton tätig war, wandte sich ab 2006 verstärkt Managementaufgaben zu. 2010 wechselte er schließlich auf die Investmentseite und fungierte drei Jahre lang als Bergbauanalyst bei Mackie Research Capital und Dundee Capital Markets. 2014 übernahm er den Posten eines Vizepräsidenten für Geologie bei der kanadischen Private-Equity-Gesellschaft Quintana Resources Capital. Außerdem ist Mah Mitglied verschiedener Branchenverbände, wie etwa der Vereinigung professioneller Ingenieure und Geowissenschaftler von Alberta (APEGA) oder der kanadischen Prospektoren und Entwickler Vereinigung (PDAC).

 

Durch seine bisherigen verschiedenen beruflichen Stationen verfügt Mah sowohl über die erforderlichen technischen als auch analytischen Fähigkeiten und Kenntnisse, um in Zukunft für Endeavour potentielle Übernahme- und Fusionsmöglichkeiten generieren, prüfen und verhandeln zu können. Unternehmenschef Bradford Cooke zeigte sich daher auch regelrecht begeistert, Mah in seinem Managementteam begrüßen zu dürfen und betonte dabei vor allem dessen breites Wissen im Edelmetallbergbau-Sektor. Zudem dankte er aber auch Dales Vorgänger Terry Chandler für seine guten Dienste für das Unternehmen, aus dem er sich nach drei Jahren in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedete.

 

Zuvor hatte die Gesellschaft zu Wochenbeginn bereits den erfolgreichen Abschluss der am 9. Mai verkündeten Übernahme der Canarc-Tochter Oro Silver Resources und deren ‚El Compas‘-Gold- und Silbermine bekanntgegeben. Endeavour hatte hierfür rund 2,15 Mio. eigene Aktien an Canarc überschrieben sowie deren Verpflichtung zur Zahlung von 165 Feinunzen Gold an den Vorbesitzer der Mine, den kanadische Juniorwert Marlin Gold Mining, übernommen. Im Gegenzug erhielt das Unternehmen u.a. auch Zugriff auf die mit einer Verarbeitungskapazität von 500 Tonnen pro Tag ausgestattete Erzverarbeitungsanlage ‚La Plata‘ im mexikanischen Bundesstaat Zacatecas, die man nun für einen Zeitraum von mindestens 5 Jahren nutzen darf.


Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte





Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, das JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z. B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Researchberichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations, Public Relations - Unternhmenen, Broker oder Investoren. JS Research oder Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung und elektronische Verbreitung und für andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannter "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen, bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung, sogenannte Small Caps und speziell Explorationswerte, sowie alle börsennotierte Wertpapiere, sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen und die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiel zu den gesonderten Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Exportverbote, Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien dar, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Dieser Bericht stellt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte dar und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Staiger (Tel.: 015155515639), verantwortlich.


Keywords: Altona Mining, Altona, Kupfer, Finnland, Australien, Roseby, Queensland, Mt Isa, Endeavour Silver, Silber, Gold, Mexiko

Pressemitteilungstext: 1350 Wörter, 11392 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Swiss Resource Capital AG

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Swiss Resource Capital AG lesen:

Swiss Resource Capital AG | 10.12.2016

Sibanye meldet geplante Übernahme der Stillwater Mining Company

Westonaria, 9. Dezember 2016: Sibanye Gold Limited (Sibanye - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297063) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen eine definitive Vereinbarung zum Erwerb der Stillwater Mining Company (Stillwater, NYS...
Swiss Resource Capital AG | 09.12.2016

Pershing Gold hat und Treasury Metals will die Kapitalmärkte anzapfen

Pershing Gold hat seine Finanzierung erfolgreich abgeschossen Wie der angehende US-Edelmetallproduzent Pershing Gold (ISIN: US7153021057 / TSX: PGLC) - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=296460 -), der derzeit intensiv die Wiederinbetrie...
Swiss Resource Capital AG | 08.12.2016

Nachholbedarf beim Bergbau

Auch nach den teils starken Kurszuwächsen einiger Bergbaukonzerne ist die Branche nicht überbewertet. Fließt das Kapital auch eine oder zwei Stufen tiefer, dürften kleinere Gesellschaften starke Kursaufschwünge bekommen.   In den Jahren 1980 u...