info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LEWIS |

Hankyu Hanshin Express setzt in Belgien auf Kewill Global Forwarding

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Speditionsunternehmen etabliert Prozessoptimierungen


 

Eine integrierte Plattform für alle Speditionsaktivitäten in ganz Europa: Mit der Implementierung der Kewill Freight-Forwarding-Lösung in Belgien kommt Hankyu Hanshin Express diesem Ziel einen Schritt näher. Das Projekt ist Teil einer groß angelegten Initiative, die das japanische Unternehmen seit 2013 vorantreibt. Für den international führenden Anbieter von Logistik- und Speditionsdienstleistungen ist die schnelle und nahtlose Realisierung komplexer Projekte in verschiedenen Ländern und Regionen die Grundvoraussetzung für den Geschäftserfolg. Dank der Flexibilität von Kewill Global Forwarding lassen sich künftig alle europäischen Luft-, See- und Straßenlogistik-Operationen effizient steuern und verwalten.

 



 

Die multimodale Lösung von Kewill ermöglicht einen einfachen und schnellen Zugriff auf wichtige Sendungsinformationen. Gleichzeitig erhöht sie die Transparenz entlang der gesamten Lieferkette. Darüber hinaus profitiert Hankyu Hanshin Express von einem verbesserten Management seiner Speditionsprozesse in Europa. Die Einführung von Kewill Global Forwarding in Belgien ist bereits die vierte Phase des auf mehrere Jahre angelegten Großprojekts. Bereits 2013 wurde die komplett gehostete Lösung in Deutschland eingesetzt. Aufgrund der positiven Erfahrungen entschied sich der Speditionsexperte 2014 für die Implementierung in Großbritannien sowie 2015 in Frankreich. Der weitere Rollout ist bereits geplant: In der nächsten Projektphase, die für die zweite Jahreshälfte 2016 geplant ist, soll die Software in den Niederlanden gelauncht werden.

„Die Anforderungen an unser Geschäft sind sehr komplex. Um dem gerecht zu werden, sind wir grenzübergreifend auf reibungslose Prozesse angewiesen. Mit seiner leistungsstarken Lösung und einem erfahrenen Team ist Kewill genau der richtige Partner für uns“, erklärt Jon Smerin, EU IT- Manager bei Hankyu Hanshin Express. „Das Unternehmen hat uns auch bei dem Rollout in Belgien wieder voll und ganz überzeugt. Mit der nächsten Phase, die in Kürze startet, kommen wir dem Ziel einer integrierten Plattform ein weiteres entscheidendes Stück näher.“

Mohit Paul, Senior Vice President Sales EMEA bei Kewill, ergänzt: „Wir sind stolz, dass Hankyu Hanshin Express als einer der führenden globalen Logistik- und Speditionsdienstleister bei seiner Europa-Initiative auf uns vertraut. Innovation ist ein Schlüsselfaktor für unseren Erfolg. Daher entwickeln wir unsere Lösungen kontinuierlich weiter – mit einem aufmerksamen Gespür für die Anforderungen der Kunden weltweit. Wir freuen uns nach dem erfolgreichen Projektabschluss in Belgien, unsere Expertise auch in den Niederlanden einzubringen.“

 



Web: http://www.kewill.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rabea Roos (Tel.: 0211 8824 7632), verantwortlich.


Keywords: Logistik, Spedition, Kewill, Hankyu Hanshin Express

Pressemitteilungstext: 274 Wörter, 2087 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: LEWIS


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von LEWIS lesen:

LEWIS | 29.09.2016

it-sa 2016: RadarServices präsentiert Methoden zur Erkennung von unbekannten Cyberangriffsmustern

Der österreichische Spezialist hat in Zusammenarbeit mit Hochschulen und einem international tätigen Versicherungskonzern als Pilotkunden eine Software entwickelt, die gemeinsam mit einer eigens dafür eingesetzten Hardware-Appliance die Grundlage ...
LEWIS | 19.09.2016

Der französische Tennisverband setzt auf Sicherheitslösungen von efficient iP zur Verbesserung der DNS Performance

Der FFT ist Veranstalter von Großveranstaltungen wie dem Roland Garros Grand Slam, der auch als French Open bekannt ist. Während des Roland Garros Turniers 2015 war es aufgrund einer enorm hohen Zahl an DNS-Anfragen binnen kurzer Zeit zu Leistungse...
LEWIS | 07.09.2016

Die Energiespeicherzellen mit der Extraportion Leistung

Redaktion: Herr Senn, was war der Beweggrund, ergänzend zu ihrer aktuellen Residential-Serie ein neues Produktportfolio zu entwickeln? Santiago Senn: Als Konzept umfasst ESS weitaus mehr als nur eine Lösung oder einen Ansatz. Im Kern geht es darum,...