Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
25
Aug
2010
Schaffitzel + Miebach Faszination Brücken GmbH 25. Aug 2010
Bewerten Sie diesen Artikel
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)
Teilen Sie diesen Artikel

Pressemeldung: Brückenbau mit einer Deutschlandpremiere

Holz-Beton-Verbund-Brücke Chiemgauarena Ruhpolding

Die Chiemgau-Arena in Ruhpolding erhält über dem Eingang eine Holz-Beton-Verbundbrücke. Das innovative, ökologische Brückenbauwerk wird für die kommende Weltmeisterschaft im Biathlon 2012 errichtet.\r\n

Ruhpolding, Juli 2010 * Das Wintersportzentrum "Chiemgau-Arena" in Ruhpolding soll für den Biathlon-Weltcup 2011 und die Weltmeisterschaft im Biathlon 2012 in neuem Glanz erstrahlen.
Im Zuge dieser Umgestaltungsmaßnahme stellt ein Brückenbauvorhaben einen ingenieurtechnischen Höhepunkt dar: eine neuartig konzipierte Holz-Beton-Verbund-Brücke, die von der Fa. Schaffitzel + Miebach Faszination Brücken GmbH betreut wurde.
Hierbei kommt zum ersten Mal in Deutschland das HBV Verbundsystem bei einer Brücke zum Einsatz. Das Bauwerk spannt am Eingangsbereich der Chiemgau-Arena über zwei Felder mit 10,60 m bzw. 5,60 m und kann die beträchtliche Überbaubreite von 14,50 m vorweisen. Damit die Brücke mit einem Pisten-Bully 600W befahren werden kann, ist sie in die Brückenklasse 30 (d.h. für 30 Tonnen Fahrzeuge) eingestuft.
Das Haupttragwerk besteht aus neun gebogenen Brettschichtholzträgern die in einem Achsabstand von 1,50 m angeordnet sind. Jeder dieser Träger wurde mit eingeklebten Schubverbindern in den Fertigungshallen der Schaffitzel Holzindustrie GmbH versehen.
Als Schalung werden zwischen den Hauptträgern Furnierschichtholzplatten
mit einer Dicke von 33 mm verlegt und mit einer Schweißbahn vor möglichen Wassereinwirkungen im Bauzustand geschützt. Die 20 cm dicke Betonplatte wurde im Ortbetonverfahren aufgebracht und dient sowohl als Fahrbahn und Trägerplatte zur Verteilung von Querbelastungen als auch dem konstruktiven Holzschutz (Regenschutz).
Bei diesem Brückenbauwerk werden sämtliche Auflagerkräfte über eingeklebte Stahlstähle weitergeleitet. Dadurch entstehen sehr filigrane, architektonisch unaufdringliche Stahlverbindungsteile mit wenigen sichtbaren Bolzen, die nur der Fixierung für die Montage und der Querzugsicherung dienen. Durch die geschickte Wahl der Materialien für die Bauteile und die Verbindungsmittel kann sich der Holzbau durchaus im Umfeld der "High-Tech"-Anwendungen etablieren und behaupten.




Schaffitzel + Miebach Faszination Brücken GmbH
Katharina Schumann
Haus Sülz 7
53797
Lohmar
presseservice@schaffitzel-miebach.com
02205-9044820
http://www.schaffitzel-miebach.com

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Katharina Schumann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 277 Wörter, 2277 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Brückenbau mit einer Deutschlandpremiere, Pressemitteilung Schaffitzel + Miebach Faszination Brücken GmbH



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von Schaffitzel + Miebach Faszination Brücken GmbH


   

Faszination Brücken - hat Holz Zukunft ?

06.09.2010: Da die Firma Schaffitzel dieses Jahr auf 100 Jahre Holztradition zurückblickt, und die junge Brückenunternehmung Schaffitzel + Miebach einen Blick in die Zukunft wagen möchte, veranstalten wir unter der Schirmherrschaft der Clusterinitiative Forst & Holz Baden-Württemberg, vom Ministerium für ländlichen Raum, eine informative Diskussionstagung über Brücken. Mit dem Thema: "Faszination Brücken - hat Holz Zukunft?" lassen wir Referenten aus unterschiedlichen Bereichen zu Wort kommen, um so über neue Erkenntnisse des allgemeinen Brückenbaus, aber auch speziell über den ...