Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Toshiba Satellite Pro M30: Neuer Business Allrounder mit Wide Screen TFT-Farbdisplay

Von Toshiba

Als Ergänzung der im vergangenen Dezember angekündigten Satellite Pro M30-Serie erweitert die Toshiba Europe GmbH, Computer Systeme Deutschland/Österreich ihr Notebook-Portfolio um eine Ausstattungsvariante mit 1,4 GHz Prozessor-Taktung und CD-RW/DVD-ROM-Laufwerk. Das Modell bedient Unternehmen im SMB-Segment, die Wert auf ein Notebook legen, das den unterschiedlichsten Leistungsanforderungen gerecht wird und dabei preislich attraktiv bleibt. Neben integrierter Centrino™-Technologie bietet das Notebook 2 x 256 MB DDR-RAM sowie eine 40-GB-Festplatte. Highlight ist jedoch das 15,4-Zoll-W-XGA-Display, das gemeinsam mit dem nVidia® GeForce™FX Go 5200 Grafik-Chip mit 64 MB Video-RAM für ein brillantes Bild sorgt.
Komfortable Wiedergabe von Multimedia-Applikationen Das für die Modellreihe typische Wide Screen TFT-Farbdisplay verfügt über eine maximale interne Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkten und ermöglicht die gleichzeitige Darstellung und Bearbeitung mehrerer Anwendungen nebeneinander sowie die optimale Nutzung von Office-Applikationen. Zudem bietet das große 15,4-Zoll-Display mehr Präsentationsfläche als Notebooks herkömmlicher Displayformate und somit eine komfortable Wiedergabe von Multimedia-Anwendungen. Schickes Design und starke Performance Toshiba spricht mit dem neuen elektronischen Wegbegleiter im silberfarbenen, schlanken Gehäuse vor allem Design-orientierte User im SMB-Bereich an, die großen Wert auf Rechenpower zu einem günstigen Preis legen. Standardmäßig wird die Satellite Pro M30-Serie mit einem Wi-Fi®-kompatiblen 802.11b Mini PCI-Modul ausgeliefert. Die Antennen für Wireless LAN 802.11a/b sind bereits im Gehäuse integriert. Mit einem 56k-Modem nach V.90-Standard (V.92-ready), SD™-Card-Slot sowie drei USB 2.0-Ports offeriert die Serie dem Anwender nicht nur Kommunikationsfreiheit, sondern auch umfangreiche Erweiterungsmöglichkeiten. So lässt sich beispielsweise über die integrierte i.LINK®-Schnittstelle eine digitale Kamera anschließen, um noch vor Ort digitale Bilder auf den Satellite Pro M30 zu übertragen und nachzubearbeiten. Verfügbarkeit, Preis und Garantie Der Satellite Pro M30 ist ab sofort zu einem empfohlenen Verkaufspreis von Euro 1.749,- (inkl. MwSt.) im Handel erhältlich. Toshiba gewährt auf die Modelle der Satellite Pro M30-Serie eine internationale Herstellergarantie von zwei Jahren. Im Servicefall kann sich der Anwender allein in Deutschland und Österreich an über 170 autorisierte Servicepartner wenden. Darüber hinaus beinhaltet das Toshiba Serviceprogramm eine Vielzahl von Optionen wie zum Beispiel Garantieverlängerungen auf bis zu fünf Jahre, höhere Servicelevel oder die Möglichkeit eines internationalen On-Site-Services. Druckfähiges Bildmaterial (JPEG Format, 300dpi-Auflösung, Bildgröße: 13 x 18 cm) finden Sie auf der Toshiba Homepage unter http://computer.toshiba.de Diese Presseinformation finden Sie auch in elektronischer Form unter http://www.harvard.de Toshiba bietet eine Infoline (0,12 Euro/min aus dem Festnetz der deutschen Telekom) unter der Telefonnummer 01805 / 224240 in Deutschland und 0800 / 295074 in Österreich. (Bitte diese Nummern bei Veröffentlichungen angeben) Toshiba Europe GmbH; Computer Systeme Deutschland/Österreich Weltweit sind derzeit über 19 Millionen mobile PCs von Toshiba im Einsatz, über 5,5 Millionen davon in Europa. Das Angebot reicht vom günstigen Einsteigermodell und Standard Notebook über leistungsstarke High-End Notebooks bis hin zu super-leichten Ultra-Portables. Zudem umfasst das Produktportfolio die Server-Linie "Magnia" sowie Pocket PC Modelle für den Business- und den Consumerbereich. Gemeinsam mit Partnern realisiert Toshiba auf Basis der Magnia-Server Komplettlösungen wie z.B. WLAN HotSpot, Datenkomprimierung oder Security. Das wichtigste Unterscheidungsmerkmal der Toshiba-Produktpalette sieht das Unternehmen in der Produktqualität. Toshiba verfügt über alle Schlüsseltechnologien zur Entwicklung und Fertigung von Computersystemen. Deutscher Firmensitz ist Neuss. Die europäische Fertigungsstätte für Notebooks und Server ist Regensburg. Weltweit sind über 166.000, bei Toshiba Europe in Neuss – inklusive der Produktionsstätte in Regensburg – 1.051 Mitarbeiter für den Technologiekonzern tätig. Facts & Figures • Intel® Centrino™-Mobiltechnologie (Intel® Pentium® M 1.4 GHz) • Arbeitsspeicher: 256 + 256 MB DDR-RAM (bis zu max. 2 GB DDR-RAM erweiterbar) • 40 GB S.M.A.R.T.-Festplatte • CD-RW/DVD-ROM-Laufwerk • 15,4-Zoll-W-XGA Wide-Screen TFT-Farbdisplay (1.280 x 800 Bildpunkte, 16,7 Mio. Farben) • WLAN 802.11b-Modul integriert, Wi-Fi® 802.11a/b vorbereitet • Internationales V.90-Modem (V.92 vorbereitet) • 10/100-Ethernet, 3 x USB 2.0, i.LINK® (IEEE1394), SD™-Card-Slot FIR • Empfohlener Verkaufspreis (inkl. MwSt.): Euro 1.749,-
20. Jan 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

5 Bewertungen (Durchschnitt: 4.4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kristina Fess, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 489 Wörter, 4184 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Toshiba


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Toshiba


13.07.2010: Neuss, 13. Juli 2010 – Der neue Licht-Geschäftsbereich von Toshiba hat die bekannte CEF Elektrofachgroßhandlung GmbH als weiteren großen Vertriebspartner für seine LED-Beleuchtungssysteme gewonnen. Damit sind alle LED-Leuchtmittel und –Leuchten aus dem Sortiment des japanischen Unternehmens bei CEF verfügbar. Dazu zählen aktuell die E-CORE Einbauleuchten für den Einsatz in öffentlichen Gebäuden, Treppenhäusern oder zur Shopbeleuchtung, die neue Leuchte für Wege, Plätze und Industrieanwendung sowie die E-CORE LED-Lampen in allen gängigen Ausführungen, z.B. in klassischer Glühla... | Weiterlesen

27.04.2010: Neuss, 27. April 2010 – Mit Conrad Electronic kann der neu in Deutschland gestartete Lighting-Geschäftsbereich von Toshiba einen ersten großen Vertriebspartner vorweisen. Ab sofort können über den Online-Store des Elektronikfachhandels (www.conrad.de) die langlebigen LED-Lampen in klassischer Glühbirnenform mit dem Standard-Sockel E27 erworben werden. Ab Herbst hält das Sortiment auch Einzug in die Conrad-Filialen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Toshiba bietet seine innovativen LED-Beleuchtungssysteme seit Februar 2010 im deutschsprachigen Raum an. Das breite Sortiment der ... | Weiterlesen

Toshiba präsentiert auf der Light+Building 2010 das hellste LED-Lampen-Portfolio am Markt

Neue LED-Glühlampe mit 1690 Lumen erreicht einzigartige Lichtstärke

13.04.2010
13.04.2010: Neuss, 13. April 2010 – Toshiba New Lighting Systems präsentiert auf der Light+Building 2010 in Frankfurt am Main neben innovativen LED-Technologien erstmals sein umfassendes Portfolio an Leuchtmitteln. Hierzu zählt insbesondere die branchenweit leuchtstärkste LED-Lampe. Mit dem Messeauftritt unterstreicht Toshiba sein Ziel, der Öffentlichkeit die Vorteile der neuen Beleuchtungstechnik näher zu bringen und LEDs als energieeffiziente, Kosten sparende und vielfältige Leuchtmittel zu etablieren. So stellt Toshiba in Frankfurt sein komplettes Programm für den europäischen Markt vor. D... | Weiterlesen