Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Talentmanagement steigert die Wettbewerbsfähigkeit eines jeden Unternehmens

Geeignete Softwarelösungen unterstützen bei der Umsetzung des Talentmanagements

Aufgrund des zunehmenden Führungs- und Fachkräftemangels hat das Talentmanagement in vielen Unternehmen eine zentrale Rolle eingenommen. Zwar variiert die Umsetzung desselben von Unternehmen zu Unternehmen, jedoch ist die Zielsetzung in jedem Fall die gleiche.
Der ansteigende internationale Wettbewerb, die Folgen demografischer Entwicklungen sowie die Transparenz der Arbeitsmärkte sind nur einige Gründe dafür, warum es Unternehmen immer schwerer fällt, qualifiziertes Personal zu finden, zu entwickeln und langfristig an sich zu binden. Unter dieser Problematik leiden Mittelständler gleichwohl, wie international agierende Konzerne.

Qualifizierte und talentierte Fach- und Führungskräfte sind heutzutage heißbegehrt und auf den Arbeitsmärkten nur spärlich vorhanden. Gerade deswegen gilt es für Unternehmen durch ein umfassendes und systematisches Talentmanagement gegenüber den Wettbewerbern die Nase vorne zu haben. In erster Linie besteht die Zielsetzung eines erfolgreichen Talentmanagements darin, die Besetzung kritischer Rollen und Funktionen im Unternehmen langfristig sicherzustellen. Dabei geht es bei weitem nicht nur darum, talentierte Bewerber zu identifizieren und für das eigene Unternehmen zu gewinnen, als vielmehr auch darum, die bereits im Unternehmen beschäftigten Talente weiter zu entwickeln und langfristig an das Unternehmen zu binden. Diesem Aspekt des Talentmanagements wird oftmals weniger, wenn nicht sogar zu wenig Aufmerksamkeit entgegengebracht. Erst wenn die ersten Talente das Unternehmen verlassen, kommt es bei vielen Unternehmen zum bösen Erwachen.

Grundlegend beinhaltet ein umfassendes Talentmanagement die Aufgabengebiete
• Talente gewinnen,
• Talente identifizieren,
• Talente entwickeln sowie
• Talente einsetzen.
Allen vier Aufgabengebieten sollte im optimalen Fall unternehmensseitig die gleiche Aufmerksamkeit zuteilwerden.

Für ein zielführendes und erfolgreiches Talentmanagement sind gewisse Grundvoraussetzungen zu erfüllen, welche die Faktoren Führung, Organisation, Controlling, Technologie, Kultur und Integration in das Personalmanagement mit einbeziehen.

Angefangen bei den Führungskräften des Unternehmens, welche vorrangig für die erfolgreiche Umsetzung der vier Aufgabengebiete verantwortlich sind. Dies ist jedoch nur möglich, wenn die komplette Unternehmensführung sich der Bedeutung des Talentmanagement einerseits bewusst ist und andererseits dasselbe in vollem Umfang unterstützt und treibt.

Aus organisatorischer Sicht gilt es von Seiten der Personalabteilung die notwendigen Kompetenzen bei den Führungskräften sicherzustellen, damit diese das Talentmanagement erfolgreich umsetzen können. Klare Verantwortlichkeiten sowohl bei den Führungskräften, als auch bei der Personalabteilung sind in diesem Fall der Schlüssel zum Erfolg.

Kennzahlen helfen bei der Durchsetzung von Entscheidungen, der Koordination verschiedener unternehmerischer Bereiche sowie bei der Dokumentation von expliziten Sachverhalten. In logischer Konsequenz kommen Kennzahlen daher auch beim Talentmanagement in Form von Key Performance Indicators zum Tragen. In der unternehmerischen Praxis haben sich unter anderem Kennzahlen wie
• Anzahl identifizierter Talente pro Organisationseinheit oder auch
• Schnelligkeit bei der (Neu-) Besetzung kritischer Rollen und Funktionen etabliert.

Die Informationstechnologie hat längst in allen Unternehmen in irgendeiner Art und Weise Einzug gehalten. Geeignete Softwarelösungen sorgen für effektive Unterstützung bei der Umsetzung eines durchgängigen und umfassenden Talentmanagements. Die Einsatzgebiete können dabei von der Rekrutierung, über den Einsatz und Verwaltung der Kompetenzen und Fähigkeiten, bis zur Erfassung der individuellen Weiterentwicklung und der Ermittlung von Kennzahlen variieren.

Talentmanagement kann nur funktionieren, wenn im Unternehmen die dafür nötige Unternehmenskultur aktiv von allen Mitarbeitern und Führungskräften gelebt wird. Voraussetzung hierfür ist, dass Talent der zentrale Faktor allen Handelns und Denkens darstellt und nicht als eine vorrübergehende Idee oder gar Arbeitsbeschaffungsmaßnahme des Managements angesehen wird.

Abschließend sollte Talentmanagement nicht als Insellösung angesehen und betrieben werden. Vielmehr bedarf es einer Integration in das Personalmanagement, zumal Tätigkeiten wie das Personalmarketing, die Personalentwicklung sowie die Gehaltsentwicklung eine unterstützende Funktion für das Talentmanagement bilden.

Der webbasierte Personalmanager von BITE unterstützt Unternehmen jeglicher Größenordnung und Branche bei der Umsetzung eines durchgängigen Talentmanagements.
Beginnend bei der Ermittlung von im Unternehmen bereits vorhandenen Schlüsselmitarbeitern, über die Erfassung und Verwaltung der Unterlagen von potenziellen Talenten in Form von Bewerbern, die Unterstützung entlang der kompletten Prozesskette der Personalentwicklung, bis hin zur Gegenüberstellung der unterschiedlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten mit Hilfe einer Qualifikationsmatrix.

Die Business IT Engineers (kurz: BITE) setzen sich aus erfahrenen Unternehmensberatern und innovativen Software-Spezialisten zusammen. Als Unternehmensberatung unterstützen die Business IT Engineers seit Jahren Unternehmen jeglicher Größenordnung und Branche.
Darüber hinaus entwickeln die Business IT Engineers kontinuierlich innovative Softwarelösungen auf Grundlage ihrer Beratungserfahrungen. Dabei entstehen mit den Softwareprodukten von BITE pragmatische Werkzeuge zur nachhaltigen Implementierung der verbesserten Prozesse und Abläufe im Unternehmen. Mit dem Personalmanager haben die Business IT Engineers eine vollständig webbasierende Personalmanagement Software entwickelt, welche sowohl durch Funktionsumfang, als auch Stabilität überzeugt.

Wir haben uns unsere Arbeit zu unserer Passion gemacht:
Business IT Engineers -
Speed up your Business!

BITE GmbH
Vera Sayle
Leitung Marketing
Schillerstrasse 18
89077 Ulm
Tel.: +49 (0)731/ 15979249
info@b-ite.de
www.b-ite.de

14. Sep 2010

Von BITE GmbH

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords




Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Vera Sayle, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 713 Wörter, 6138 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Mehr Informationen über BITE GmbH

Die Business IT Engineers (kurz: BITE) setzen sich aus erfahrenen Unternehmensberatern und innovativen Software-Spezialisten zusammen. Als Unternehmensberatung unterstützen die Business IT Engineers seit Jahren Unternehmen jeglicher Größenordnung und Branche.
Darüber hinaus entwickeln die Business IT Engineers kontinuierlich innovative Softwarelösungen auf Grundlage ihrer Beratungserfahrungen. Dabei entstehen mit den Softwareprodukten von BITE pragmatische Werkzeuge zur nachhaltigen Implementierung der verbesserten Prozesse und Abläufe im Unternehmen. Zu den Softwareprodukten der Business IT Engineers zählen der BITE Personalmanager sowie der BITE Bewerbermanager.

Wir haben uns unsere Arbeit zu unserer Passion gemacht:
Business IT Engineers -
Speed up your Business!

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von BITE GmbH


Qualitätszirkel dienen der Qualität, Produktivität und Mitarbeiterzufriedenheit

08.03.2011
08.03.2011: In vielen Unternehmen haben sich im Laufe der letzten Jahre sogenannte Qualitätszirkel etabliert. Hierbei handelt es sich um innerbetriebliche Arbeitskreise, deren Zielsetzung darin besteht, Probleme und Schwachstellen aus dem direkten Arbeitsumfeld zu analysieren, Verbesserungsvorschläge zu erarbeiten sowie abschließend deren Umsetzung auf Effektivität zu kontrollieren. In der Regel dienen Qualitätszirkel der Sicherung und Verbesserung von Qualitätsaspekten, Rationalisierungs- beziehungsweise Einsparungsmaßnahmen, oder auch der Optimierung von Arbeitsplätzen. Qualitätszirkel setzt...

Retention Management zur Bindung von Schlüsselmitarbeitern

25.02.2011
25.02.2011: Die primäre Zielsetzung von Retention Management liegt in der langfristigen Bindung von Leistungsträgern in Unternehmen mittels unterschiedlicher Konzepte. Als Teilziele von Retention Management werden unter anderem die Reduzierung der Kosten für das Recruitment, die Minimierung der Zeitspanne zwischen Vakanz und Besetzung wichtiger Positionen im Unternehmen oder auch die Vermeidung von Mitarbeitertransfers zum unmittelbaren Wettbewerber aufgeführt. Es geht beim Retention Management nicht darum, eine Fluktuationsrate der Größe Null zu erreichen, zumal eine gewisse Fluktuation eine Ern...

Betrachtung des Personals unter Risikogesichtspunkten

14.02.2011
14.02.2011: Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens werden maßgeblich von den Mitarbeitern desselben beeinflusst. Umso verwunderlicher erscheint es dann, dass die wenigsten Unternehmen ein umfassendes Personalrisikomanagement praktizieren. Im Zuge des Personalrisikomanagements gilt es potenzielle Risiken bezüglich des Personals zu identifizieren zu messen, mit Abstellmaßnahmen zu belegen sowie nach der Umsetzung durch das Management deren Wirksamkeit zu überprüfen. In der Regel stehen bei einem umfassenden Personalrisikomanagement fünf Grundtypen von Personalrisiken im Fokus. Hierbei handelt es s...