Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
16
Sep
2010
Bewerten Sie diesen Artikel
2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)
Teilen Sie diesen Artikel

Pressemeldung: Neue Wege und Synergien in der Stadt- und Gewerbeflächenentwicklung durch Virtualisierung: NH ProjektStadt und maila-push beschließen strategische Partnerschaft

Beide Unternehmen stehen für innovative Ansätze aus Hessen. Auf der EXPO REAL in München präsentieren sie erstmalig ihre in die Zukunft weisende Kooperation im Bereich "Virtualisierung integrierter Stadt- und Gewerbeflächenentwicklung" zum Nutzen von Bürg

Beide Unternehmen stehen für innovative Ansätze aus Hessen. ...

"Stadt" ist immer eine öffentliche Angelegenheit. Die zeitgleiche Beteiligung von Bürgern und Einbindung von Investoren bei der Entwicklung von Stadt- oder Gewerbeflächen hat gerade in Zeiten knapper Mittel enorm an Bedeutung gewonnen. Dabei spielen virtuelle 3D-Modell zur Visualisierung zunehmend eine entscheidende Rolle. Es geht um Akzeptanz und Planungssicherheit. Hier wollen NH ProjektStadt, eine Marke der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte / Wohnstadt, in Kooperation mit dem Darmstädter Unternehmen maila-push GmbH durch ihre Zusammenarbeit neue Maßstäbe setzten. maila-push ist Markt- und Technologieführer im Bereich virtueller 3D-Stadt- und Umgebungsmodellierung - des Virtual Urban Engineering. "Durch georeferenzierte Simulation in Echtzeit, mit einer absolut wirklichkeitsnahen Darstellung von Fassaden und Materialien auf 10 cm genau, wird es für Kunden möglich, ihre Projektrisiken beherrschbar zu machen und ihre Projektkosten signifikant zu senken. Vermarktungs- und Entscheidungsprozesse können um bis zu 60 Prozent beschleunigt werden." erklärt CEO Kim Jung-Grüttner, Geschäftsführer der maila-push GmbH die Vorteile.

Marion Schmitz-Stadtfeld, Fachbereichsleiterin Integrierte Stadt- und Gewerbeflächenentwicklung der NH ProjektStadt betont die neue Dimensionen eines integrativen und zeitgemäßen Beteiligungsansatzes. "Uns geht es bei der Kooperation um Anwenderfreundlichkeit in der Bürgerbeteiligung bei gleichzeitig effizientem Mitteleinsatz. Für den ungeübten Betrachter bleiben Pläne meist abstrakt, wenn wir sie nicht in die dritte Dimension übersetzen. Bürgerinnen und Bürger wollen genauso wie Investoren sehen, was neue Planungen für sie konkret bedeuten, am besten aus ihrem individuellen Blickwinkel heraus. Das ermöglicht das Angebot von maila-push in beeindruckender Weise." Die NH ProjektStadt ist aktuell in über 100 Städten in Hessen beratend im Prozess- und Projektmanagement im Rahmen von Städtebauförderprogrammen wie ?Soziale Stadt", ?Stadtumbau" und ?Aktive Kernbereiche" aktiv. Rege Bürgerbeteiligung ist bei allen Maßnahmen die Voraussetzung, um Fördermittel zu erhalten. Moderne Stadtplanung sieht sich daher dem öffentlichen Diskurs verpflichtet - von Anfang an. Doch bisherige Formen der Bürgerbeteiligung - wie Workshops oder öffentliche Foren - reichen nicht mehr aus, um diesem Anspruch gerecht zu werden. Eine sinnvolle Ergänzung stellen Online-Aktivitäten wie die 3D-Visualisierung dar. "Mit dieser strategischen Partnerschaft bieten wir unseren Kommunen und Investoren eine zeitgemäße Ansprache, um möglichst breite Bevölkerungsschicht über bestehende und geplante Zustände in Stadtentwicklungsprojekten zu informieren und zur Mitarbeit zu animieren", zeigt sich Marion Schmitz-Stadtfeld überzeugt.

Marion Schmitz-Stadtfeld, Fachbereichsleiterin Integrierte Stadt- und Gewerbeflächenentwicklung der NH ProjektStadt und CEO Kim Jung-Grüttner, Geschäftsführer der maila-push GmbH, stellen auf der EXPO REAL in München erstmalig ihr gemeinsames, neues Dienstleistungsangebot vor. Besuchen Sie uns am Dienstag, den 5.10.2010, um 10 Uhr zu einer Präsentation am Messestand der NH ProjektStadt, Halle C1, Stand 341.


Nassauische Heimstätte Wohnungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH
Jens Duffner
Schaumainkai 47
60596
Frankfurt am Main
jens.duffner@naheimst.de
069 6069-1321
http://www.naheimst.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jens Duffner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 423 Wörter, 3504 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Neue Wege und Synergien in der Stadt- und Gewerbeflächenentwicklung durch Virtualisierung: NH ProjektStadt und maila-push beschließen strategische Partnerschaft, Pressemitteilung Nassauische Heimstätte Wohnungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von Nassauische Heimstätte Wohnungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH


   

Zukunftsperspektiven für Thüringens Städte und Gemeinden

08.09.2011: Wie sollen Städte und Gemeinden mit dem demografischen Wandel umgehen? Was sind neue Herausforderungen und Entwicklungsansätze einer integrativen Stadtentwicklung in Thüringen? Wie lassen sich Bürgerbeteiligung, Energie- und Klimaschutzkonzepte oder Formen öffentlich privater Partnerschaften erfolgreich gestalten? Mit diesen und anderen Fragen beschäftigt sich eine Fachtagung am 22. September im neu eröffneten Erfurter Collegium maius, Michaelisstraße 39. Gastgeber ist die Landesgruppe Thüringen der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sanierungs- und Entwicklungsträger. Ihr gehören di...

   

Interkommunaler Stadtumbau: Eröffnung Seniorenberatungs- und Kulturzentrum am "Platz unter der Linde" Raunheim

05.08.2011: Am Mittwoch, den 17. August 2011 wird ab 17:30 Uhr die Bahnhofstraße im Herzen Raunheims einen neuen Mittelpunkt erhalten. Mit der Hausnummer 12, an der Ecke zur Mathildenstraße erstrahlt eines der letzten historischen Gebäude in neuem Glanz. Das unter Ensembleschutz stehende so genannte "Schallehaus", ein Fachwerkhaus aus dem frühen 19. Jahrhundert, ist zukünftig Heimat verschiedener Beratungs- und Begegnungsangebote. Das Gebäude wurde im Rahmen des Förderprogramms "Stadtumbau in Hessen" von der Stadt Raunheim denkmalgerecht saniert. Beispielsweise wurde das Haus wi...

   

Aktiv für Hofheim Nord

03.08.2011: Hofheim Nord. Bevor ab Herbst dieses Jahres die ersten Baumaßnahmen auf den Spiel- und Freiflächen in Hofheim Nord beginnen, haben die Bewohnerinnen und Bewohner am Mittwoch, 10. August 2011, die Gelegenheit, sich von den Landschaftsplanern des Büros Burghammer die konkreten Entwürfe für die ersten fünf Bausteine vorstellen zu lassen. Beginn der Entwurfswerkstatt ist am Fichtespielplatz um 17 Uhr. Die Entwürfe werden vor Ort an drei Stationen vorgestellt und letzte Anregungen aufgenommen. Abschluss ist um 19 Uhr wieder auf dem Areal Fichtespielplatz mit gemeinsamem Grillen. Die HWB ste...