Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

MIPS Technologies" neuer Prozessor bietet schnellstes voll synthetisierbares Multicore-IP

Von MIPS Technologies B.V.

Der MIPS32® 1074K? Core bietet im Vergleich zum Intel® Atom? Prozessor eine fast 2,5-mal höhere Leistungsfähigkeit bei weniger Halbleiterplatzbedarf

Der MIPS32® 1074K? Core bietet im Vergleich zum Intel® Atom? Prozessor eine fast 2, ...
Der neue MIPS32® 1074K? Coherent Processing System (CPS) Prozessor stellt die branchenweit höchste Geschwindigkeit für voll synthetisierbares Multicore-IP bereit. Damit können Anwender die Leistungsfähigkeit einer kundenspezifischen Implementierung mit einem serienmäßigen CPU-Core erzielen. Er ist die nächste Entwicklungsstufe der Coherent-Multiprocessing- (CMP-) Plattformen von MIPS Technologies und führt als Top-Produkt das MIPS-Angebot an Prozessoren mit geringem Flächenverbrauch an. Unter Einsatz herkömmlicher Standardzellen-Bibliotheken, Speicher und EDA Design Flows erreicht der 1074K CPS im 40-nm-G-Prozess Taktraten von 1,5 GHz. Damit macht MIPS Technologies Multicore-Performance für ein breites Anwendungsfeld verfügbar und erschwinglich. Zu den Einsatzgebieten des Cores zählen zukünftige Internet-fähige Multimedia-Produkte wie Digital-TV-Geräte, Blu-ray Player und Settop-Boxen (STBs), aber auch Home-/Wireless-Netzwerkausrüstungen sowie auf Android? basierende Tablet-Computer. "Die Integration Internet-fähiger Funktionen in DTVs, STBs und Blu-ray Player war der Hauptgrund für die Entwicklung des 1074K CPS", erläutert Art Swift, Vice President Marketing und Business Development bei MIPS Technologies. "Wir bieten langjährige Erfahrung bei Multicore-Technologien. Mit dem neuesten Mitglied unserer CMP-Familie bauen wir unsere führende Position bei Multiprozessoren weiter aus. Damit ist Multicore-Performance auf Highend-Level einfach und kosteneffizient implementierbar." MIPS Technologies verzeichnet steigendes Interesse an seinen Highend-Cores. So haben über 20 Unternehmen den superskalaren MIPS32 74K® Core lizenziert, und mehr als zehn Firmen Lizenzen für die Multi-threaded Multiprocessing MIPS32 1004K? CPS Plattform erworben. Auch für den neuen 1074K CPS gibt es bereits einen Hauptlizenznehmer. Bewährte, schnelle Architektur Der 1074K CPS basiert auf der bewährten, superskalaren, 74K-Mikroarchitektur, für die es bereits zahlreiche Designs am Markt gibt. MIPS-Kunden sind derzeit mit 74K-Implementierungen in der Vorproduktion, die 1 GHz erreichen. Durch Optimierungen an der vorhandenen 74K-Architektur erzielt der neue Core bei einer Vielzahl von C++ Anwendungen eine höhere Verarbeitungsgeschwindigkeit, dies gilt auch für Web Browsing und JavaScript Engines. Zusätzlich erhöhen MIPS Technologies" fortwährende Software-Optimierungen die Leistungsfähigkeit großer Open-Source-Projekte wie Webkit weiterhin. So kann ein einzelner Core auf einer 1074K-Plattform bei 1,5 GHz den gesamten Sunspider Benchmark für JavaScript Engine Performance in weniger als zwei Sekunden absolvieren. Der neue MIPS Prozessor verknüpft bis zu vier superskalare Out-of-Order (OoO) 74K Cores und Systemkomponenten für Clock/Power-Management, Global Interrupt Control, Program/Data Trace und einen optionalen L2 Cache Controller - und das als komplette Multicore-Lösung. Im Vergleich zu einer Hyper-threaded Intel Atom CPU in seiner CE4100 SoC passt der als 3-Core-Implementierung konfigurierte 1074K CPS auf eine kleinere Halbleiterfläche und bietet fast 2,5-mal mehr Performance (gemessen mit dem CoreMark? Benchmark). Ein skalierbarer Multicore-Performance-Migrationspfad für die MIPS32 24K® und 74K Core-Familien rundet das Leistungspaket des 1074K CPS Cores ab. Auswahl zwischen kohärenten Datenverarbeitungssystemen Je nach Einsatzbereich eröffnet MIPS Technologies zwei Varianten seiner CMP-Produkte: Der neue 1074K CPS zielt auf Applikationen wie Internet-fähige DTV-Geräte und Settop-Boxen sowie auf Home-/Wireless-Netzwerkeinrichtungen ab, in denen eine oder zwei wesentliche Funktionen in einer Applikation eine hohe Leistungsfähigkeit erfordern. Das Multi-threaded 1004K CPS bietet hohe Leistungsfähigkeit für Anwendungen wie Highend-Smartphones und Settop-Boxen, in denen mehrere Tasks gleichzeitig abgearbeitet werden und Echtzeitverhalten sowie Leistungseffizienz von hoher Bedeutung sind. Umfangreiches Ecosystem Die MIPS-Architektur wird seit mehr als zwei Jahrzehnten in Multicore-Systeme implementiert und von einem umfassendes Ecosystem unterstützt. Da der 1074K CPS MIPS32-konform ist, können Entwickler auf bestehende Software und Tools zurückgreifen. Zusätzlich wird der neue Prozessor u.a. von den Tool-Anbietern CodeSourcery und CriticalBlue unterstützt, einschließlich MIPS Technologies" eigenen Entwicklungstools und Probes, sowie von Symmetric-Multiprocessing- (SMP-)Versionen des Linux-Betriebssystems. Zum MIPS Angebot für den 1074K CPS gehören auch akkurate und schnelle Simulationsmodelle. SoC-Entwickler können auf 100% zyklusgenaue Modelle setzen, die auf dem Know-how von Carbon Design Systems basieren. Damit lässt sich eine Verifikation in SystemC und Co-Simulationsumgebungen durchführen. Auch schnelle Befehlssatz-Simulatoren, die zusammen mit Imperas entwickelt wurden, stehen zum Einsatz bereit. Dies vereinfacht die Softwareentwicklung und die Arbeit in virtuellen Plattformen. Verfügbarkeit Der neue 1074K CPS ist ab Oktober 2010 verfügbar, zunächst in zwei Versionen: der MIPS32 1074Kc? CPS, der ein Coherent Processing System mit reinen Integer Cores verwendet; und der MIPS32 1074Kf? CPS, der eine Fließkommaeinheit (FPU) in jedem Core enthält. Weitere Informationen unter info@mips.com oder www.mips.com. MIPS Technologies B.V. Büchmann Berghauser Strasse 62 42859 Remscheid +49 2191 900 200 www.mips.com Pressekontakt: Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations Beate Lorenzoni Landshuter Straße 29 85435 Erding beate@lorenzoni.de +49 8122 55917-0 http://www.lorenzoni.de
29. Sep 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Beate Lorenzoni, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 715 Wörter, 5708 Zeichen. Artikel reklamieren

Über MIPS Technologies B.V.


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von MIPS Technologies B.V.


MIPS Technologies: Referenzanwendung für Skype auf MIPS-Based? Geräten

Skype Voice und Video Features über neue SkypeKit? Developer Tools jetzt auch für die MIPS® Architektur erhältlich

03.08.2010
03.08.2010: Die neuen SkypeKit Entwicklungstools beinhalten Support für die MIPS Architektur. Im Zuge des SkypeKit? Beta-Programms hat MIPS ein Referenzdesign für die MIPS® Architektur entwickelt. Mit Skype können Privatpersonen und Unternehmen Video- und Sprachanrufe führen, Mitteilungen versenden und Dateien an andere Skype-Anwender verteilen und gemeinsam darauf zugreifen. Jetzt haben Entwickler die Möglichkeit, Skype Funktionalität in MIPS-Based? Geräte wie DTVs, Set-Top Boxen und digitale Medienanschlussgeräte zu integrieren. "Dies ist eine weitere Schlüsselkomponente für die nächste ... | Weiterlesen

10.06.2010: Sunnyvale, 10. Juni 2010 - MIPS Technologies, Inc. kündigt SMP (Symmetric Multiprocessing)-Support für die auf MIPS-Based Multicore SoCs laufende Android Plattform an. Jetzt können die Lizenznehmer von MIPS® Multi-Threaded und Multiprocessor Cores komplexe Web- und Multimediainhalte auf ihren Smartphones, die auf der Android Plattform laufen, realisieren. Moderne Features und Funktionalität zählen zum Standard bei heutigen Mobilgeräten. Mit SMP erhalten die Entwickler die dafür erforderliche Höchstleistung bei zugleich niedrigster Leistungsaufnahme. Auf Smartphones werden ständig... | Weiterlesen

01.06.2010: COMPUTEX TAIPEI, Taiwan - 1. Juni 2010 - Auf der COMPUTEX TAIPEI wird ViXS Systems eine Android Plattform zeigen, die auf der MIPS-Based? XCode 4200 Chipserie läuft. Die komplett integrierte Dual HD Transcoder SoC-Familie XCode 4200 wurde speziell für Blu-Ray, NAS (Network Attached Storage), IPTV/ Kabel/ Satellit Set-Top Boxen, Home Gateways und andere Unterhaltungsgeräte entwickelt. Parallel dazu kündigte ViXS ein Android Software Development Kit (SDK) für das Flaggschiff-IC - den XCode 4210 - an. Damit erweitert ViXS den wachsenden Kreis innovativer Unternehmen, die Android auf der MI... | Weiterlesen