Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

VOI Branchenbarometer zeigt nach oben!

Von VOI e.V.

Jährlich zur CeBIT veröffentlicht der VOI Verband Organisations- und Informationssysteme e.V. die aktuellen Ergebnisse der Umfrage zur Situation im Informations- und Dokumenten-Management-Markt. Befragt wurden rund 150 im VOI organisierte Anbieter und Beratungsunternehmen der Branche. Danach erwarten über 75 % der VOI Mitglieder in diesem Jahr steigende Umsatzzahlen, mehr als die Hälfte von ihnen sogar ein Umsatzwachstum von mehr als 10 %. Bereits im vergangenen Jahr freuten sich knapp zwei Drittel der Mitgliedsunternehmen über Umsatzzuwächse. Mehr als die Hälfte der VOI Mitglieder planen in diesem Jahr, neues Personal einzustellen. Das VOI Branchenbarometer gilt bei IT Verantwortlichen als wertvolle Entscheidungshilfe und ist für die Wirtschafts- und IT-Fachpresse ein anerkannt neutrales und aussagefähiges Messinstrument zur Bewertung des DMS Marktes. Die kompletten Ergebnisse der Befragung stehen auf der neu relaunchten Internet-Seite des VOI (www.voi.de) im Downloadbereich zur Verfügung.
Verkürzung der Arbeitsprozesse, Verbesserung des Kundenservice und Reduzierung von Recherchezeiten nach prozessrelevanten Informationen sind nach wie vor die Hauptargumente für Unternehmen aller Größen und Branchen, sich für ein Informations- oder Dokumenten-Management-System (DMS) zu entscheiden. Häufig eingesetzt werden DMS-Lösungen in Industrieunternehmen, Banken, Versicherungen oder in der öffentlichen Verwaltung. Starken Nachholbedarf haben hier Unternehmen aus dem Dienstleistungssektor, der Logistikbranche, Gesundheitswesen und Energieversorger. Gegen DMS: Investitionsstop, zu teuer und Nutzen unklar Fast 37 % der notwendigen Investitionen im IT Bereich werden noch immer durch einen generellen Ausgaben-Stop der Kunden verhindert. Für 25 % der potenziellen Anwenderunternehmen sind die angebotenen Lösungen zu teuer. Und rund 22 % der IT-Entscheider sehen keinen quantitativen Nutzen im Einsatz eines Informations-Management-Systems. Messepräsenz Auf die Frage, welche Messe die VOI-Mitglieder als Hauptaussteller nutzen wollen, nannten 34 % DMS EXPO, 21 % CeBIT, 15 % die Infosystems in Polen, auf der der VOI erstmalig einen „German Document Management Systems Pavillon & Forum“ durchführen wird und 12 % die Systems in München. Bei der Frage, welche Messen als Unteraussteller genutzt werden, nannten 45 % der Mitglieder die CeBIT, 36 % die DMS EXPO und 9 % die Systems. Weitere Konsolidierung? 70 % der Befragten rechnen mit einer Fortsetzung des Konsolidierungsprozesses in der Branche. 25 % können zur Zeit nicht abschätzen, was in diesem Jahr passieren wird, lediglich 5 % meinen, dass der Konsolidierungsprozeß beendet sei. Fazit: Der potentielle Kundenmarkt beinhaltet einen enormen Bedarf an DMS-Lösungen und bestätigt die optimistische Erwartungshaltung vieler VOI Mitgliedsunternehmen auf Umsatz- und Ertragsumsätze. Der noch immer herrschende IT-Investitions-Stop verhindert dringend notwendige und längst überfällige Verbesserungen der Arbeitsprozesse und könnte zum Exitus der Anwenderunternehmen führen Die Kritik an die Anbieter aber ist unüberhörbar: Sie sind gefordert, das Kosten- / Amortisierungsverhältnis und den Nutzen ihrer Produkte mit klar verständlichen Argumenten deutlich zu machen. Dazu bietet der VOI als „Voice of Information“ eine für Anbieter und Anwender nahezu ideale Kommunikationsplattform. Der Verband Organisations- und Informationssysteme (VOI) Der Verband Organisations- und Informationssysteme (VOI) repräsentiert zur Zeit die überwiegende Mehrzahl der Anbieter für Informations- und Dokumenten Management Systeme. Mit der Positionierung als der in Deutschland führende unabhängige Verband der zukunfts- und wachstumsträchtigen eBusiness - Branche verdeutlicht der VOI die steigende wirtschaftliche und technologische Bedeutung seiner Mitgliedsunternehmen in den europäischen und internationalen Märkten. Ihre Redaktionskontakte: VOI - Verband Organisations- und Informationssysteme e.V. Henner von der Banck Postfach 180160 53031 Bonn Telefon: +49-(0)228 - 9082090 Telefax: +49-(0)228 - 9082091 E-Mail: voi@voi.de http://www.voi.de good news! GmbH Marketing & PR Consulting René Sven Körber Kolberger Str. 36 D-23617 Stockelsdorf Telefon: +49-(0) 451 – 88199-11 Telefax: +49-(0) 451 – 88199-29 E-Mail:Sven@goodnews.de http://www.goodnews.de
15. Mrz 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

5 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nicole Körber, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 406 Wörter, 3408 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über VOI e.V.


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von VOI e.V.


26.05.2010: Ständig werden neue Daten und Dokumente generiert. Unternehmen müssen sich mehr und mehr dem Problem der steigenden Informationsflut stellen. Informationen im eigenen IT-System zu archivieren, sie wieder zu finden, auszuwerten und weiter zu verarbeiten, erfordert Organisation und Informationstechnologie. Als Lösung für eine übergreifende Dokumentenverwaltung, -erstellung und -verarbeitung dienen Dokumenten-Management-Systeme. Das Seminar der IHK Aachen, das die Experten des VOI-Competence Center Postbearbeitung inhaltlich füllen, bietet folgende Themen: - Wann rechnen sich DMS-Inves... | Weiterlesen

18.05.2010: Auf der vor wenigen Tagen abgehaltenen konstituierenden Sitzung trafen sich knapp 20 Unternehmensvertreter. Gleich vier Teilnehmer stammen von Firmen, die erst kürzlich dem VOI beigetreten sind. „Die hohe Zahl der Gründungsteilnehmer belegt das große Interesse an dem Thema Output-Management, das vom VOI bisher nur am Rande beachtet wurde“, so Dr. Werner Broermann. „Unser Ziel ist, mit einem umfassenden Aktionsplan das Thema im Markt präsenter zu positionieren und den Dialog zwischen Anwendern und Anbietern zu fördern." Innerhalb der Sitzung wurde schnell deutlich, dass den Teilnehme... | Weiterlesen

17.05.2010: Die Verbesserung der Geschäftsprozesse steht bei jedem Unternehmer im Mittelpunkt des Interesses. Der Nutzen: Kostenersparnis, mehr Effizienz, gesteigerte Qualität und Vorteile gegenüber dem Wettbewerb. Wie werden Geschäfts- und Arbeitsabläufe schneller und besser? Wie werden Informationen den Mitarbeitern bereitgestellt? Wie lässt sich Teamarbeit effizient gestalten und Wissen teilen und sichern? Antworten und welche Möglichkeiten das Zusammenwirken von Microsoft SharePoint 2010 und ECM Enterprise Content Management bieten, gibt die VOI-Roadshow „Effizientes Büro mit SharePoint u... | Weiterlesen