Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Pano Logic Zero Client unterstützt jetzt Microsoft Hyper-V

Von Pano Logic, Inc.

Aktuelles Release 3.5 der Plattform für Desktop Virtualisierung ist seit Oktober 2010 verfügbar

Pano Logic stellt jetzt das neue Release 3.5 seiner Desktop Virtualisierungslösung vor. Es ermöglicht den Aufbau einer Virtual Desktop Infrastructure mit Pano Logic Zero Clients auch unter Microsoft Hyper-V. \r\n
Redwood City, Kalifornien. Pano Logic stellt jetzt das neue Release 3.5 seiner Desktop Virtualisierungslösung vor. Es ermöglicht den Aufbau einer Virtual Desktop Infrastructure mit Pano Logic Zero Clients auch unter Microsoft Hyper-V. Der kalifornische Hersteller bietet damit die erste Plattform für Desktop Virtualisierung, die unabhängig vom eingesetzten Hypervisor ist. IT Managern verschafft dies erweiterte Möglichkeiten bei der Auswahl und größere Flexibilität beim Aufbau virtueller Desktop-Infrastrukturen - ohne kostspielige und komplexe Protokoll-Beschränkungen. Pano Logic stellt damit die Weichen weiter in Richtung Cloud Computing: Die Bedeutung des Endgerätes nimmt ab, während sich sämtliche Logik im Rechenzentrum konzentriert, und dies in einer dem bisherigen PC-Arbeitsplatz analogen Umgebung. Mit Pano Logic 3.5 können IT Administratoren künftig die Hypervisor Plattform wählen, die auf die Anforderungen der User und die vorhandene Infrastruktur am besten abgestimmt ist, ohne dabei auf eventuelle Kompatibilitäts-Schwierigkeiten auf Seiten des Endgerätes achten zu müssen. Damit beseitigt Pano Logic eine der wesentlichen Hürden beim Aufbau von Desktop-Virtualisierungsstrukturen. Viele der heute als Zero Clients angebotenen Endgeräte sind in Wirklichkeit Thin Clients, die nach wie vor Betriebssystem, Firmware sowie Prozessor enthalten und über vorgegebene Protokolle an bestimmte Hypervisor-Plattformen gebunden sind. Die Flexibilität und Auswahlmöglichkeiten auf Seiten des End User schränkt dies deutlich ein. Wirkliche Virtualisierungs- oder Cloudkonzepte lassen sich auf diese Weise nicht realisieren und die Anwender sind an komplexe, kurzlebige Lösungen gebunden. Der Pano Logic Zero Client dagegen wurde speziell für Virtualisierungszwecke entworfen. Mit der neuen Version 3.5 können IT-Administratoren den zugrunde liegenden Hypervisor wechseln, ohne ein neues Endgerät oder eine neue Desktop-Virtualisierungssoftware zu benötigen. Pano 3.5 unterstützt sowohl Hyper-V als auch VMware; beide Hypervisoren müssen dafür in einer separaten Server-Umgebung laufen. Pano Logic erschließt durch den Hyper-V Support auch eine breite Gruppe von Anwendern, die für ihre Virtualisierungsprojekte auf Microsoft-Technologie setzen, und ermöglicht diesen ein durchgehendes Zero Client Computing. Bisherige Virtualisierungsprojekte können so einfach erweitert und dabei auch bereits erworbene Microsoft-Lizenzen weiter genutzt werden. Im neuen Release wurde darüber hinaus die VMware-Integration weiter ausgebaut. Pano Logic 3.5 unterstützt die neueste Version von VMware vSphere 4.1 sowie ESX / ESXi 4.1 und vCenter Server 4.1. Das Release bietet ferner eine bessere Verwaltung von Leerzeiten und Timeouts, eine noch engere Integration mit vCenter Server und View Connection Server, neue Funktionen für Pano Remote sowie ein sicheres USB-Laufwerk, mit dem der Nutzer auf seinen virtuellen Desktop von jedem beliebigen internetfähigen Endgerät zugreifen kann. Aaron Schneider, Geschäftsführer des kalifornischen Pano Logic Partners Helixstorm: "Durch die nun mögliche Hyper-V-Unterstützung von Pano Logic sind wir in der Lage, völlig neue Kundensegmente für unsere Projekte im Bereich Desktop Virtualisierung zu erschließen. Microsoft hat mit Hyper-V erhebliche Zugkraft entwickelt und die Unternehmen sind auf der Suche nach weiteren Möglichkeiten der Vereinfachung auf Seiten des Endgerätes." John Kish, CEO von Pano Logic Inc., erklärt: "Ziel von Pano Logic ist die radikale Zentralisierung der Desktopverwaltung und damit eine Neudefinition des gesamten Arbeitsbereiches Computer. Deshalb setzen wir bei der Entwicklung unserer Technologie konsequent weiter auf die Unterstützung der führenden Hypervisor-Plattformen. Bei ihren Infrastruktur-Entscheidungen müssen IT-Administratoren damit nicht mehr Rücksicht auf die Endgeräte nehmen. Wir haben bereits jetzt zahlreiche Anfragen von Hyper-V-Nutzern, die Zero Client Umgebungen mit Pano Logic realisieren wollen." Pano Logic, Inc. Ralf Wiehmann Dortmunder Str. 72 04357 Leipzig 0341 9265687 www.panologic.com Pressekontakt: agentur auftakt Frank Zscheile Nußbaumstr. 8 80336 München zscheile@agentur-auftakt.de 08954035114 http://www.agentur-auftakt.de
15. Okt 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frank Zscheile, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 533 Wörter, 4341 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Pano Logic, Inc.


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Pano Logic, Inc.


Pano Logic gewinnt renommierten Green GOOD DESIGN Award

Der 5-Watt Zero Client von Pano Logic erhält die Auszeichnung für seine Verbindung aus hoher Energieeffizienz und modernem Industrie-Design

04.11.2010
04.11.2010: Pano Logic, Hersteller virtualisierungsbasierender Zero Client Desktops, hat für sein energieeffizientes Pano Device jetzt den renommierten Green GOOD DESIGN Award erhalten. Der Preis wird gestiftet vom Europäischen Zentrum für Architektur, Art Design und Urban Studies und dem Chicago Athenaeum (Museum of Architecture and Design). Vertreter des US-amerikanischen Design-Unternehmens Whipsaw, welches das Pano Design entwickelt hat, nahmen den Preis Anfang November in Kalifornien entgegen. Das Pano System ist eine vollständige virtuelle End-to-End Desktoplösung. Es besteht aus dem Pano Man... | Weiterlesen

Pano Logic beschleunigt Zero Client Desktopvirtualisierung durch neues ROI-Analyse-Tool

Pano QuickStart heißt das Tool zur schnellen Implementierung, Analyse und Beurteilung des zu erwartenden ROI durch die Nutzung virtueller Desktops auf VMware-Basis

22.09.2010
22.09.2010: Redwood City, Kalifornien. Neukunden können sich bei ihrer Desktopvirtualisierung jetzt auf zertifiziertes VDI Fachpersonal verlassen. Durch den heute vorgestellten QuickStart Service wird die Umstellung auf das auf VMware basierende Pano System noch schneller und einfacher. Pano Logic, Hersteller virtualisierungsbasierender Zero Client Desktops, hat zusammen mit seinen Vertriebspartnern ein praktisches Analyseprogramm entwickelt, das den Kunden dabei unterstützt, in nur einem Tag das enorme Einsparungspotenzial bei seinen Gesamtbetriebskosten durch die Nutzung einer virtuellen Desktoplösun... | Weiterlesen

Pano Logic verstärkt deutsche Präsenz

Daniel Ernst neuer Senior Field Sales Engineer des Zero Client Herstellers

11.08.2010
11.08.2010: Daniel Ernst ist seit August 2010 neuer Senior Field Sales Engineer der Pano Logic Inc. in Deutschland. In dieser Funktion wird der Virtualisierungs-Experte die technische Projektbetreuung für Partner und Endkunden von Pano Logic in den deutschsprachigen Ländern durchführen und koordinieren. Der 32jährige kommt von Hewlett Packard Deutschland, wo er die letzten fünf Jahre als Technical Consultant Thin Client-, Server Based Computing- und vielfältige Virtualisierungsprojekte im Umfeld von Citrix, VMWare, Microsoft und anderen betreute. Zuvor war der begeisterte Sportler als Systems Engi... | Weiterlesen