Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Hexbugs für das Büro und für zu Hause - Hightech-Spaß mit den Mini-Robotern

Von news.de GmbH

Obwohl Hexbugs manchen Kollegen wahrscheinlich eher wie Schädlinge vorkommen, sind sie eine witzige Bereicherung für das Büro. Die elektronischen Krabbler gibt es mittlerweile in allerlei Farben und Formen, zum Beispiel als Käfer, Krabben oder Ameisen. Gemeinsames Merkmal der Spielzeuge sind die halbtransparenten Oberseiten aus Kunststoff, die einen Blick auf die darunter liegende Elektronik zulassen. Die Fähigkeiten der einzelnen Hexbugs unterscheiden sich jedoch. Das Nachrichtenportal news.de stellt die intelligenten Kunstwesen einmal näher vor. Wer sich für Technik (http://www.news.de/technik/364371192/) interessiert, wird an Hexbugs seine Freude haben. Die niedlichen Mini-Roboter faszinieren durch Hightech-Intelligenz und eignen sich aufgrund ihres ungezieferähnlichen Aussehens als gruseliger Pausenspaß. Das Hexbug-Original ist ein Käfer, der über sechs Beine und zwei lange Fühler verfügt. Einmal angeschaltet, läuft der kleine Mini-Roboter stur geradeaus – bis er einem Hindernis begegnet oder ein Händeklatschen vernimmt. Vorsicht ist bei Kanten geboten, denn darauf fällt der kleine Schädling jedes Mal herein. Ist er unsanft auf dem Rücken gelandet, kann nur noch der Besitzer helfen. Die Krabbe ist zusätzlich mit einem Lichtsensor ausgestattet und sucht sich bei Helligkeit ein dunkles Plätzchen. Ein Klatschen lockt sie wieder aus ihrem Unterschlupf hervor. Im Gegensatz zum Käfer-Original bewegt sich dieser Hexbug seitwärts fort. Das neueste Modell ist die Ameise. Mit nur drei Zentimetern Höhe saust der Winzling über jeden Bürotisch und dreht bei Hindernissen wieder um. Der Versuch, den Hexbug einzufangen, wird dabei schnell zur Geduldsprobe. Weitere Informationen: http://www.news.de/technik/855076880/hightech-ungeziefer-fuer-s-buero/1/ Kontakt: news.de GmbH Lisa Neumann Barfußgässchen 15 04109 Leipzig Tel: +49/341/49288-3843 Fax: +49/341/49288-59 lisa.neumann@unister.de Die Unister-Gruppe betreibt erfolgreiche deutschsprachige Medienportale wie www.news.de und boersennews.de. Verbraucherinformationen werden mit dem Portal preisvergleich.de abgedeckt und der Reisebereich wird mit dem Online-Reisebüro ab-in-den-urlaub.de bedient. Aus dem Finanz- und Versicherungsbereich kommen unter anderem kredit.de, geld.de, versicherungen.de und private-krankenversicherung.de.
21. Okt 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lisa Neumann (Tel.: +49/341/49288-240), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 269 Wörter, 2373 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über news.de GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von news.de GmbH


12.07.2011: Wer im Urlaub nicht von Weitem als Tourist erkannt werden möchte, sollte sich im Vorfeld über die Kultur des Gastlandes informieren. Unterschiede treten beispielsweise bezüglich der Tischsitten auf. Das Nachrichtenportal news.de informiert über einige Konventionen, die Urlauber beachten sollten. Reisen (http:// www.news.de/ reisen-und-leben/ reisen/ 367875235/ 1/ ) erweitert den Horizont und öffnet den Blick für andere Kulturen und Lebensweisen. Damit Urlauber nicht in jedes Fettnäpfchen treten, lohnt sich eine Beschäftigung mit den Benimmregeln, die am Urlaubsort gelten. So wird be... | Weiterlesen

Knappes Öl und steigende Goldpreise

Konsequenzen der Unruhen in Libyen

24.03.2011
24.03.2011: Die angespannte Lage in Libyen gehört derzeit zu den wichtigsten Themen in den Medien. Der aktuelle Ölpreis und der damit verbundene Anstieg der Benzinpreise machen die weltweiten Auswirkungen dieses Konfliktes deutlich. Über die wirtschaftlichen Konsequenzen berichtet das Nachrichtenportal news.de. Wenn es um Öl und knapp werdende Rohstoffe geht, spielen Geld ( http:// www.news.de/ wirtschaft/ geld/ 849807738/ 1/ ) und das Durchsetzen eigener Interessen eine nicht unerhebliche Rolle. Von der Unsicherheit der Weltwirtschaft zeugt derzeit der Anstieg des Goldpreises. Infolge der Krise i... | Weiterlesen

18.01.2011: Es wurde bereits viel kritisiert an den Android Tablets. Das bisherige Smartphone-Betriebssystem sei stark verbesserungswürdig, so der gemeinsame Tenor vieler Fachzeitschriften. Der Internetriese Google möchte dem ein Ende setzen und präsentiert Android 3.0, alias Honeycomb. Wie dieses den Markt erobern und Kritiker verstummen lassen soll, darüber informiert news.de. Dem anhaltenden Sturm auf das iPad, ein Prachtbeispiel für Mobiles in Kombination mit modernster Technik ( http:// www.news.de/ technik/ mobiles/ 367875268/ 1/ ), soll nun Andoid 3.0 Einhalt gebieten. Das optimierte Betrie... | Weiterlesen