Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Kaminfeuer: In jeder dritten Feuerstätte in Deutschland brennen Braunkohlenbriketts

Von Rheinbraun Brennstoff GmbH

Flackernde Flammen, glimmende Glut, wohlige Wärme. So schätzt und genießt man zwischen Flensburg und Füssen bundesweit an rund 14 Millionen Feuerstätten das heimische Kaminfeuer. ...
Flackernde Flammen, glimmende Glut, wohlige Wärme. So schätzt und genießt man zwischen Flensburg und Füssen bundesweit an rund 14 Millionen Feuerstätten das heimische Kaminfeuer. Und in jedem dritten Kaminofen, Kachelofen oder Heizkamin kommen dabei nicht nur Holzscheite, sondern auch rheinische Braunkohlenbriketts zum Einsatz. Ihr hoher Heizwert, eine lang anhaltende Glut und die gleichmäßige Wärme machen Braunkohlenbriketts zum idealen Begleiter durch den Winter. Die Markenbriketts aus dem Rheinland - erkennbar an der Prägung "Heizprofi" - sind von Natur aus besonders schwefelarm und brennen mit ruhiger Flamme langsam und gleichmäßig ab. Bewährt hat sich die Kombination von Holz und Briketts. Während das Holz in kurzer Zeit eine große Hitze entwickelt und den Raum rasch aufheizt, sorgen die Briketts anschließend mit ihrer lang anhaltenden Glut für wohlige Temperaturen. Kaminöfen, Kachelöfen und Heizkamine spenden Strahlungswärme Neben der zirkulierenden Konvektionswärme, die auch jede Zentralheizung bietet, entwickeln moderne Feuerstätten Strahlungswärme. Diese erwärmt - ähnlich dem natürlichen Sonnenlicht - angenehm wohltuend unsere Haut und sorgt damit für ein gesünderes Raumklima. Braunkohlenbriketts der Marke "Heizprofi", die seit über 100 Jahren nach dem immer noch gleichen Verfahren ohne Bindemittel hergestellt werden, findet man heute bundesweit im Brennstoff-Fachhandel, bei den Raiffeisen-Genossenschaften, in Verbraucher- und Baumärkten sowie Supermärkten, Discountern und Tankstellen. Darüber hinaus werden dort auch getrocknetes Kaminholz, Anzündholz und Holzbriketts angeboten. Weitere Informationen im Internet unter www.heizprofi.com. Rheinbraun Brennstoff GmbH Dr. Volker Schulz Ludwigstrasse 50226 Frechen 0221 - 42 58 12 www.heizprofi.com Pressekontakt: Dr. Schulz Business Consulting GmbH Dr. Volker Schulz Berrenratherstraße 190 50937 Köln rbb@dr-schulz-bc.de 0221 - 42 58 12 http://www.dr-schulz-bc.de
25. Okt 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Volker Schulz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 233 Wörter, 2011 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Rheinbraun Brennstoff GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Rheinbraun Brennstoff GmbH


06.06.2011: RWE Power investiert 40 Millionen Euro in den Standort Ville/ Berrenrath Köln. - Die steigende Nachfrage der Industrie nach Braunkohlenstaub (BKS) hat die RWE Power AG dazu veranlasst, eine weitere neue Walzenschüsselmühle zu errichten, die im Sommer 2012 am Standort Ville/ Berrenrath in Betrieb gehen soll. Dazu investiert das Unternehmen insgesamt 40 Mio. Euro. Erst Ende 2008 war eine baugleiche Walzenschüsselmühle am Standort Fortuna-Nord in Betrieb genommen worden. Inzwischen hat der Absatz von BKS, den die Rheinbraun Brennstoff GmbH (RBB) vermarktet, Jahr für Jahr zugenommen.... | Weiterlesen

01.02.2011: Kaminbriketts aus dem Rheinland liefern Stück für Stück Markenqualität Mit einem Kamin- oder Dauerbrandofen lässt sich der nächste Winter nicht nur mollig warm, sondern auch preisgünstig überstehen. Heizstarke Braunkohlenbriketts sind der optimale Brennstoff für den Dauereinsatz während der kalten Jahreszeit. Sinnvolle Voraussetzung für die Nutzung von Briketts ist ein Rosteinsatz, damit diese von allen Seiten - also auch von unten - ausreichend Luft und Sauerstoff bekommen und so langsam und gleichmäßig abbrennen können. Die Produkte aus dem Rheinland, leicht erkennbar an ... | Weiterlesen

21.12.2010: Früher Wintereinbruch kommt Bundesbürger teuer zu stehen - Heizölpreise erklimmen neue Rekordhöhen - Feste Brennstoffe schaffen Abhilfe Köln. - Der frühe Wintereinbruch kommt die Bundesbürger in diesem Jahr teuer zu stehen. Sinkende Temperaturen, steigende Heizölpreise und ein wegen der Kälte höherer Energieverbrauch reißen immer größere Löcher in die Haushaltskasse. Wer deshalb beim Brennstoffkauf nach Auswegen sucht, stößt bald schon auf Holz - und, mehr noch, auf Braunkohlenbriketts. Die beiden festen Brennstoffe - der eine ein heimischer Bodenschatz, der andere ein na... | Weiterlesen