Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

MOTOMAN Industrierober mit Wind River Technologie gesteuert

Von Wind River GmbH

Wind River, der marktführende Anbieter im Bereich Device Software Optimization, gibt heute bekannt, dass die Yaskawa Electric Corporation, Fukuoka/Japan, bei ihren Steuerungseinheiten NX100 und NXC100 auf die Wind River Platform for Industrial Automation (Platform IA) setzt. Diese besteht aus einem Paket an komplett integrierter Device Software Technologie und Entwicklungstools. Sie erfüllen die harten Anforderungen an Sicherheit und Zuverlässigkeit bei Industriesteuerungen. Yaskawa Electric wählte die Platform IA, um den Wirkungsgrad zu erhöhen und eine Verkürzung der gesamten Entwicklungszeit zu erzielen. „Die Wind River Platform for Industrial Automation bietet Yaskawa konkurrenzlose Zuverlässigkeit, Echtzeitleistung und Unterstützung der wichtigsten industriellen Netzwerke. Zudem wurden uns eine klare Roadmap und weltweiter technischer Support zugesichert“, erläutert Fumihiko Takemoto, Manager der Yaskawa Electric Robotics Automation Division, Robot Plant, Control Technology Department, Controller Technology Section 2. „Indem wir unsere Robotersteuerungen auf der Wind River Platform IA aufsetzen, können wir unsere Ressourcen gezielter einsetzen, um Innovationen bei unseren anspruchsvollen Robotersteuerungen schneller, kostengünstiger und zuverlässiger auszuführen.“ „Der Markt für Robotertechnik bietet Wind River eine signifikante Möglichkeit, um Yaskawa Electric mit den Technologien und Tools auszurüsten, die zur optimierten Entwicklung von Device Software ihrer Industrieroboter beitragen“, skizziert Dave Fraser, Chief Marketing Officer, Wind River. „Durch Device Software Optimization erhalten unsere Kunden nachhaltige Vorteile im Mitbewerb – angefangen bei der Ausstattung für Roboter über Medizin bis hin zu Verkehrssteuerungssystemen. Wir sind entschlossen, diesen Marktplatz mit den besten Technologien zur Herstellung von intelligenten, vernetzten Industriegeräten voranzutreiben.“ Als erstes Unternehmen in Japan hat Yaskawa Electric die vollständig elektrischen MOTOMAN Industrieroboter in den Handel gebracht und bisher über 100.000 Stück dieser Roboter ausgeliefert. Damit ist Yaskawa Electric weltweit führend bei der Auslieferung von Knickarmrobotern für den industriellen Einsatz. Die rege Nachfrage ist auf unterschiedliche Anwendungen, speziell Impulsschweißen, Punktschweißen, Spritzlackierung und Beförderung von flüssigem Kristallglas, zurückzuführen. Seit Oktober 2003 vermehrten sich auch die Aufträge für Roboter im Bereich Halbleiter. Weitere Informationen über Yaskawa Electric Corporation stehen unter www.yaskawa.co.jp zum Nachlesen bereit. Wind River Platform for Industrial Automation (Platform IA) Die Platform IA ist eine integrierte Device Software Platform zur raschen Entwicklung zuverlässiger, vernetzter und administrierbarer Geräte für die Prozessautomatisierung. Sie umfasst die erforderliche Basis-Software für die schnelle Konzeption, Entwicklung und Inbetriebnahme solcher Geräte. Die Wind River Platform IA basiert auf dem bewährten Echtzeit-Betriebssystem VxWorks sowie auf leistungsfähigen Entwicklungstools. Die Geräte können problemlos mit Feldbus- und Ethernet-basierten Netzwerken in Fertigungsstätten, Überwachungssystemen, Unternehmensanwendungen und dem Internet verbunden werden. Damit eignet sich die Wind River Platform IA für Entwickler von Anwendungen der Produktionsautomatisierung, die von PLCs (Programmable Logic Controller) über Roboter bis hin zu Ausrüstung von kompletten Fertigungssteuerungen reichen. Weitere Informationen über die Wind River Platform IA steht unter http://europe.windriver.com/platforms/. # # # Über Wind River (www.europe.windriver.com) Wind River ist der marktführende Anbieter im Bereich Device Software Optimization (DSO). Wind River ermöglicht Unternehmen Software schneller, besser, kostengünstiger und verlässlicher zu entwickeln und einzusetzen. Die Wind River Platforms integrieren ein umfassendes Set von marktführenden Betriebssystemen, Entwicklungstools, Middleware und Services und bieten somit eine umfassende Lösung für die vertikalen Märkte. Wind Rivers Produkte und Professional Services werden in vielen Märkten inklusive Aerospace&Defense, Automotive, Digital Consumer, Industrial und Networking eingesetzt. Unternehmen aus der ganzen Welt standardisieren auf Wind River Platforms, um höchst zuverlässige Produkte zu entwickeln und zugleich ihre Markteinführungszeit zu beschleunigen. Die Unternehmenszentrale des 1981 gegründeten Unternehmens befindet sich in Alameda/Kalifornien, weltweit existieren zahlreiche Niederlassungen. Die deutsche Wind River GmbH wurde 1991 eingerichtet. Von Ismaning/München aus bedient Wind River die Märkte in Deutschland, Österreich, Schweiz, Benelux und Osteuropa und bietet darüber hinaus lokalen Support, Professional Services, Training und Consulting an. Weitere Informationen stehen unter www.windriver.de bereit. Pressekontakte: Wind River GmbH, Katrin Schüler; Tel.: 089 / 962 445 – 120; E-Mail: katrin.schueler@windriver.com Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations, Beate Lorenzoni; Tel.: 089 / 386659 – 0, E-Mail: Beate@lorenzoni.de; www.lorenzoni.de
26. Apr 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, beate lorenzoni, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 612 Wörter, 5250 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Wind River GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Wind River GmbH


Wind River stellt Wind River Hypervisor vor - Embedded World, 3. bis 5. März, Halle 11, Stand 118

Neben der Virtualisierungslösung zeigt Wind River aktuelle Applikationsbeispiele auf VxWorks- und Linux-Basis sowie Cockpit-Systeme

16.01.2009
16.01.2009: Hardware-Virtualisierung ermöglicht in unterschiedlichen Betriebssystem-Umgebungen die gemeinsame Nutzung der darunter liegenden Hardware-Ressourcen wie Cores und Speicherplatz. Wind River Hypervisor unterstützt unterschiedliche Single- und Multicore-CPU-Architekturen und Betriebssysteme. So bietet Wind River Hypervisor volle Unterstützung für Wind River VxWorks und Wind River Linux. Durch Virtualisierung können Hersteller bei der Entwicklung von Geräten für vertikale Märkte wie Netzwerkprodukte, industrielle Anwendungen, Consumer- und Automobilindustrie den Aufwand für Hardware und S... | Weiterlesen

24.07.2008: Wind River ergänzt den Produktbereich Device Management um die Lösung Test Management. Test Management hilft Geräteherstellern, den Testprozess für Gerätesoftware zu automatisieren und zu verkürzen. Damit können Hersteller Kosten und Zeitaufwand für die Entwicklungsprozesse verringern und Code in besserer Qualität anbieten. Wind River Test Management ersetzt die auf Diagnose beschränkte Vorgängerversion Lab Diagnostics und bildet zusammen mit Field Diagnostics, der Lösung für Fehleridentifizierung und -behebung bei Geräten im Einsatz, die Produktlinie Wind River Device Management... | Weiterlesen

15.07.2008: VxWorks MILS 2, Wind Rivers Umsetzung des Sicherheitskonzeptes MILS (Multiple Independent Levels of Security), befindet sich im Verfahren zur Zertifizierung nach Common Criteria (ISO/ IEC 15408) Evaluation Assurance Level 6+/ NSA High Robustness. VxWorks MILS 2 nutzt die Technologie von Wind Rivers Betriebssystem VxWorks 653. Eingesetzt wird VxWorks 653 in mehr als einhundert Software-Systemen im Bereich Luft- und Raumfahrt, darunter im Common Core System der Boeing 787 Dreamliner und im Betankungssystem des Airbus A330 Multi-Role Tanker Transport. Mit der Zertifizierung nach EAL6+/ NSA High R... | Weiterlesen