Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Winshuttle erkennt SAP-Optimierungspotentiale durch Usability-Verbesserungen

Von Winshuttle Deutschland GmbH

Neue Dienstleistung von Winshuttle zeigt Optimierungsmöglichkeiten innerhalb der Pflege von SAP-Daten auf

Bremerhaven. Winshuttle, ein ERP Usability-Unternehmen, hat heute ihr neues „Usability Business Value Assessment“ (UBVA)-Programm vorgestellt. Hierbei handelt es sich um eine Dienstleistung, mit der Winshuttle bei Unternehmen Optimierungspotentiale innerhalb ihrer SAP-Datenpflege aufdeckt. Dazu analysiert das Winshuttle-Beraterteam die Protokolldateien aus dem produktiven SAP-System und ermittelt, welche Transaktionen am häufigsten durchgeführt werden. Anschließend wird verglichen, wie hoch die Zeit- und Kostenersparnis ist, wenn diese Transaktionen mit der Winshuttle Software automatisiert durchgeführt werden. Damit bietet der UBVA-Bericht ein aussagekräftiges Bild über Optimierungs- und Einsparpotentiale in einem SAP-Umfeld und listet die Möglichkeiten zur Transaktionsbeschleunigung und deren finanziellen Auswirkungen auf.
Oftmals ist es Unternehmen gar nicht bewusst, wie hoch der Aufwand für das Pflegen von Daten in ihren SAP-Umgebungen ist. Anwender müssen sich häufig durch zahlreiche Masken navigieren, um Daten einzugeben oder zu verändern. Dagegen können mit dem Einsatz der Winshuttle Softwaresysteme auch technisch unerfahrene Anwender Daten ohne jeglichen Programmierungsaufwand aus Excel oder Web-Formularen direkt in SAP®-Lösungen hochladen. Da sie dabei mit ihren vertrauten Desktop-Anwendungen arbeiten, profitiert das Unternehmen von einer hohen Zeit- und Kostenersparnis und steigert damit die Produktivität und auch die Zufriedenheit der Mitarbeiter. Mit dem neuen „Usability Business Value Assessment“ (UBVA)-Programm will Winshuttle anhand konkreter Zahlen deutlich machen, wie schnell sich der Einsatz ihrer Lösungen amortisieren kann. „Hierbei handelt es sich nicht um eine schön gefärbte Berechnung mit Dummy-Daten, sondern es werden echte Protokolldateien aus dem SAP-System der Kunden analysiert“, sagt Klaus Garms, Geschäftsführer der Winshuttle Deutschland GmbH. „So können wir dem CIO die Optimierungsmöglichkeiten für sein Unternehmen vorlegen, mit denen er dann entsprechend planen und entscheiden kann.“ Winshuttle nimmt dabei unter anderem unter die Lupe, welche Transaktionen von welchen Benutzern am häufigsten durchgeführt, welche Masken am meisten verwendet werden und in welchen Bereichen das Zeitvolumen bei der Datenpflege am größten ist. Anschließend wird errechnet, wie hoch die Zeitersparnis für welche Transaktionen mit dem Einsatz von Winshuttle ist, und zwar bis auf Datensatzebene. Der Interessent erhält anschließend ein umfassendes Reporting über die unterschiedlichen Bereiche, in denen SAP im Einsatz ist. „Erste Benchmarks in den USA haben ergeben, dass Unternehmen monatlich bis zu 100.000 Euro sparen können, wenn sie – statt mühsamer Datenpflege in SAP – unsere ERP-Usability-Software einsetzen“, so Klaus Garms. Über Winshuttle Winshuttle, ein ERP Usability-Unternehmen, bietet Softwareprodukte, die es Geschäftsanwendern ermöglichen, direkt aus Excel, Web-Formularen und anderen Schnittstellen mit SAP ohne jeglichen Programmierungsaufwand zu arbeiten. Die bedienerfreundlichen Lösungen führen zu einer massiven Beschleunigung von SAP-Benutzertransaktionen, mit denen SAP-Kunden täglich Millionen von Euro einsparen und anderweitig einsetzen können. Kunden von Winshuttle erzielen diese finanziellen Vorteile, weil sie ihre Mitarbeiter- und Partnerressourcen auf strategische Aufgaben verteilen können. Weltweit verwenden Hunderte von Unternehmen die Winshuttle-Produkte, um sich die Arbeit mit SAP zu vereinfachen. Winshuttle mit Geschäftssitz in Bothell, im US-Staat Washington, verfügt über Niederlassungen in Großbritannien, Frankreich, Deutschland und Indien. Weitere Informationen finden Sie unter www.winshuttle-software.de. SAP und alle SAP-Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP AG in Deutschland und in mehreren anderen Ländern. Alle anderen hier erwähnten Produkt- und Dienstleistungsnamen sind die Marken der jeweiligen Unternehmen. Ihre Redaktionskontakte: Winshuttle Deutschland GmbH Dipl.-Math. Klaus Garms Stresemannstr. 46 D-27570 Bremerhaven Tel: +49 471 170190-0 Klaus.Garms@winshuttle.com http://www.winshuttle-software.de PR-Agentur good news! GmbH Nicole Körber/ Ina Schmidt Kolberger Str. 36 D-23617 Stockelsdorf Tel: +49 451 88199-12 winshuttle@goodnews.de http://www.goodnews.de
02. Nov 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ronja Christiansen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 423 Wörter, 3548 Zeichen. Artikel reklamieren

Winshuttle bietet Unternehmen Lean Data Management Lösungen für SAP ERP und Salesforce in Verbindung mit Excel und webbasierten Workflows an. Die Lösungen von Winshuttle werden im Mittelstand und in Großunternehmen schwerpunktmäßig in den Unternehmensbereichen Finanzen, Einkauf, Vertrieb und Personal eingesetzt.

Die Lean Data Management Lösungen vereinfachen die Datenerfassung und –validierung sowie den automatisierten Transfer von Daten zwischen dem ERP System und Excel beziehungsweise Webformularen. Durch den effizienteren Umgang mit Daten und die signifikante Verbesserung der Datenqualität erzielen Unternehmen messbare direkte und indirekte Einsparungen – auf Grund der Tragweite - häufig in Millionenhöhe.

Winshuttle Lösungen steigern die Effizienz von getätigten und zukünftigen Investitionen in SAP ERP und salesforce.com ohne dabei Kompromisse bei Sicherheit und Kontrolle einzugehen.

Gegründet im Jahre 2003 unterhält das in Bothell (USA) ansässige Unternehmen Niederlassungen in Deutschland, der Schweiz, Großbritannien, Frankreich, Spanien und Indien. Winshuttle betreut Kunden aus mehr als 25 Branchen in 70 Ländern. Das mehrfach ausgezeichnete Unternehmen ist zertifizierter Partner von SAP und Microsoft.

Weitere Informationen zur Winshuttle-Plattform für das Lean Data Management stehen unter http://www.winshuttle-software.de/lean-data-management/ zur Verfügung.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Winshuttle Deutschland GmbH


19.07.2011: Bremerhaven, 19.07.2011 - Im Zuge der Erweiterung seines Portfolios an ERP-Usability-Lösungen hat Winshuttle heute die Übernahme von ShareVis, einem Unternehmen in Privatbesitz mit Geschäftssitz im kalifornischen Carlsbad, angekündigt. Wie Winshuttle bietet auch ShareVis technisch weniger versierten Anwendern Lösungen zur effektiveren Nutzung von Unternehmensanwendungen, für die wenig Schulung und kein teurer IT-Support erforderlich ist. Das Angebot von ShareVis ist speziell ausgerichtet auf branchenführende Technologie und Erfahrung in SharePoint-Workflow- und Webformular-Automatisieru... | Weiterlesen

04.05.2011: Gemäß dem Gartner-Report, den Thomas Otter (et al) kürzlich veröffentlicht hat „bieten die diesjährigen coolen Anbieter innovative Produkte für die Lösung typischer Probleme der SAP-Anwender. Dazu gehören die SAP-Benutzeroberfläche (UI), Lücken in der analytischen Funktionalität, branchenspezifische Add-ons sowie Tools für den Aufbau individueller Lösungen, die auf ABAP (Advanced Business Application Programming) basieren. Unternehmen, die SAP einsetzen, sollten die im Report aufgeführten Anbieter in Betracht ziehen, um dadurch Lücken in der Benutzerfreundlichkeit zu schließe... | Weiterlesen

26.01.2011: Winshuttle hilft technisch weniger versierten Anwendern dabei, SAP®-Lösungen direkt über Excel, Web-Formulare und andere Schnittstellen einzusetzen, und das ohne zusätzlichen Programmieraufwand. Die Winshuttle Usability-Plattform ermöglicht Anwendern, die komplexen Geschäftsprozesse mit den von ihnen bevorzugten und von SAP unterstützten Desktopanwendungen auszuführen. Dadurch sparen die Kunden nicht nur viel Zeit und Geld, sondern profitieren auch von einer höheren Produktivität und Zufriedenheit der Mitarbeiter. „2010 war ein außergewöhnliches Jahr! Die Kundennachfrage und B... | Weiterlesen