Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

H+BEDV schließt OEM-Vertrag mit GeNUA

Von H+BEDV Datentechnik GmbH

Integrierte Sicherheitslösung – Größere Schlagkraft für beide Anbieter – Umfassende IT Sicherheit für Unternehmenskunden

Tettnang, 06. Mai 2004 – Die H+BEDV Datentechnik GmbH, Anbieter System übergreifender Business Security Solutions, und der Firewall-Hersteller GeNUA, Gesellschaft für Netzwerk- und UNIX-Administration mbH, haben ihre bislang erfolgreiche Vertriebskooperation mit einem OEM Partnervertrag gefestigt. Beide IT Security Hersteller werden nun auch auf technologischer Ebene enger zusammen arbeiten und sukzessive ihre Kerntechnologien AntiVir® und GeNUGate miteinander integrieren. H+BEDV und GeNUA tragen damit den gesteigerten Kundenanforderungen nach integrierten, umfassenden Sicherheitslösungen Rechnung und verstärken darüber hinaus ihre Position im Security Markt.
Die vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) mit dem nach dem internationalen Standard ITSEC in der Stufe E3/hoch zertifizierte Firewall GeNUGate kann künftig den Viren-Scanner der Sicherheitslösung AntiVir® von H+BEDV beinhalten. Zusätzlich zu den Sicherheitsfeatures von GeNUGate lässt sich nun auch mit AntiVir® eine Lösung für die sichere Email-Kommunikation über die Firewall GeNUGate realisieren. Mit der Unterzeichnung des OEM-Partnervertrages setzen die in ihren jeweiligen Segmenten renommierten Hersteller H+BEDV und GeNUA ein deutliches Signal für die weitere Trendentwicklung im IT Sicherheitsmarkt: „In sich geschlossene Insellösungen, die nur einen Teilaspekt eines umfassenden Lösungskonzeptes abdecken oder nur ein Betriebssystem unterstützen, haben am Markt keine großen Zukunftschancen“, so Reinhold Hammer, Director Sales und Marketing bei H+BEDV. Die enge Zusammenarbeit der beiden Unternehmen gewährleistet, dass sowohl GeNUA als auch H+BEDV in Zukunft noch gezielter auf Kundenwünsche eingehen können. „Wir tragen so den Anforderungen des Marktes Rechnung und bieten unseren Kunden nun einen umfassenden Sicherheitsansatz, der kontinuierlich weiter entwickelt wird“, kommentiert Dr. Magnus Harlander, Geschäftsführer bei GeNUA, die OEM-Partnerschaft. Über die Gesellschaft für Netzwerk- und UNIX-Administration mbH (GeNUA) GeNUA, 1992 in München gegründet, hat sich auf Netzwerksicherheit und Netzwerkadministration spezialisiert. Neben der Firewall-Produktfamilie GeNUGate bietet GeNUA GeNUDetect auf der Basis von snort sowie Security Consulting und System Management an. Als bisher einzige Firewall ist GeNUGate beim BSI, dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, nach dem internationalen Standard ITSEC in der Stufe E3 hoch zertifiziert. Damit ist die Firewall für den Einsatz bei sicherheitsbewussten Industrie- und Dienstleistungsunternehmen sowie in der öffentlichen Verwaltung bestens geeignet. Weitere Informationen zu GeNUA und ihrem Leistungsportfolio sind zu finden unter www.genua.de Über H+BEDV Datentechnik GmbH Die H+BEDV Datentechnik GmbH ist spezialisierter Hersteller System übergreifender Business Security Solutions für mittelständische und Großunternehmen. Das Unternehmen aus Tettnang (BW) entwickelt und vertreibt seit 1988 die mehrfach ausgezeichnete Virenschutz-Lösung AntiVir®. Wesentliches Kernziel von H+BEDV Datentechnik ist die kontinuierliche Schließung von Sicherheitslücken im Bereich unternehmenskritischer Kommunikationsschnittstellen. Neben einer breiten Aufstellung im Windows-Markt nimmt das Unternehmen eine technologisch führende Rolle im Linux Markt ein und bietet bereits heute eine große Bandbreite leistungsstarker Security Lösungen für Linux basierte Web- und Mail-Server sowie Workstations. Mit nahezu 4.000 Resellern in Europa sowie zahlreichen registrierten AntiVir® Händlern im außereuropäischen Ausland verfügt H+BEDV Datentechnik über ein dichtes Vertriebsnetz. Zu den strategischen Partnern zählen unter anderem AVM Computersysteme, Central Command, Clearswift, Group Technologies, Nokia, Novell, Pyramid Computers, Red Hat und SuSE. Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen eng mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zusammen. Weitere Informationen zur H+BEDV Datentechnik GmbH und AntiVir® sind zu finden unter: www.antivir.de Pressekontakt Für weitere Informationen und Fotomaterial wenden Sie sich bitte an: H+BEDV Datentechnik GmbH Karin Klösges Lindauer Straße 21 D-88069 Tettnang Tel.: +49 (0) 7542 - 500-0 Fax: +49 (0) 7542 - 52510 Mail: presse@antivir.de www.antivir.de GeNUA, Ges. f. Netzwerk- und UNIX-Administration mbH Stephanie Bachmann Domagkstr. 7 85551 Kirchheim bei München Tel.: +49 (0) 89-991950 - 188 Fax: +49 (0) 89-991950 - 999 Mail: steffi_bachmann@genua.de www.genua.de onpact AG Olaf Mürköster Forstenrieder Allee 194 81476 München Tel.: +49 (0) 89 - 759003 123 Fax: +49 (0) 89 - 759003 10 Mail: muerkoester@onpact.de www.onpact.de Bildmaterial www.proficontent.de – Verzeichnis „AntiVir“
06. Mai 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Olaf Mürköster, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 482 Wörter, 4183 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von H+BEDV Datentechnik GmbH


21.11.2005: Neue Impulse für das ETCF Der Thin-Client- und Server-based-Computing-Markt hat volle Fahrt aufgenommen. Parallel zu der rasanten Entwicklung der Branche kann das ETCF starkes Mitgliederwachstum verzeichnen. München, 21. November 2005 – Steigende Mitgliederzahlen des European Thin Client Forums (ETCF) und der erfolgreiche Messeauftritt des Verbandes auf der SYSTEMS in München zeigen es: Das Thema Thin Clienting weckt großes Interesse bei Anwendern, IT-Managern und Systemhäusern. Das ETCF, erster Lösungsverband für Thin Clienting (TC) und Server-based Computing (SBC), spricht auch a... | Weiterlesen

H+BEDV und SecurIntegration bringen Virenschutz ins SAP-System

Lösungspakete für AntiVir-Integration in SAP NetWeaver

07.11.2005
07.11.2005: Tettnang, 7. November 2005 – Um mehr Sicherheit für SAP-Systeme zu gewährleisten, ist das international tätige SAP-Security-Beratungsunternehmen SecurIntegration mit dem Sicherheitssoftware-Experten H+BEDV eine Partnerschaft eingegangen. Die beiden Unternehmen bieten SAP-Kunden fundierte Virenschutzberatung und Unterstützung bei der Implementierung des AntiVir Virus Scan Adapters in SAP-Applikationen unter SAP NetWeaver. SAP enthält seit der Version SAP NetWeaver 04 eine Schnittstelle zur Virenprüfung für Dateien und Dokumente in SAP-Systemen. Der AntiVir Virus Scan Adapter der H+BE... | Weiterlesen

H+BEDV Datentechnik warnt vor Trojaner:

AntiVir Update auf der H+BEDV-Webseite frei verfügbar

25.08.2005
25.08.2005: Die neue Sicherheitslücke in Windows 2000 (MS05-039) wurde erst kürzlich "gestopft", weshalb genau vor einer Woche der Worm/ Zotob so viele Computer infizieren konnte. Der neue Trojan-Downloader kommt mit einem Betreff, Body und Dateianhang und führt ahnungslose Benutzer in die Irre: Die Charakteristiken der Email mit dem Trojaner: Absender: “update@microsoft.com” Betreff: „What You Need to Know About the Zotob.A Worm” Body: “What You Should Know About Zotob ... | Weiterlesen