Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Die Brücke zwischen Sicherheitslösungen und SAP-Software schlagen

Von SECUDE IT Security GmbH

Sicherheitsrichtlinien und Compliance-Vorgaben haben in erster Linie einen Zweck: Risiken zuverlässig auf ein Mindestmaß zu senken. Eine innovative Security-Intelligence-Lösung des SAP-Partners SECUDE eröffnet weitreichende Kontroll- und Überwachungsspiel

Sicherheitsrichtlinien und Compliance-Vorgaben haben in erster Linie einen Zweck: Risiken zuverlässig auf ein Mindestmaß zu senken. Eine innovative Security-Intelligence-Lösung des SAP-Partners SECUDE eröffnet weitreichende Kontroll- und Überwachungsspielräume nun auch in SAP-Landschaften.\r\n
Welche Mitarbeiter haben Zugriff auf vertrauliche Kundendaten - und warum gerade sie? Wie oft wählen sich Kollegen aus dem Homeoffice ins Unternehmensnetz ein und nutzen geschäftskritische Informationen? Praktisch jede IT-Landschaft liefert eine Unmenge solcher sicherheitsrelevanten Daten, die jedoch oft völlig unbeachtet bleiben. Dabei sind diese Informationen äußerst wertvoll, sowohl bei kurzfristigen Auswertungen (Realtime Monitoring) als auch bei Langfristanalysen (Trend- und Forensik-Auswertungen). Lösungen aus dem Bereich des Security-Information- und Event-Managements (SIEM) kommt hier eine tragende Rolle zu. Sie überwachen automatisiert und in Echtzeit die Sicherheit von IT-Systemen und die Wirksamkeit von Kontrollen. Das Ziel: Auffälligkeiten und Richtlinienverstöße schnell zu erkennen und die entsprechenden Maßnahmen umgehend einzuleiten. Mehr als 80 Prozent der SIEM-Projekte in den USA helfen zum Beispiel, Compliance-Lücken zu schließen. So lautet das Ergebnis der Gartner-Studie "Critical Capabilities for Security Information and Event Management Technology, Gartner Research 2010". "Leider lassen sich SIEM-Lösungen oft nur mit viel Aufwand an SAP-Landschaften anbinden", weiß Jens Kettler, Product Manager SAP Security vom Sicherheitsspezialisten SECUDE. Das Ergebnis: Vielerorts stehen Unternehmen wichtige Details nicht zur Verfügung, zum Beispiel importierte Rollen oder aktuelle Statusdaten zu Systemkonfiguration und Vertrauenseinstellungen. Vollständigen Artikel lesen: https://www.sap-im-dialog.com/index.php?seite=artikel_details&artikel_id=167331&system_id=167331&land=de SECUDE IT Security GmbH Holger Hinzmann Goebelstra?e 21 64293 Darmstadt hinzmann@SECUDE.com 0049 6151 82897 35 http://www.secude.com
29. Nov 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Holger Hinzmann , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 196 Wörter, 1777 Zeichen. Artikel reklamieren

Über SECUDE IT Security GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6