Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Softlab erwirbt Beratungshaus axentiv

Von Softlab GmbH

Zukauf verstärkt Kompetenz in Industrie und Handel

München, 5. Juli 2004 - Die Softlab GmbH hat mit Wirkung zum 30. Juni 2004 und vorbehaltlich der Zustimmung des Bundeskartellamts hundert Prozent der Anteile der axentiv AG, Darmstadt, übernommen.
Mit axentiv erwirbt Softlab einen Premium-Anbieter mit Erfolgsgeschichte: Das im Jahr 2000 gegründete Unternehmen entwickelte sich in den letzten drei Jahren zu einem der wachstumsstärksten Beratungs-häuser Deutschlands. 2003 erzielte axentiv mit 147 Mitarbeitern einen Umsatz von 21 Millionen Euro. Softlab verstärkt mit dem Zukauf vor allem seine Kompetenz und Marktpräsenz in Industrie und Handel. axentiv wird als eigenständiges Unternehmen in der Softlab Gruppe am Markt agieren. Für Softlab ist der Zukauf ein entscheidender Schritt in Richtung Premium-Dienstleister, eine Strategie die das BMW Group Unternehmen konsequent umsetzt. "Mit axentiv erhalten wir eine solide Tochter mit hohem Marktpotenzial. Mit ihrem Fokus auf hochwertige Business-, SAP- und Technologieberatung für Industrie- und Handelsunternehmen stellt axentiv eine ideale Ergänzung zu unserem Branchen- und Dienstleistungsportfolio dar", so Peter Broicher, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Softlab. Die Stärken von axentiv liegen in ihrem individuellen Geschäftsmodell: die Konzentration auf Consulting-Leistungen auf Basis von SAP. Dabei schließt axentiv die klassische Lücke zwischen Management Beratung und IT-Implementierung, denn die axentiv Business Consultants und SAP-Spezialisten arbeiten in interdiziplinären Teams zusammen. Zum Kundenkreis des SAP-Partners zählen namhafte deutsche Großunternehmen. "Als Tochter von Softlab können wir unseren Wachstumskurs weiter beschleunigen, erhalten Zugang zu neuen Märkten und partizipieren an der internationalen Präsenz von Softlab", so Jörg Dieter, Mitglied des Vorstandes von axentiv. "Mit axentiv bauen wir unsere Wachstums- und Premium-strategie auch im SAP-Beratungsmarkt aus. Bei Projekten in Industrie und Handel setzen wir in Zukunft auf die Synergien von Softlab, Nexolab und axentiv", schließt Broicher. Ca. 2100 Zeichen Dieser Text steht im Internet unter www.softlab.de und www.axentiv.de axentiv AG Was im Wettbewerb zählt, sind messbare Erfolge. axentiv hilft Unternehmen mit Strategie, Organisation und Informationstechnologie, in ihrem Geschäft erfolgreicher voranzukommen. Als Beratungsunternehmen betreuen wir Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistung. Dabei schließen wir die Lücke zwischen klassichem Management Consulting und IT-Implementierung. Auf der Basis strategischer Ziele gestalten und realisieren wir moderne IT- und Organisationslösungen. Mit ihnen sind Unternehmen in der Lage, wirtschaftlicher und effizienter zu arbeiten, neue Absatz-, Produktions- oder Beschaffungspotenziale zu erschließen und damit ihre Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen. axentiv ist zertifizierter Service Partner und Special Expertise Partner der SAP AG. Im Jahr 2000 von erfahrenen Beratungsmanagern der SAP gegründet, zählt axentiv heute zu einem der wachstumsstärksten Beratungshäuser in Deutschland. Im Geschäftsjahr 2003 erwirtschafteten rund 140 Berater einen Umsatz von 21 Millionen Euro. Softlab GmbH IT-Lösungen müssen der Wertschöpfung eines Unternehmens dienen. Softlab hat deshalb die vollständige Prozesskette - vom Lieferanten des Lieferanten bis zum Kunden des Kunden - im Blickfeld. Das Leistungsspektrum deckt die klassischen IT-Dienstleistungen Beratung - Implementierung - Betrieb ab. Softlab ist spezialisiert auf Themen, die für die meisten Unternehmen auch in Zukunft von geschäftskritischer Bedeutung sind: Customer Relationship Management (CRM), Supply Chain Management (SCM), Business Intelligence (BI), Enterprise Application Integration (EAI) und IT-Services. Die Softlab Mitarbeiter übernehmen Verantwortung und entwickeln nachhaltige Lösungen, um den Unternehmenswert ihrer Kunden zu steigern. Ihre Expertise liegt in den Branchen Banken, Versicherungen, Industrie und Telekommunikation. Auf Grund seiner über 30-jährigen Erfahrung versteht es Softlab, relevante Marktentwicklungen zu erkennen und für seine Kunden gewinnbringend umzusetzen. Seit über zehn Jahren ist Softlab ein Unternehmen der BMW Group. Rund 1000 Mitarbeiter erwirtschafteten 2003 einen Umsatz von 140 Millionen Euro. Nexolab - Ein Unternehmen der BMW Group - unterstützt Kunden aus der Automobilindustrie, dem Maschinenbau und der fertigenden Industrie bei Aufbau und Entwicklung ihrer Wertschöpfungsnetzwerke. Die Tätigkeitsschwerpunkte liegen dabei auf der Durchgängigkeit vom Beschaffungs- bis zum Absatzmarkt: Customer Relationship Management und Supplier Relationship Management. Die Nexolab-Dienstleistungen umfassen Strategieberatung, Prozessberatung sowie die Umsetzung der konzipierten Lösungen. Neben Verbesserungen in der strategischen Ausrichtung und in den Unternehmensprozessen profitieren die Nexolab-Kunden damit auch von kurzfristig realisierten betriebswirtschaftlichen Potentialen. Mit einem praxiserfahrenen Team von mehr als 60 Beratern unterstützt Nexolab namhafte Unternehmen wie BMW, Delphi, Freudenberg, Heidelberger Druckmaschinen, Johnson Controls, Magna Steyr Fahrzeugtechnik und MAN. Weitere Informationen Softlab GmbH Tina Lang-Stuart Managerin Public Relations Fon +49 (0)89 / 99 36-18 35 Fax +49 (0)89 / 99 36-18 54 tina.lang-stuart@softlab.de http://www.softlab.de axentiv AG Frank Braun Corporate Communications Fon +49 (0)6151 / 9512-5070 Fax +49 (0)6151 / 9512-5199 frank.braun@axentiv.de http://www.axentiv.de
05. Jul 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tina.Lang-Stuart.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 659 Wörter, 5433 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Softlab GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Softlab GmbH


Softlab setzt Wachstumsstrategie fort

Softlab Austria übernimmt Anite Austria

28.04.2005
28.04.2005: München/ Wien, 28. April 2005 -Softlab Austria übernimmt mit Wirkung zum 27. April 2005 und vorbehaltlich der Zustimmung des österreichischen Bundeskartellamts hundert Prozent der Anteile der Anite GmbH Austria, Wien. Die österreichische Tochter von Softlab gewinnt somit 35 Mitarbeiter des IT-Consulting-Unternehmens Anite dazu und verdoppelt ihre Stärke am österreichischen IT-Markt auf rund 70 IT-Berater und -Experten. "Mit dem Zukauf der renommierten österreichischen IT-Consulting-Tochter von Anite bestätigen wir erneut die Wachstumsstrategie der Softlab Gruppe. Nach der Akquisitio... | Weiterlesen

e_procure2005: Erfolg mit Lieferantenkooperationen

Softlab in Hall 12, Stand 314, Messe Nürnberg

21.03.2005
21.03.2005: München, 21. März 2005 - Softlab präsentiert Lösungen für den kompletten Lieferanten-Management-Zyklus: von der Lieferantenauswahl über den Beschaffungsprozess inklusive der elektronischen Ausschreibung bis hin zur Lieferantenbewertung und -entwicklung. Erfahrungsberichte aus Projekten wie bei der MAN Gruppe veranschaulichen die Möglichkeiten des modernen Lieferanten-Managements. Ferner informiert Softlab über die Potenziale des Supplier Relationship und Supplier Knowledge Managements sowie des Advanced Purchasing. Die Darstellung von Vorteilen des Supply Chain Monitoring bei der Organ... | Weiterlesen

Softlab Gruppe auf der Überholspur

Starkes Wachstum im Marktvergleich, Konzentration auf Kernportfolio, Erschließung neuer Märkte

22.02.2005
22.02.2005: München, 22. Februar 2005 - Die Softlab Gruppe ist 2004 deutlich schneller gewachsen als der Markt für Project Services. Während die Softlab Gruppe mit den Unternehmen Softlab, Nexolab und Axentiv ein Umsatzwachstum von 3,1 Prozent verzeichnete, liegt das Wachstum des gesamtdeutschen Projektgeschäfts bei minus 3,5 Prozent, laut des Marktforschungsinstituts Pierre Audoin Consultants (PAC). Der Umsatz der Softlab Gruppe steigerte sich von 160 Mio. Euro in 2003 auf 165 Mio. Euro in 2004. Für 2005 ist ein Umsatzwachstum von knapp 11Prozent geplant. Auch das liegt weit über dem von PAC erwart... | Weiterlesen