Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

McAfee gibt Kompatibilität seiner Sicherheitslösungen mit dem Microsoft Windows XP Service Pack 2 bekannt

Von McAfee, Inc.

Lösungen von McAfee bieten durch die Unterstützung des Service Pack 2 noch besseren Schutz für PCs

München, 12. August 2004 – Ab sofort unterstützen die Produkte von McAfee, Inc. (NYSE: MFE), führender Anbieter von Sicherheitslösungen, das seit kurzem verfügbare Windows XP Service Pack 2 (SP2). Mit dem neuen Service Pack stellt Microsoft Nutzern von Windows XP fortschrittliche Sicherheitstechnologien zur Verfügung. Die Softwarelösungen von McAfee® wurden neu konfiguriert, um eine reibungslose Zusammenarbeit mit Windows XP SP2 zu gewährleisten. McAfee bietet seinen Kunden mit der Neukonfigurierung umfassende Unterstützung für die aktualisierten Sicherheitsfunktionen von Windows XP, damit diese ihre Daten und Identität in Zukunft noch besser schützen können.
Die preisgekrönten Consumer-Lösungen McAfee® VirusScan® und McAfee Personal Firewall Plus sowie McAfee® SpamKiller® Home Edition, McAfee Privacy Service und McAfee Internet Security Suite unterstützen das Windows XP Service Pack 2 und werden von Microsofts neuem Windows Security Center erkannt. „Unsere Zusammenarbeit mit McAfee ist elementarer Bestandteil für die reibungslose und einfache Nutzung des neuen Windows Security Centers, das Windows XP SP 2 ihnen bereitstellt“, kommentiert Will Poole, Senior Vice President von Microsoft. „Die PC-Sicherheit ist heute angesichts der ständig neuen Bedrohungen von vorrangiger Bedeutung. Umso wichtiger ist es, dass Microsoft mit Branchenführern wie McAfee zusammenarbeitet, um Windows-Nutzern innovative Lösungen anzubieten.“ Mit dem Service Pack 2 stellt Microsoft den Nutzern von Windows XP fortschrittliche Sicherheitstechnologien bereit, die sie durch den Bezug der neuesten Sicherheitsupdates von Microsoft stets auf dem aktuellsten Stand halten können. Es richtet strengere Sicherheitseinstellungen ein und sorgt durch die automatische Installation neuer Features für einen besseren Schutz vor Hackerangriffen, Viren und anderen Sicherheitsbedrohungen. Darüber hinaus ermöglicht Service Pack 2 die Nutzung neuer Technologien wie Wi-Fi und Bluetooth und sorgt durch eine bessere Hardware- und Treiber-Unterstützung dafür, dass Anwender ihren PC noch problemloser und produktiver nutzen können. Diese Presseinformation sowie druckfähiges Bildmaterial finden Sie auch online unter www.harvard.de. Über McAfee Mit Hauptsitz in Santa Clara, Kalifornien (USA), bietet McAfee®, Inc. Best-of-breed-Sicherheitslösungen, die Netzwerke von Störungen freihalten und Computersysteme vor der nächsten Generation getarnter Attacken und Bedrohungen schützen. Zu den Kunden von McAfee zählen Großunternehmen, Behörden, kleine und mittelständische Unternehmen und Privatanwender. Weitere Informationen erhalten Sie über http://www.mcafee.com/. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: McAfee GmbH Isabell Unseld Ohmstraße 1 85716 Unterschleißheim Tel: 089 / 3707 1535 Fax: 089 / 3707 1199 E-Mail: isabell_unseld@mcafee.com Harvard PR: Jürgen Rast Tom Henkel Westendstraße 193-195 80686 München Tel.: 089/53 29 57 - 0 Fax: 089/53 29 57 - 888 E-Mail: jrast@harvard.de tom.henkel@harvard.de
12. Aug 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Selma Kasimay, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 279 Wörter, 2420 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über McAfee, Inc.


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von McAfee, Inc.


Sicherheits-Labyrinth: Unübersichtliche IT-Sicherheitslage bedrückt europäische Unternehmen

79 Prozent der Unternehmen in Deutschland wünschen einen einheitlichen Überblick über ihre IT-Infrastruktur

25.09.2006
25.09.2006: Die Studie wurde von Ipsos MORI Research im Auftrag von McAfee durchgeführt, um Licht in die zunehmend komplexen Sicherheits-arrangements vieler europäischer Unternehmen zu bringen. Insgesamt 600 Unternehmen in sechs europäischen Ländern (Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, den Niederlanden und Spanien) wurden befragt. Fast ein Drittel der angesprochenen Unternehmen (30 Prozent im Gesamtschnitt, in Deutschland 38 Prozent) setzen mindestens fünf Sicherheitslösungen ein. Bei einem Fünftel der Unternehmen mit über 1000 Angestellten (22 Prozent in allen Ländern – 14 Proz... | Weiterlesen

Richtungsweisende Studie von McAfee belegt: Verwendung von Suchmaschinen birgt Risiken für Internet-Benutzer

Suchabfragen verursachen geschätzte 285 Millionen Klicks zu risikobehafteten Sites

15.05.2006
15.05.2006: Die wichtigsten Erkenntnisse der Studie auf einen Blick: •Alle gängigen Suchmaschinen listeten risikobehaftete Sites in ihren Ergebnissen bei der Suche nach häufig verwendeten Stichwörtern auf. •Wurde nach ganz bestimmten populären Stichwörtern gesucht, beispielsweise nach kostenlosen Screensavern, digitaler Musik, gängigen Software-Titeln oder Sängern, stieg die Quote von gefährlichen Sites in den Ergebnislisten auf bis zu 72 Prozent. Datenbank von SiteAdvisor als Basis für Studie Die neue Studie ist die erste eingehende Untersuchung der Suchmaschinen-Sicherheit und konnte ... | Weiterlesen

McAfee präsentiert neues Service-Portal für Unternehmenskunden

Kundenportal überzeugt durch umfassende Funktionalität und innovatives Konzept

04.05.2006
04.05.2006: Das McAfee ServicePortal bietet verschiedene Möglichkeiten zur Beantwortung von Supportfragen der Unternehmenskunden. Die erste heißt „Self Healing“ und nutzt den McAfee Virtual Technician (MVT) zur Lösung von allgemeinen Problemen. MVT ist ein Web-basiertes Tool, mit dem festgestellt werden kann, ob Produkte von McAfee richtig installiert, auf dem neuesten Stand und funktionsbereit sind. Die zweite Methode, genannt „Self Service“, bietet den Kunden mit dem „Lesen-Sehen-Umsetzen“-Konzept effektive Unterstützung. Der „Lesen“-Support besteht aus McAfee KnowledgeBase, Product Documen... | Weiterlesen