Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

sones auf dem Enterprise Open Source Day: quelloffene Datenbanken für Unternehmen

Von sones GmbH

- Vertreter der NoSQL-Bewegung stellt sein Commercial Open Source Geschäftsmodell vor - Graphdatenbank als Cloudlösung: Datenkonsolidierung für unstrukturierte Daten

Welche Erfolgsfaktoren sprechen für eine Enterprise Open Source Strategie? Die sones GmbH, Vertreter der NoSQL-Bewegung, beantwortet die Frage auf dem diesjährigen Enterprise Open Source Day in Nürnberg (01.02.2011). \r\n
Welche Erfolgsfaktoren sprechen für eine Enterprise Open Source Strategie? Die sones GmbH, Vertreter der NoSQL-Bewegung, beantwortet die Frage auf dem diesjährigen Enterprise Open Source Day in Nürnberg (01.02.2011). sones Datenbank vereinfacht Software-Architektur Im Vortrag (12 Uhr, Raum 2) "sones GraphDB: Die intelligente NoSQL Datenbank in der Cloud" stellt Alexander Oelling, Leiter New Business Development bei sones, die Graphdatenbank als quelloffene Cloud-Lösung vor. "Die GraphDB bietet die technische Grundlage für individuelle Datenbanklösungen und Erweiterungen", sagt Oelling. "Die Softwarearchitektur vieler Unternehmen lässt sich damit vereinfachen. Die Anwendung hilft im Enterprise-Bereich, verschiedene operative Quellsysteme zu konsolidieren", erläutert er. So bietet die ganzheitliche Lösung eine vernetzte Datenspeicherung sowie ein intelligentes Datenmanagementsystem. Unstrukturierte, semi-strukturierte und strukturierte Daten lassen sich zueinander in Verbindung setzen und über Schnittstellen managen und auswerten. Dazu gehören unter anderem Video-Dateien, Bilder und Texte. sones bietet die quelloffene GraphDB bereits in der Amazon Cloud sowie auf Winwos Azure an. Sicherheit durch Enterprise Open Source Im Vortrag präsentiert Oelling zugleich das Geschäftsmodell von sones. "Commercial Open Source ist in zahlreichen Unternehmen extrem beliebt. Die Art der Softwareverbreitung bietet sowohl Enterprise-Kunden als auch Open-Source-Nutzern große Sicherheit für das Bestehen ihres Geschäftes. Sie wissen, dass die Anwendung einerseits unter den Augen vieler stetig verbessert wird. Andererseits sind sie nicht von den Geschicken des Anbieters abhängig und können auf das Wissen der Community zurückgreifen", erläutert Oelling. Workshops zu neuesten Entwicklungen Der Enterprise Open Source Day ist eine Plattform für Interessierte des Einsatzes von Open Source Software im Enterprise-Umfeld. Open Source Hersteller präsentieren neueste Produkte und Entwicklungen, die Teilnehmer können ihr Wissen in Workshops vertiefen. Die Veranstaltung findet im Nürnberger Hotel Arvena Park am Frankencenter statt. sones GmbH Julia Jungheinrich Eugen-Richter-Str. 44 99085 Erfurt +49 (0)361/3026250 http://www.sones.com Pressekontakt: Agentur Frische Fische Anja Gorille Priessnitzstrasse 7 01099 Dresden ag@frische-fische.com 0351 - 2736956 http://www.frische-fische.de

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 3.5)

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anja Gorille, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 279 Wörter, 2442 Zeichen. Artikel reklamieren

Über sones GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 9

Weitere Pressemeldungen von sones GmbH


sones veröffentlicht GraphDB 2.0

- Noch näher am Nutzer aus Semantic-Web und E-Commerce - Mehrere Abfragesprachen parallel betreiben, leichter implementierbar, modulare Architektur, gesteigerte Performance - Einsatz im Open-Source- und Enterprise-Umfeld

11.05.2011: Die sones GmbH gibt heute die sones GraphDB 2.0 für den produktiven Einsatz frei. Die Graphdatenbank ist jetzt erheblich performanter und ihre Architektur von nun an modular. Sie bietet verbesserte Softwareschnittstellen für Indices, verschiedene Anfragesprachen, wie die sones-eigene Graph Query Language (GQL), und Persistenzmodule. Optimiertes Modulkonzept Mit dem neuen, optimierten Plug-In-Modul-Konzept lassen sich zukünftig zur GQL alternative Anfragesprachen an die GraphDB anfügen und sogar parallel betreiben. Diese Funktionalität bietet bisher keine andere Graphdatenbank. "Ers... | Weiterlesen

sones GraphDB soll Zusammenhänge zwischen Wikipedia-Einträgen identifizieren

Eine Anwendung der sones GraphDB für DBpedia soll aufdecken, welche Wiki Artikel auch indirekt zusammengehören. Nutzer können Beziehungen zwischen den Einträgen künftig noch schneller erkennen.

04.04.2011: Die neuartige Datenbank "sones GraphDB" analysiert Einträge von Wikipedia, um diese künftig noch besser miteinander zu verknüpfen. Zu diesem Forschungszweck stellt die sones GmbH ihre Anwendung der Universität Leipzig zur Verfügung. Die neuartige Datenbank wird für das Projekt DBpedia 3,5 Millionen Datensätze analysieren. Artikel auf Wikipedia besser verknüpfen DBpedia ist ein Projekt der Universität Leipzig, der Freien Universität Berlin und von Open Link Software. Es extrahiert strukturiertes Wissen aus Wikipedia-Artikeln und verbindet dieses mit anderen Informationen, wie z.... | Weiterlesen

CeBIT 2011: sones präsentiert Quellcode-Analyse-Tool für .NET-Anwendungen

- Intelligente Anwendung hilft .NET-Entwicklern bei Software-Portierungen - sones stellt in Halle 4 Stand 26 A Bereich P 35 aus

21.02.2011: Auf der CeBIT 2011 stellt die sones GmbH, Entwickler der Graphdatenbank "GraphDB", ein neuartiges Quellcode-Analyse-Tool vor. Die bisher einmalige Anwendung in der Entwicklergemeinde unterstützt Developer, die das .NET-Framework von Microsoft nutzen, bei der Portierung von .NET-Anwendungen. Die Software funktioniert in Verbindung mit der Graphdatenbank von sones. Clevere Hilfe für Software-Portierungen Das Tool analysiert die Quelltexte von .NET-Anwendungen und zeigt deren Abhängigkeiten zu den verschiedenen Versionen des .NET -Frameworks. Dafür nutzt es die sones GraphDB, in der sä... | Weiterlesen