Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Gartner positioniert iBOLT im Magic Quadrant für Application Platform Suites (APS)

Von Magic Software

Ismaning, 23. August 2004. Magic Software Enterprises, spezialisiert auf Lösungen für Software-Entwicklung und -Integration, gibt bekannt, dass die Integrations-Suite iBOLT in den neuen Magic Quadrant für Application Platform Suites (APS) von Gartner Research aufgenommen wurde (2Q04, Y. Natis, et al, 30. Juni 2004). Laut Gartners Definition handelt es sich bei APS um „integrierte Einheiten dreier fundamentaler Runtime-Technologien – eine wiederverwendbare Plattform für Bereitstellung von Business-Software (Komponenten und Services), Business-Integration und Benutzerinteraktionen. Die Technologie von Magic beinhaltet alle diese Komponenten und kann dadurch, kombiniert mit umfassender Expertise und einer representativen Kundenbasis, jeder Zeit mit anderen ASP-Anbietern konkurrieren.
Magic Software, dessen Produkte mittlerweile von einer großen Zahl unabhängiger Software-Anbieter eingesetzt werden, liefert bereits seit 1999 APS-Komponenten. 2003 wurden diese in der iBOLT-Plattform in einem APS-Produkt zusammengefasst, die speziell auf heterogene IT-Landschaften ausgerichtet ist. Service-orientierte Architektur für maximale Flexibilität System-Integratoren und Lösungsanbieter können mit Hilfe der auf offenen Standards basierenden und Service-orientierten Architektur von iBOLT ihre IT-Infrastruktur flexibel an ihre Bedürfnisse anpassen und notwendige Integrations-Projekte leichter umsetzen. Das standardisierte und umfangreiche Integrations-Framework von iBOLT verfügt über eine umfangreiche Funktionalitäten für Business-Integration, Prozess-Management und Monitoring, wodurch sowohl Integratoren als auch Kunden von einer zügigen Projektentwicklung und –Umsetzung, niedrigeren Implementierungs- und Wartungskosten, sowie einer größeren Kundenzufriedenheit profitieren. „Die Tatsache, dass uns eines der weltweit größten Telekommunikationsunternehmen sein Vertrauen entgegenbringt, spricht eine deutliche Sprache“, erklärte Regev Yativ, Managing Director von Magic EMEA. „Ausschlaggebend bei der Entscheidung von Vodafone für iBOLT Portal war letztendlich die einzigartige und fortschrittliche Architektur. Wir sind davon überzeugt, dass iBOLT Portal bei der Verbesserung der Kundenservices eine maßgebliche Rolle spielen wird. Die Lösung wird zu mehr Kundenzufriedenheit, höheren Einnahmen und einem schnelleren ROI beitragen. Vodafone folgt dem Beispiel zahlreicher Unternehmen, die sich für iBOLT entschieden haben, um komplizierte und geschäftskritische Aufgaben zu bewältigen. Der wachsende Stamm an iBOLT-Kunden in der EMEA-Region ist der eindrucksvollste Beweis.“ Über Magic Software Enterprises Magic Software Enterprises, Mitglied der Formula Systems Group, entwickelt, vertreibt und unterstützt Technologien zur Softwareintegration und -entwicklung. So können Unternehmen den Entwicklungs- und Implementierungsprozess ihrer Anwendungen wesentlich beschleunigen und diese in existierende Lösungen integrieren. Magic-Technologie, die Magic-Anwendungen und Professional Services sind durch ein weltweites Netzwerk von Niederlassungen, Distributoren und Magic Solution Providern (MSP) in ca. 50 Ländern auf der ganzen Welt verfügbar. Zurzeit gibt es etwa 5.000 Magic-basierte Lösungen weltweit, über 2 Millionen Installationen und rund 150.000 Entwickler, die mit Magic an neuen Lösungen arbeiten. Magic Software Enterprises ist bereits seit 1983 auf dem Markt aktiv und seit 1991 an der High-Tech Börse NASDAQ in New York notiert. Die deutsche Niederlassung befindet sich in München. Weitere Informationen finden sich im Internet unter: www.magicsoftware.com Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Presse: Alexandra Rudhart Jürgen Rast Harvard Public Relations GmbH Westendstr. 193-195 D-80686 München Tel.: 089 – 532957-34 Fax: 089 – 532957-888 alexandra.rudhart@harvard.de juergen.rast@harvard.de Unternehmen: Michaela Kagerer Magic Software Enterprises Lise-Meitner-Straße 3 85737 Ismaning Tel.: 089/962 73-0 Fax: 089/962 73-100 michaela_kagerer@magicsoftware.com
23. Aug 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christian Klees, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 362 Wörter, 3308 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Magic Software


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Magic Software


Magic Software Enterprises bietet kostenloses Webinar an

Prozessgesteuerte Kommunikation für Kreditinstitute

03.05.2005
03.05.2005: In kaum einem anderen Bereich hängt der wirtschaftliche Erfolg von Unternehmen so stark von einer perfekt funktionierenden Kommunikation ab wie im Finanzsektor, wo täglich Millionen digitaler Nachrichten zwischen Systemen ausgetauscht werden. Die Herausforderung ist dabei, trotz der Vielzahl verschiedener Front- und Back-Office-Systeme, unterschiedlicher Applikationen, internationaler Börsen, Clearingunternehmen, Wertpapierbrokern und Financial Datapools optimale Kommunikationsprozesse zu modellieren und zu implementieren. iBOLT InterPort verfügt über integrierte, leistungsfähige Interfa... | Weiterlesen

14.04.2005: Beim Sieg im Rad-Race profitierte Magic Hands von der profilierten „Biografie“ Magics als reinrassiges RAD-Tool. Schon seit 1983 programmieren Entwickler mit dem Werkzeug in einer codelosen, grafisch orientierten Umgebung datenbank- und plattformunabhängige Applikationen. Je nach Aufgabe und Plattform reduzieren sich die Entwicklungszeiten durch die Technologie auf ein Zehntel gegenüber traditionellen codebasierten Programmiermethoden. Auch heute noch wird der eDeveloper als reines Entwicklungswerkzeug eingesetzt. Er verleiht jedoch auch der Magic-Integrationssplattform iBOLT Programmierf... | Weiterlesen

Magic Software bricht auf der CeBIT 2005 die Barrieren der Business Integration und lässt Entwicklerherzen höher schlagen

Modernisierung, Integration und Entwicklung von EAI-Werkzeugen stehen bei Magic Software auf dem Programm

13.01.2005
13.01.2005: iBOLT 2.0 – Integrationsplattform für Projekte mit Zukunft Magic iBOLT ist ein umfangreiches Integrationsframework und hilft Unternehmen die Geschäftsprozesse zu straffen und zu verbessern. Die neue Version der Integrationsplattform iBOLT verfügt über erweiterte Funktionen für eine einheitliche Business Connectivity und Automatisierung, bei gleichzeitiger Vereinfachung und Reduzierung der potenziellen Risiken des Integrationsprozesses. Als umfassende Lösung besitzt iBOLT ein voll funktionsfähiges Business Process Management (BPM), Business Activity Monitoring (BAM) und Enterprise... | Weiterlesen